Bramber Castle
Überreste des Torhauses von Bramber Castle
Ruine Bramber Castle auf einem Stich aus dem 17. Jahrhundert

Bramber Castle ist eine vermutlich aus dem Jahr 1070 stammende Erdhügelburg nahe dem Ort Bramber in West Sussex, England.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Nach der normannischen Eroberung Englands im Jahre 1066 errichtete William de Braose um das Jahr 1070 auf einem natürlichen Hügel nahe dem Dörfchen Bramber die Erdhügelburg Bramber Castle sowie eine normannische Kirche, die noch bis heute erhalten ist und noch immer für Gottesdienste verwendet wird. Es wird davon ausgegangen, dass der Ort für den Burgbau nahe dem Fluss Adur sowie der nahen Küstenlinie aus strategischen Gründen gewählt wurde.

Nach der Fertigstellung blieb Bramber Castle mit einer kurzen Ausnahme bis 1324 im Besitz der Familie De Braose. Über die weitere Geschichte sind keine präzisen Aufzeichnungen vorhanden. Festgehalten wurde lediglich, dass die der Burg angegliederte Kirche im englischen Bürgerkrieg im Jahre 1642 schwer beschädigt wurde.

Ruine

Überreste der Ringmauer

Heute stehen nur noch wenige Überreste der einstigen Burg. Der auffälligste Teil der Ruine ist der rund zehn Meter hohe Rest des ehemaligen Torhauses, der noch in voller Höhe erhalten ist und eine einzelne Fensteröffnung sowie die Aussparungen der ehemaligen Trägerbalken enthält. Hinter dem Torhaus finden sich weitere Überreste der Burg. So geht man davon aus, dass man nahe dem ehemaligen Torhaus die Grundmauern der Wohnbereiche und des Wachhauses besichtigen kann. Da früher große Mengen an Steinen für andere bauliche Zwecke in der Umgebung abtransportiert wurden, sind diese Überreste aber nur sehr schwer zu identifizieren.

Nördlich des Torhauses, relativ zentral auf dem Hügel, liegt der ehemalige, etwa zehn Meter hohe Erdhügel (vgl. Motte) von Bramber Castle. Nur wenige Meter entfernt können Überbleibsel der Ringmauer betrachtet werden. Diese sind an einigen Stellen in einer Höhe von rund drei Metern erhalten geblieben.

Heutige Nutzung

Trotz der großen Zerstörung der Burg ist das Gelände heute ein Anziehungspunkt für die lokale Bevölkerung. Die weitläufigen Grünflächen sowie der Bewuchs der Motte mit großen Bäumen führen dazu, dass viele Familien ihre Freizeit hier verbringen.

Weblinks

50.88365-0.31681111111112

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bramber Castle — is a Norman motte and bailey castle in the village of Bramber, West Sussex overlooking the River Adur (gbmapping|TQ185107).William De Braose constructed the castle c1070, along with the Norman church, on a natural mound and most of the surviving… …   Wikipedia

  • Bramber — Bramber …   Deutsch Wikipedia

  • Bramber — infobox UK place country = England static static image caption= Church of St. Nicholas latitude= 50.8828 longitude= 0.31414 official name = Bramber population = civil parish= Bramber shire district= Horsham shire county= West Sussex region= South …   Wikipedia

  • Bramber railway station — Infobox UK disused station name = Bramber gridref = TQ186104 caption = manager = London, Brighton and South Coast Railway owner = Southern Railway Southern Region of British Railways locale = Bramber borough = Horsham, West Sussex platforms = 2… …   Wikipedia

  • Castle class corvette — The Castle class corvettes were an updated version of the much more numerous Flower class corvettes of the Royal Navy, and started appearing during late 1943. They were equipped with radar as well as asdic.The Admiralty had decided to cease… …   Wikipedia

  • William de Braose, 1st Lord of Bramber — William de Braose, First Lord of Bramber born 1049 in Briouze, Normandy (today part of the Argentan Arrondissement in the region of Basse Normandie). (d. 1093/1096) was a Norman nobleman who participated in the victory at the Battle of Hastings… …   Wikipedia

  • Abergavenny Castle — Interior of the surviving curtain wall and four storey tower looking west from inside the castle grounds Abergavenny Castle is a castle in the market town of Abergavenny, Monmouthshire in south east Wales.[1] …   Wikipedia

  • Guillaume de Briouze — William de Braose, 1. Lord von Bramber (auch Guillaume de Briouze; * 1049 in Briouze, Normandie; † 1093/1096) war ein normannischer Adliger, der an der Schlacht von Hastings beteiligt war und Wilhelm den Eroberer bei der Invasion Englands… …   Deutsch Wikipedia

  • William de Braose — William de Braose, 1. Lord von Bramber (auch Guillaume de Briouze; * 1049 in Briouze, Normandie; † 1093/1096) war ein normannischer Adliger, der an der Schlacht von Hastings beteiligt war und Wilhelm den Eroberer bei der Invasion Englands… …   Deutsch Wikipedia

  • River Adur — The Adur is a river in Sussex, England. The Adur district of West Sussex is named after it. The river used to be navigable for large vessels up to the town of Steyning, where a large port used to be situated. However over time the river silted up …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”