Branco (Fußballspieler)
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.

Branco (* 4. April 1964 in Bagé; eigentlich Claudio Ibrahim Vaz Leal) ist ein ehemaliger brasilianischer Fußballspieler.

Der linke Verteidiger Branco begann seine Profikarriere 1980 beim Sport Club Internacional in Porto Alegre. 1981 kam er zu Fluminense Rio de Janeiro und spielte dort bis 1986. Nach der Fußball-Weltmeisterschaft 1986 in Mexiko, wo Branco zwar im Viertelfinale gegen Frankreich beim Elfmeterschießen seinen Elfmeter verwandelt hatte, aber dennoch mit der Mannschaft ausgeschieden war, wechselte er nach Europa zu Brescia Calcio. 1988 kam er zum FC Porto, wo er bis 1991 spielte. Die Fußball-Weltmeisterschaft 1990 in Italien, wo er wiederum auf der linken Abwehrseite im brasilianischen Nationalteam gesetzt war, verlief noch enttäuschender als die WM zuvor. Die Brasilianer mussten bereits im Achtelfinale die Segel streichen.

1991 wechselte Branco wieder in die Serie A zu Genua 1893. 1993 kam er dann zurück nach Brasilien und spielte bei Grêmio Porto Alegre. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1994 fand sich Branco dann plötzlich auf der Ersatzbank bei Brasilien wieder. Der jüngere Leonardo Araújo hatte ihm auf der linken Abwehrseite den Rang abgelaufen. Sein fulminantes Comeback erlebte er, als Leonardo im Achtelfinale gegen die USA nach einem brutalen Ellbogencheck des Feldes verwiesen wurde und für den Rest des Turniers gesperrt wurde. Branco spielte im Viertelfinale gegen die Niederlande und wurde zum Matchwinner, als er mit einem Freistoß aus über 30 m Entfernung gegen Ed de Goey den 3:2 Siegtreffer erzielte. Im Finale gegen Italien verwandelte er seinen Elfmeter im Elfmeterschießen sicher und wurde Fußballweltmeister.

Branco hatte nun sein größtes Ziel erreicht und ließ in den folgenden Jahren seine Karriere ausklingen. 1995 spielte er kurz bei CR Flamengo, im gleichen Jahr auch bei Corinthians São Paulo, versuchte sich 1996 in England beim FC Middlesbrough und 1997 bei den New Jersey MetroStars.

Branco spielte insgesamt 72-mal für Brasilien und war durch seine gefürchteten harten Freistöße ein Vorläufer auf der linken Außenverteidigerposition von Roberto Carlos, der bei Brasilien sein Nachfolger wurde.



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Branco — ist der Familienname folgender Personen: Camilo Castelo Branco (1825–1890), portugiesischer Schriftsteller und Dichter Cristina Branco (Sängerin) (* 1972), portugiesische Fado Sängerin Cristina Branco (Handballspielerin) (* 1985), angolanische… …   Deutsch Wikipedia

  • Serge Branco — Spielerinformationen Geburtsort Douala, Kamerun Position Abwehr Vereine in der J …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Fußballspieler von Eintracht Frankfurt — Diese Liste beinhaltet alle Fußballspieler, die seit dem 24. August 1963, dem ersten Spieltag in der Geschichte der Fußball Bundesliga, mindestens einen Pflichtspieleinsatz für die erste Mannschaft von Eintracht Frankfurt im Liga , Pokal oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft 1994/Brasilien — Dieser Artikel behandelt die brasilianische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball Weltmeisterschaft 1994. Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikation 2 Brasilianisches Aufgebot 3 Spiele der brasilianischen Mannschaft 3.1 Vorrunde …   Deutsch Wikipedia

  • Fussball-Weltmeisterschaft 1994 — FIFA Fußball Weltmeisterschaft 1994 World Cup 94 Das Logo der FIFA Fußballweltmeisterschaften Anzahl Nationen 24 (von 131 Bewerbern) Weltmeister …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-WM 1994 — FIFA Fußball Weltmeisterschaft 1994 World Cup 94 Das Logo der FIFA Fußballweltmeisterschaften Anzahl Nationen 24 (von 131 Bewerbern) Weltmeister …   Deutsch Wikipedia

  • Fußballweltmeisterschaft 1994 — FIFA Fußball Weltmeisterschaft 1994 World Cup 94 Das Logo der FIFA Fußballweltmeisterschaften Anzahl Nationen 24 (von 131 Bewerbern) Weltmeister …   Deutsch Wikipedia

  • World Cup '94 — FIFA Fußball Weltmeisterschaft 1994 World Cup 94 Das Logo der FIFA Fußballweltmeisterschaften Anzahl Nationen 24 (von 131 Bewerbern) Weltmeister …   Deutsch Wikipedia

  • Fluminense — Voller Name Fluminense Football Club Gegründet 21. Juli 1902 Stadion …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”