Brakpan
Brakpan
Brakpan (Gauteng)
Brakpan
Brakpan
Basisdaten
Staat Südafrika
Provinz Gauteng
Metropole Ekurhuleni
Einwohner 364.117 (2010)
Gründung 1888
ISO 3166-2 ZA-GP
Webauftritt www.brakpan-online.co.za (englisch)
-26.23666666666728.364444444444

Brakpan (deutsch etwa: „Flacher Brackwassersee“) ist eine Großstadt in Südafrika. Sie gehört zur Provinz Gauteng und liegt in der Ekurhuleni-Region, die vormals in ähnlicher Lage als East Rand bekannt war. Die Stadt hat 364.117 Einwohner (Stand: 2010; Hochrechnung).[1]

Inhaltsverzeichnis

Name

Brakpan wurde auf dem Gelände einer Farm gegründet, auf dem es einen mit Brackwasser gefüllten flachen See gab.

Geographische Lage

Die Stadt liegt rund 1.600 Meter über dem Meeresspiegel. Brakpan liegt im East Rand, der den östlichen Teil des Witwatersrands umfasst. Unmittelbar nördlich liegt die Stadt Benoni, südöstlich die Stadt Springs.

Geschichte

Vor 1888 wurde Brakpan auf dem Gelände der Farm Weltevreden (deutsch etwa: „Sehr zufrieden“) gegründet. 1888 wurden Kohlevorkommen entdeckt. Die Kohlemine erhielt den Namen Brakpan Collieries. Ebenso wurde ein Kohlekraftwerk errichtet. Brakpan erhielt in der Folge einen Bahnhof an der Bahnstrecke Germiston–Springs. 1905 errichtete die Brakpan Mines Company die ersten beiden Goldminen in Brakpan. Damals hatte eine der Minen mit 120 Metern Höhe die höchste Abraumhalde der Welt.

Bis 1912 war Brakpan ein Stadtteil von Benoni, erhielt dann aber Stadtrechte. 1922 nahmen weiße Minenarbeiter an einem Streik und einer Revolte gegen die Regierung teil.

Die Erträge der Goldminen sanken schrittweise. Andere Industriebetriebe siedelten sich in Brakpan an, insbesondere aus den Bereichen Eisengewinnung und Maschinenbau. Dabei profitierte Brakpan von seiner zentralen Lage im östlichen Witwatersrand.

2000 wurde Brakpan ein Teil der Ekurhuleni Metropolitan Municipality.

Wirtschaft

Industriebetriebe bilden die Haupteinnahmequelle von Brakpan. Daneben wurde der Vergnügungspark mit dem größten Kasino Südafrikas, Carnival City, errichtet, der insbesondere für Touristen gedacht ist.

Verkehr

Brakpan liegt an der Fernstraße N17.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. World Gazetteer: Republik Südafrika – die wichtigsten Städte. World Gazetteer. Abgerufen am 6. April 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brakpan — 26°14′12″S 28°21′52″E / 26.23667, 28.36444 Brakpan est une ville minière (or et ur …   Wikipédia en Français

  • Brakpan — /brak pan /, n. a city in the NE Republic of South Africa, near Johannesburg. 113,115. * * * ▪ South Africa       town, Gauteng province, South Africa, east of Johannesburg. It is part of the mining and industrial complex of the East Rand area… …   Universalium

  • Brakpan — Original name in latin Brakpan Name in other language Brakpan State code ZA Continent/City Africa/Johannesburg longitude 26.23656 latitude 28.36938 altitude 1631 Population 305692 Date 2012 07 12 …   Cities with a population over 1000 database

  • Brakpan — /ˈbrækpæn/ (say brakpan) noun a goldmining town in the Republic of South Africa, in Mpumalanga province …   Australian English dictionary

  • Brakpan — geographical name city NE Republic of South Africa in Gauteng on the Witwatersrand S of Johannesburg population 85,044 …   New Collegiate Dictionary

  • Brakpan — ► C. del NE de la República de Sudáfrica, en la prov. de Transvaal; 113 115 h …   Enciclopedia Universal

  • Brakpan — Brạkpan,   Stadt im Wirtschaftsgebiet Witwatersrand, Provinz Gauteng, Republik Südafrika, etwa 110 000 Einwohner; Goldbergbau, Eisenindustrie …   Universal-Lexikon

  • Brakpan — Brak•pan [[t]ˈbrækˌpæn[/t]] n. geg a city in the NE Republic of South Africa, near Johannesburg. 85,044 …   From formal English to slang

  • Brakpan — /brak pan /, n. a city in the NE Republic of South Africa, near Johannesburg. 113,115 …   Useful english dictionary

  • Brakpan, Gauteng — Brakpan is a gold and uranium mining town in Gauteng, South Africa. The name Brakpan was first used by the British in the 1880s because of a non perennial lake that would annually dry to become a brackish pan .HistoryThe name Brakpan comes from a …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”