Braith-Mali-Museum
Blick in die stadtgeschichtliche Abteilung
Denkmal vor dem Museum mit Büsten von Braith (links) und Mali (rechts)

Das Braith-Mali-Museum ist ein Mehrspartenmuseum in Biberach an der Riß in Oberschwaben.

Geschichte

Seit 1898 legten zahlreiche Stifter und Mäzene den Grundstock für ein Biberacher Bürgermuseum, das 1902 in den historischen Räumen des Hospitals zum Heiligen Geist eröffnet wurde.

Mit der Übernahme des Nachlasses der Münchner Maler Anton Braith (eines gebürtigen Biberachers, 1836-1905) und Christian Mali (1832-1906) in den Jahren 1905-1908 gelangten deren repräsentative, reich ausgestattete Atelierräume in das Biberacher Museum. Heute gelten die Braith-Mali-Salons als die einzigen vollständig erhaltenen Künstlerateliers des 19. Jahrhunderts.

Sammlung

Das Museum umfasst die Abteilungen

  1. Naturkunde mit lebensnah gestalteten Biotopen
  2. Archäologie der Besiedlung Oberschwabens (u. a. Sammlung Forschner)
  3. Gotik
  4. Kunst des 17. bis 19. Jahrhunderts (mit Werken von Johann Heinrich Schönfeld und Johann Baptist Pflug sowie der Malerfamilie Peters)
  5. Historische Künstlerateliers der Tiermaler Anton Braith und Christian Mali
  6. Galerie der Moderne mit Werken von Jakob Bräckle (einschließlich seines Ateliers), Julius Kaesdorf, Romane Holderried Kaesdorf und Gemälden und Grafiken des Expressionisten Ernst Ludwig Kirchner
  7. Geschichte der Stadt Biberach, darunter Spielzeug von Rock & Graner
Bräckle-Atelier

Eine Informationsecke im Treppenhaus stellt den Designer Heinz H. Engler vor.

Das dreidimensionale Modell der Stadt Biberach im Erdgeschoss kann ohne Eintrittsgebühr besichtigt werden und wird auch bei Stadtführungen gezeigt.

Weblinks

 Commons: Braith-Mali-Museum Biberach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
48.097929.79015

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anton Braith — (* 2. September 1836 in Biberach an der Riß; † 3. Januar 1905 ebenda) war ein deutscher Tier und Landschaftsmaler und Professor an der Akademie der Bildenden Künste München …   Deutsch Wikipedia

  • Kulturgeschichtliches Museum — Filmmuseum Potsdam Musikinstrumenten Museum Markneukirchen Diese Liste gibt einen Überblick über Museen in Deutschland. Sie ist nach thematischen Schwerpunkten sortiert und erhebt keinen Anspruc …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Friedrich Mali — (* 6. Oktober 1832 in Darthuizen, Niederlande; † 1. Oktober 1906 in München) war ein deutscher Kunstmaler und Professor in München. Er ist der jüngere Bruder des Malers Johannes Cornelis Jacobus Mali. Christian Mali …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Mali — Christian Friedrich Mali (* 6. Oktober 1832 in Darthuizen, Niederlande; † 1. Oktober 1906 in München) war ein deutscher Kunstmaler und Professor in München. Er ist der jüngere Bruder des Malers Johannes Cornelis Jacobus Mali. Christian Mali …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Biberach (Riß) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Biberach(Riß) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Biberach-Mettenberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Biberach/Riss — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Biberach/Riß — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Biberach (Riß) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”