Bran
Bran
Törzburg
Törcsvár
Wappen von Bran
Bran (Rumänien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Siebenbürgen
Kreis: Brașov
Koordinaten: 45° 31′ N, 25° 22′ O45.51611111111125.369444444444720Koordinaten: 45° 30′ 58″ N, 25° 22′ 10″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 720 m
Fläche: 67,85 km²
Einwohner: 5.334 (1. Juli 2007)
Bevölkerungsdichte: 79 Einwohner je km²
Postleitzahl: 507025
Telefonvorwahl: (+40) 02 68
Kfz-Kennzeichen: BV
Struktur und Verwaltung (Stand: 2008)
Gemeindeart: Gemeinde
Gliederung: Bran, Poarta, Predeluț, Șimon, Sohodol
Bürgermeister: Gheorghe Hermeneanu (PD-L)
Postanschrift: Str. Principală, nr. 504
loc. Bran, jud. Brașov, RO-507025
Webpräsenz:

Bran (dt. Törzburg, ung. Törcsvár) ist eine Gemeinde in Siebenbürgen, Rumänien, und liegt im Kreis Brașov.

Der 30 Kilometer von der Stadt Brașov (dt. Kronstadt) entfernte Ort wurde durch sein Schloss, das oberhalb der Ortschaft liegt, bekannt.

Inhaltsverzeichnis

Schloss Bran, die Törzburg

Hoch auf einem steilen Felsen beherrscht das Schloss die zu seinen Füßen liegende Schlucht und die Straße, welche Siebenbürgen mit der Walachei verbindet. Der Bau wurde 1377 beschlossen und anschließend ausgeführt.

Das Schloss Bran wird Touristen immer wieder als Draculaschloss präsentiert. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass Vlad III. Drăculea, dessen Herrschaft sich nicht auf dieses innerhalb des Karpatenbogens liegende Gebiet erstreckte, es nie betreten hat. Anderen Quellen zufolge hat er dort eine einzige Nacht in Gefangenschaft verbracht, als es noch der Stadt Kronstadt gehörte. Es erinnert jedoch sehr an die Beschreibung von Draculas Burg aus Bram Stokers gleichnamigem Roman.

Kronstadt als damaliger Eigentümer schenkte die Törzburg 1920 Königin Maria, der Gattin von König Ferdinand I.. Deren Tochter, Prinzessin Ileana, erbte das Schloss. Nach dem Zweiten Weltkrieg vom kommunistischen Rumänien übernommen, wurde Schloss Bran (bzw. die Törzburg) am 26. Mai 2006 mit einer offiziellen Zeremonie an Dominic von Habsburg, den Sohn und Erben von Prinzessin Ileana und Anton von Habsburg (aus der toskanischen Linie) übergeben. Bedingung war, dass das Schloss drei Jahre lang ein Museum bleibt.

Habsburg hat die Törzburg gemeinsam mit seinen Schwestern und Miterbinnen Maria Magdalena Holzhausen und Elisabeth Sandhofer am 1. Juni 2009 als Museum wiedereröffnet. Ausgestellt sind Objekte und Möbel aus dem Besitz der Familie Habsburg, darunter die Krone, ein Zepter und ein Silberdolch von König Ferdinand. Im Schlossturm wird ein Luxusappartement für Übernachtungen vermietet. Die ursprünglichen Exponate des Schlosses aus seiner Zeit im Staatsbesitz wurden vom Kulturministerium in ein neues Museum im benachbarten Zollhaus (ehem. Grenze Österreich-Ungarn / Rumänien) mitgenommen[1].

Galerie

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Tageszeitung Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien, Bukarest, 3. Juni 2009, S. 1: Törzburger Schloss als Museum wiedereröffnet.

Weblinks

 Commons: Bran – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bran — bran …   Dictionnaire des rimes

  • bran — [ brɑ̃ ] n. m. • bren XIIe ; lat. pop. °brennus, rad. gaul. °brenno 1 ♦ Partie la plus grossière du son. Par anal. Bran de scie : sciure de bois. 2 ♦ (XVe) Région. Excrément. On trouve aussi BREN [ brɑ̃; brɛ̃ ] …   Encyclopédie Universelle

  • bran — (bran) s. m. 1°   Partie du son la plus grossière.    Bran de Judas, tache de rousseur au visage. Locution vieillie, et qui vient sans doute de ce qu on se représenta Judas roux. 2°   Bran de scie, poudre qui tombe du bois quand on le scie.… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Bran — Saltar a navegación, búsqueda Bran puede hacer referencia a: Bran, municipio de Rumanía. Bran, comuna francesa en Charente Marítimo. Bran mac Febal, navegante legendario irlandés. Bran el Bendito, caudillo mítico de la Britannia pagana. Bran es… …   Wikipedia Español

  • Bran — /bran/, n. 1. Welsh Legend. a king of Britain and the brother of Manawydan and Branwen: his head was buried at London as a magical defense against invasion. He was sometimes regarded as a sea god or Christian saint. 2. a male given name, form of… …   Universalium

  • bran — BRAN. subst. m. Matière fécale. Il est bas. f♛/b] On appelle bassement Bran de Judas, Certaines taches de rousseur qui viennent au visage et aux mains. On appelle Bran de son, La plus grosse partie du son; et Bran de scie, La poudre du bois qu on …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • Bran — Bran, n. [OE. bren, bran, OF. bren, F. bran, from Celtic; cf. Armor. brenn, Ir. bran, bran, chaff.] 1. The broken coat of the seed of wheat, rye, or other cereal grain, separated from the flour or meal by sifting or bolting; the coarse, chaffy… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Bran — bran. (Del fr. branle, cierto baile antiguo). bran de Inglaterra. m. Baile usado antiguamente en España. * * * Pequeña ciudad situada en Transilvania, junto a la frontera con Valaquia (actualmente, Rumania) en plenos Cárpatos Transilvanos.… …   Enciclopedia Universal

  • bran — Bran, m. Combien qu il signifie du son, Furfur, si est il usurpé aussi pour l excrement de l homme, Stercus. Selon cette acception l on dit avec indignation et desdaing à quelqu un, Bran, bran, ou Bran pour vous, Stercoreris, ou Stercus tibi. Et… …   Thresor de la langue françoyse

  • bran — ou Bren. s. m. Matiere fecale. On appelle, Bran de Judas, Certaines taches de rousseur qui viennent au visage. Bran de vin. s. m. Terme dont on se sert ordinairement dans les armées pour signifier de l eau de vie. On appelle, Bran de son, La plus …   Dictionnaire de l'Académie française

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”