Brandenburg-Küstrin

Die Markgrafschaft Brandenburg-Küstrin ist ein historisches Reichsfürstentum, welches in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts als Sekundogenitur der Hohenzollern entstand.

Unter Verstoß gegen das von seinem Großvater Albrecht Achilles aufgestellte Hausgesetz bestimmte Kurfürst Joachim I., dass Teile der Neumark an seinen zweiten Sohn Johann fallen sollten. In der Kurwürde folgte ihm sein ältester Sohn Joachim II.. Da Johann jedoch ohne Söhne starb, konnte das Land unter dem Enkel Joachims I., dem Kurfürsten Johann Georg wieder vereinigt werden.

Einziger Fürst war also:


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Johann I. (Brandenburg-Küstrin) — Markgraf Johann von Brandenburg Küstrin (* 3. August 1513; † 13. Januar 1571), auch Hans von Küstrin genannt, war ein Fürst aus dem Haus Hohenzollern. Sein Vater, Kurfürst Joachim I. Nestor von Brandenburg, hatte testamentarisch verfügt, dass… …   Deutsch Wikipedia

  • Catherine of Brandenburg-Küstrin — Spouse(s) Joachim III Frederick, Elector of Brandenburg Noble family House of Hohenzollern Father John, Margrave of Brandenburg Küstrin Mother Catherine of Brunswick Wolfenbüttel, Margravine of Brandenburg Küstrin …   Wikipedia

  • Johann (Brandenburg-Küstrin) — Markgraf Hans von Küstrin Johann von Brandenburg Küstrin, genannt auch Hans von Küstrin (* 3. August 1513; † 13. Januar 1571), aus dem Geschlecht der Hohenzollern war Fürst der Markgrafschaft Brandenburg Küstrin …   Deutsch Wikipedia

  • Katharina von Brandenburg-Küstrin — (* 10. August 1549 in Küstrin; † 30. September 1602 in Cölln) war eine Prinzessin von Brandenburg Küstrin und durch Heirat Kurfürstin von Brandenburg. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Nachkommen 3 Litera …   Deutsch Wikipedia

  • Elisabeth von Brandenburg-Küstrin — (Gemälde von Lucas Cranach der Jüngere, 1579, Alte Pinakothek, München) Elisabeth von Brandenburg Küstrin (* 29. August 1540 in Küstrin; † 8. März 1578 bei Warschau), war eine Prinzessin von …   Deutsch Wikipedia

  • Markgrafschaft Brandenburg-Küstrin — Die Markgrafschaft Brandenburg Küstrin ist ein historisches Reichsfürstentum, das – entstanden als Sekundogenitur der Hohenzollern – von 1535 bis 1571 bestand. Unter Verstoß gegen das von seinem Großvater Albrecht Achilles aufgestellte Hausgesetz …   Deutsch Wikipedia

  • Brandenburg [1] — Brandenburg (m. Geogr. u. Gesch.). I. Älteste Geschichte bis zum Entstehen der Markgrafen von Nordsachsen 930. Die Ebenen zwischen der Mittel Elbe u. Mittel Oder, die heutige Provinz.B., bewohnten bis zur Völkerwanderung wahrscheinlich Sueven.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Küstrin — Kostrzyn nad Odrą …   Deutsch Wikipedia

  • Küstrin-Kietz — Gemeinde Küstriner Vorland Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Küstrin — Küstrin,   polnisch Kostrzyn [ kɔstʃin], Stadt in der Woiwodschaft Lebus (bis 1998 in der aufgelösten Woiwodschaft Gorzów [Landsberg]), Polen, an der Mündung der Warthe in die Oder, am Rand des Oderbruchs nahe der Grenze zu Deutschland, 16 700… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”