Brand (Familienname)

Brand ist ein deutscher Familienname. Er gehört zu den 200 häufigsten Familiennamen in Deutschland. Wie auch die Familiennamen Brandt und Brant ist er eine Ableitung der Vornamen Hildebrand oder Hadebrand. Diese Namen waren früher besonders in Norddeutschland verbreitet. Von dort aus gelangte der Name Brand in etlichen Regionen Deutschlands. In Süddeutschland setzte sich häufig die Schreibweise Brandl oder Brantl durch. Neben der Deutung als Patronym ist Brand teilweise auch ein Herkunfts- oder Wohnstättenname, der sich z.B. von einer Brandstelle ableitet, die durch Brandrodung entstand. Frühe Namensvorkommen sind aus Seinsheim (1343) und Frankfurt (1493) überliefert.

Bekannte Namensträger

Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

  • Adam Brand (vor 1692–1746), deutscher Kaufmann und Forschungsreisender
  • Adolf Brand (1874–1945), deutscher Aktivist
  • Adolf von Brand (1803–1878), preußischer Gutsbesitzer und Politiker
  • Andreas Brand (* 1964), deutscher Kommunalpolitiker (Freie Wähler)

B

C

D

  • Dionne Brand (* 1953), kanadische Schriftstellerin
  • Dirk Brand (* 1969), deutscher Schlagzeuger und Musikpädagoge

E

F

  • Friedrich Brand (1891–1979), deutscher Beamter und Manager
  • Friedrich August Brand (1735–1806), österreichischer Landschafts- und Historienmaler
  • Fritz Brand (1889–1967), deutscher General der Artillerie

G

  • Gail Brand (* 1971), britische Jazz-Posaunistin
  • Georg Friedrich Brand (1798–1874), Bürgermeister von Biebelnheim und hessischer Landtagsabgeordneter
  • Gerd Brand (1921–1979), deutscher Philosoph und Wissenschaftsmanager
  • Glen Brand (1923–2008), US-amerikanischer Ringer
  • Gregor Brand (* 1957), deutscher Dichter und Schriftsteller
  • Guido K. Brand (1889–1945), deutscher Literaturhistoriker und Schriftsteller
  • Gustav Brand (1883–1963), deutscher Komponist und Kantor

H

I

J

  • Jakob Brand (1776–1833), deutscher Bischof der Diözese Limburg an der Lahn
  • Jochen Brand (* 1944), deutscher Handballspieler
  • Joel Brand (1906–1964), ungarisch-deutscher Zionist und Verbandsfunktionär
  • Johann Brand (* um 1340; † 1405), ab 1364 Bremer Ratsherr und von 1390 bis 1403 Bürgermeister
  • Johann Christian Brand (1722–1795), österreichischer Landschaftsmaler, Zeichner, Radierer und Kupferstecher
  • Johann Georg Brand (1645–1703), evangelischer Theologe und Professor für Mathematik und Metaphysik an der Universität Marburg
  • Johannes Henricus Brand (1823–1888), Präsident des Oranje-Freistaats
  • John Brand (1744–1806), englischer Volkskundler
  • Jürgen Brand (* 1945), Präsident des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen und Richter am Verfassungsgerichtshof für das Land Nordrhein-Westfalen

K

M

  • Markus Brand (* 1974), deutscher Fußballspieler
  • Maria Brand (geborene Renschen; 1877–1956), die erste weibliche Landtagsabgeordnete im oldenburgischen Landtag
  • Martin Brand (* 1975), deutscher Künstler
  • Max Brand, Pseudonym von Frederick Schiller Faust (1892–1944), amerikanischer Schriftsteller und Drehbuchautor
  • Max Brand (Komponist) (1896–1980), österreichischer Komponist
  • Max Brand (Künstler) (* 1982 in Leipzig), deutscher Künstler
  • Michael Brand (* 1973), deutscher Politiker (CDU)
  • Moritz Brand (1844–1927), sächsischer Landesscharfrichter
  • Myles Brand (1942–2009), US-amerikanischer Hochschul- und Sportfunktionär

N

  • Neville Brand (1920–1992), US-amerikanischer Schauspieler
  • Nonnosus Brand (1755–1793), bayerischer Komponist, Organist und Musikpädagoge

O

  • Olga Brand (1905–1973), Schweizer Germanistin, Schriftstellerin und Journalistin
  • Olivier Brand (* 1980), schweizerischer Skirennläufer
  • Oliver Brand (* 1974), deutscher Rechtswissenschaftler

P

  • Paul von Brand (1831–1904), preußischer Gutsbesitzer und Politiker
  • Paul Brand (* 1941), Schweizer Maler, Bildhauer und Hochschullehrer
  • Peter Brand, österreichischer Schauspieler
  • Peter Wilhelm Brand (1900–1978), deutscher Politiker (CDU)
  • Philipp Brand (1833–1914), Direktor einer Immobiliengesellschaft und Mitglied des Reichstags des Deutschen Kaiserreichs

Q

  • Quintin Brand (1893–1968), britischer Luftfahrtpionier

R

  • Rolf Brand (* 1932), deutscher Aikidō-Lehrer
  • Russell Brand (* 1975), britischer Komiker, Schauspieler und Moderator

S

T

U

V

W

Siehe auch

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Brand – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brand (Begriffsklärung) — Brand (zu brennen) bezeichnet: Brand, Feuer Brennen (Spirituose), hochprozentige alkoholischen Getränke Sintern, den Vorgang des Brennens zur Herstellung von Keramik Brand (Abzeichen), ein helles Abzeichen in dunklem Fell Brandzeichen zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Brand — 1. Aus einer Kurzform von Rufnamen auf » brand« (z.B. Hildebrand[t]) entstandener Familienname. 2. Herkunftsname oder Wohnstättenname zu dem häufigen Orts und Flurnamen Brand, der i. A. auf eine durch Brand gerodete Stelle hinweist …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Fischer (Familienname) — Fischer ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name ist abgeleitet von der Berufsbezeichnung des Fischers. Der Name Fischer ist der vierthäufigste deutsche Familienname. (Siehe: Liste der häufigsten Familiennamen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Brandt (Adelsgeschlecht) — Wappen der Familie von Brandt nach Siebmachers Wappenbuch …   Deutsch Wikipedia

  • Brandt — ist ein deutscher Familienname. Er wird in seiner Herkunft zurückgeführt auf die vor allem im norddeutschen Raum gebräuchliche Kurzform von Namen die auf ...brandt oder ...brand enden, wie Hildebrandt, Hadebrand, Herbrand, Gerbrand. Das Wort… …   Deutsch Wikipedia

  • Bombenangriff auf Braunschweig 1944 — Das brennende Braunschweig zwischen 2:00 und 3:00 Uhr am frühen Morgen des 15. Oktober 1944, aufgenommen von einem am Angriff beteiligten Lancaster Bomber der RAF …   Deutsch Wikipedia

  • Claus Störtebeker — Störtebeker Denkmal von Hansjörg Wagner in der HafenCity in Hamburg Klaus Störtebeker (* um 1360; † möglicherweise 20. Oktober 1401 in Hamburg; alternativ Klaas Störtebecker) war einer der Anführer der Likedeeler („Gleichteiler“) und der wohl… …   Deutsch Wikipedia

  • Klaas Störtebeker — Störtebeker Denkmal von Hansjörg Wagner in der HafenCity in Hamburg Klaus Störtebeker (* um 1360; † möglicherweise 20. Oktober 1401 in Hamburg; alternativ Klaas Störtebecker) war einer der Anführer der Likedeeler („Gleichteiler“) und der wohl… …   Deutsch Wikipedia

  • Klaus Stoertebecker — Störtebeker Denkmal von Hansjörg Wagner in der HafenCity in Hamburg Klaus Störtebeker (* um 1360; † möglicherweise 20. Oktober 1401 in Hamburg; alternativ Klaas Störtebecker) war einer der Anführer der Likedeeler („Gleichteiler“) und der wohl… …   Deutsch Wikipedia

  • Klaus Stoertebeker — Störtebeker Denkmal von Hansjörg Wagner in der HafenCity in Hamburg Klaus Störtebeker (* um 1360; † möglicherweise 20. Oktober 1401 in Hamburg; alternativ Klaas Störtebecker) war einer der Anführer der Likedeeler („Gleichteiler“) und der wohl… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”