Braisieren

Schmoren oder braisieren ist eine Kombination der Garmethoden Braten, Kochen und Dünsten. Sie wird hauptsächlich für die Zubereitung von Fleisch angewendet, das eher langfaserig und bindegewebshaltig ist, und deshalb beim Braten zäh werden würde. Außer Fleisch können auch Gemüse und Pilze geschmort werden.

Nachdem das Schmorgut scharf und kurz angebraten wurde, damit sich Röststoffe auf der Oberfläche bilden, wird es mit Flüssigkeit abgelöscht. Danach wird es mit weiteren Zutaten in einem geschlossenen Topf bei mäßiger Temperatur fertig gegart. Durch diese Garmethode gewinnt das Fleisch an Geschmack und wird mürbe, denn durch Flüssigkeit und drucklosen Dampf bleibt die Kerntemperatur automatisch im geeigneten Bereich (siehe Braten). Der Schmorprozess kann über mehrere Stunden aufrecht erhalten werden, besonders wenn die Temperatur 80 bis 100 °C nicht übersteigt, die genügt, um das Bindegewebe in Gelatine zu verwandeln.

Die üblichen Zutaten für den Schmorfond sind kräftige Fleischbrühe, Wein, Speck, Wurzelgemüse und Zwiebeln, Gewürze nach Rezept. Bei einigen Gerichten bildet der reduzierte und gereinigte Fond die Grundlage für eine besonders aromatische Sauce.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • braisieren — brai|sie|ren [brɛ...] <sw. V.; hat (Kochk.): in der Brühe dämpfen …   Universal-Lexikon

  • braisieren — brai|sie|ren <aus gleichbed. fr. braiser> in der Brühe dämpfen …   Das große Fremdwörterbuch

  • Garmethode — Beim Kochen wird (insbesondere gemäss Schweizer Koch Ausbildung) zwischen 15 Grundzubereitungsarten unterschieden, auf denen die Zubereitung aller nicht rohen Gerichte aufgebaut ist: Backen im Ofen Blanchieren Braten Dämpfen Dünsten Frittieren… …   Deutsch Wikipedia

  • Garmethoden — Beim Kochen wird (insbesondere gemäss Schweizer Koch Ausbildung) zwischen 15 Grundzubereitungsarten unterschieden, auf denen die Zubereitung aller nicht rohen Gerichte aufgebaut ist: Backen im Ofen Blanchieren Braten Dämpfen Dünsten Frittieren… …   Deutsch Wikipedia

  • Grundzubereitungsarten — Beim Kochen wird (insbesondere gemäss Schweizer Koch Ausbildung) zwischen 15 Grundzubereitungsarten unterschieden, auf denen die Zubereitung aller nicht rohen Gerichte aufgebaut ist: Backen im Ofen Blanchieren Braten Dämpfen Dünsten Frittieren… …   Deutsch Wikipedia

  • Hausfrauen-Art — Als Garnitur (im 17. Jhd. aus französisch garniture, „Verzierung“ entlehnt) wird küchensprachlich die Beilage oder Sauce eines Gerichtes, die Füllung einer Teigpastete oder die Einlage einer Suppe bezeichnet. Es gibt mehrere hundert präzise… …   Deutsch Wikipedia

  • Hausfrauen Art — Als Garnitur (im 17. Jhd. aus französisch garniture, „Verzierung“ entlehnt) wird küchensprachlich die Beilage oder Sauce eines Gerichtes, die Füllung einer Teigpastete oder die Einlage einer Suppe bezeichnet. Es gibt mehrere hundert präzise… …   Deutsch Wikipedia

  • Hausfrauenart — Als Garnitur (im 17. Jhd. aus französisch garniture, „Verzierung“ entlehnt) wird küchensprachlich die Beilage oder Sauce eines Gerichtes, die Füllung einer Teigpastete oder die Einlage einer Suppe bezeichnet. Es gibt mehrere hundert präzise… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der klassischen Garnituren — Als Garnitur (im 17. Jhd. aus französisch garniture, „Verzierung“ entlehnt) wird küchensprachlich die Beilage oder Sauce eines Gerichtes, die Füllung einer Teigpastete oder die Einlage einer Suppe bezeichnet. Es gibt mehrere hundert präzise… …   Deutsch Wikipedia

  • Nelsonkotelett — Als Garnitur (im 17. Jhd. aus französisch garniture, „Verzierung“ entlehnt) wird küchensprachlich die Beilage oder Sauce eines Gerichtes, die Füllung einer Teigpastete oder die Einlage einer Suppe bezeichnet. Es gibt mehrere hundert präzise… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”