Bramantino
Pietà (spätes 15. Jh.)

Bramantino (* um 1470 in Mailand; † 1536; eigentlich Bartolommeo Suardi) war ein italienischer Architekt und Maler.

Bramantino war eine Zeit lang Gehilfe Donato Bramantes, woher er seinen Beinamen Bramantino (der kleine Bramante) erhielt. Er begleitete jenen auch nach Rom, wo er im Vatikan tätig war. In Mailand werden ihm die Vorhalle der Kirche San Nazaro (1518) und verschiedene Gemälde in der Ambrosiana und Brera (Anbetung Christi, ein dreiteiliger Madonnenaltar, das Fresko einer Madonna mit zwei Engeln) zugeschrieben. Er soll die malerischen Entwürfe Bramantes ausgeführt haben. Im Jahr 1523 war er als Ingenieur bei der Belagerung Mailands durch die Franzosen im Dienste des Herzogs Francesco Maria II. tätig. Als Maler stand er anfangs unter dem Einfluss des Vincenzo Foppa, dann des Leonardo da Vinci Er starb um 1535.

Einige seiner Werke

  • Madonna del Latte, um 1490, Holz, 46×36 cm.
  • Maria mit Heiligen, Holz, 205×166 cm.
  • Maria mit zwei Heiligen, Fresko, 240×135 cm.
  • Pietà, Leinwand, 195×152 cm.
  • Triptychon von S. Michele, 1510, Holz, 123×156 cm.

Literaturhinweise

Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bramantino — Saltar a navegación, búsqueda Vir dolorum (Madrid, Museo Thyssen Bornemisza) …   Wikipedia Español

  • Bramantīno — Bramantīno, 1) Agostino, geb. um 1420 in Mailand; seine mit Pietro della Francesca unter Papst Nicolaus V. ausgeführten Malereien im Vatican wurden auf Befehl Julius II. herabgeschlagen, um denen Rafaels Platz zu machen. 2) Bartolomeo Suardi,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bramantino — Bramantino,   eigentlich Bartolomeo Suạrdi, italienischer Maler, Architekt, * Mailand um 1465, ✝ ebenda 1530; arbeitete in Mailand und Rom, zeitweilig mit Bramante (daher sein Name); seit 1525 Hofmaler der Sforza in Mailand; beeinflusste… …   Universal-Lexikon

  • Bramantino — Bartolomeo Suardi, best known as Bramantino (c. 1456 ndash; c. 1530) [Dates are very variable; these are from the Getty Union [http://www.getty.edu/vow/ULANFullDisplay?find=Bramantino role= nation= prev page=1 subjectid=500005572 Artist Name… …   Wikipedia

  • Bramantino — Pietà avec saint Sébastien et saint Roch (fin du XVe) Bartolommeo Suardi dit le Bramantino (Milan, milieu du XVe siècle vers 1530) est un peintre et un archi …   Wikipédia en Français

  • Bramantino — ▪ Italian painter byname of  Bartolommeo Suardi   born c. 1465, Milan died 1530, Milan       Italian painter and architect of the Milanese school and a disciple of Donato Bramante. An independent master, his expressive style was marked by an… …   Universalium

  • Bramantino — soprannome di Suardi, Bartolomeo …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • Représentation artistique de Jésus-Christ — Dans les bras de Joseph, Guido Reni (1635) …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Bra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Malern/B — Maler   A B C D E F G H I J K L M N O P Q R …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”