Brandon Bowman
Basketballspieler
Brandon Bowman
Spielerinformationen
Voller Name Brandon Kyle Bowman
Geburtstag 15. Oktober 1984
Geburtsort Beverly Hills (CA), Vereinigte Staaten
Größe 204 cm
Position Small Forward
College Georgetown
Vereinsinformationen
Verein Maccabi Rischon LeZion
Liga IsraelIsrael Ligat ha'Al
Vereine als Aktiver
2002–2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Georgetown University
2006–2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bakersfield Jam
2008–2008 ItalienItalien Ignis Novara
2008–2009 DeutschlandDeutschland Telekom Baskets Bonn
000 0 2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Philadelphia 76ers
2008–2009 TurkeiTürkei Tofas Bursa
2010–2011 BulgarienBulgarien Lukoil Academik Sofia
000 0 2011 FrankreichFrankreich Le Mans Sarthe Basket
000 0 2011 SerbienSerbien FMP Železnik Belgrad
Seit002011 IsraelIsrael Maccabi Rischon LeZion

Brandon Kyle Bowman (* 15. Oktober 1984 in Beverly Hills, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler.

Der 2,04 Meter große Power Forward spielte zuletzt beim italienischen Zweitligisten Ignis aus Novara, wo er in 17 Spielen durchschnittlich 18,6 Punkte erzielte und 6,7 Rebounds holte. Bis zum Januar 2008 war Bowman für Bakersfield in der NBA Development League (D-League) in den USA aktiv. Seine Statistiken dort lauteten im Schnitt 19,2 Punkte, 8,0 Rebounds und 2,9 Assists. Seine Collegezeit verbrachte Bowman von 2002 bis 2006 an der Georgetown University in Washington D.C. (NCAA).

In der Saison 2008/2009 unterschrieb er einen Vertrag beim deutschen Vizemeister Telekom Baskets Bonn. 2009 war er All-Star im BBL All-Star Game in Mannheim, wo er in gerade einmal 17 Minuten 17 Punkte, 4 Rebounds, sowie je 1 Steal und 1 Block erzielte.

Aufgrund seines für einen Power Forward ungewöhnlich schmächtigen Körperbaus ähnelt die Spielweise von Brandon Bowman einer Mischung aus Power Forward und Small Forward. Er kann sowohl von der 3-Punkt-Linie abschließen, als auch mit viel Energie den Korb attackieren, was seine Spielweise unberechenbar macht.

Zur Saison 2009/2010 versuchte Brandon Bowman erneut, den Sprung in die NBA zu schaffen. Im September 2009 wurde bekannt, dass Bowman zum vorläufigen Kader der Philadelphia 76ers gehört. Dort wurde er allerdings kurz vor Beginn der Saison aus dem Kader gestrichen und erhielt keinen Vertrag. Im November 2009 gab der türkische Erstligist Tofas Bursa dann die Verpflichtung Bowmans für den Rest der Saison 2009/2010 bekannt.

Auch in der Sommerpause 2010 versuchte er sich erneut für die NBA zu empfehlen. Er wurde von den Charlotte Bobcats in Kader der ihres Summerleague Teams eingeladen. Nachdem er keinen Vertrag bei den Bobcats erhalten hatte, unterschrieb Bowman einen Vertrag bei Lukoil Academik Sofia in Bulgarien. Ende Januar 2011 erhielt er dann einen sechswöchigen Vertrag bei MSB im französischen Le Mans.[1] Dieser wurde von Seiten des Vereins nicht verlängert und Bowman wechselte darauf nach Serbien zu KK FMP Železnik aus Belgrad.

Nach dem Ende der Saison 2010/2011 erhielt er keinen neuen Vertrag in Belgrad und wechselte nach Israel zu Maccabi aus Rischon LeZion. Dort erhielt er einen Vertrag über ein Jahr.

Erfolge

  • 2009 All-Star im BBL All-Star Game
  • 2009 Deutscher Vizepokalsieger mit den Telekom Baskets Bonn
  • 2009 Zweiter Platz bei der Wahl zum BBL Newcomer of the year
  • 2009 Deutscher Vizemeister mit den Telekom Baskets Bonn

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Eurocupbasketball.com: LE MANS tabs Bowman for 6 weeks (englisch), Pressemitteilung vom 25. Januar 2011, abgerufen am 27. Januar 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brandon Bowman — Brandon Kyle Bowman (born October 15 1984, in Beverly Hills, California) is an American professional basketball player. A former collegiate men s basketball player in the NCAA, he attended Georgetown University and graduated in 2006. Bowman… …   Wikipedia

  • Bowman — may refer to:Places;Bowman Island* Bowman Peninsula;Australia * Division of Bowman, an electoral district in the Australian House of Representatives * Bowman Park, South Australia;Canada * Bowmanville, Ontario;United States * Bowman, Georgia *… …   Wikipedia

  • Bowman — ist der Familienname folgender Personen: Adarius Bowman (* 1985), US amerikanischer Footballspieler Alan K. Bowman (* 1944), britischer Althistoriker Brandon Bowman (* 1984), US amerikanischer Basketballspieler Charles Calvin Bowman (1852–1941),… …   Deutsch Wikipedia

  • Bowman Gum — was a Philadelphia based manufacturer of bubble gum and trading cards in the period surrounding World War II. Originally known as Gum, Inc., it produced a series of cards known as the Play Ball sets each year from 1939 to 1941. Production halted… …   Wikipedia

  • Brandon Hicks — Pour les articles homonymes, voir Hicks. Brandon Hicks …   Wikipédia en Français

  • Brandon Beachy — Brandon Beachy …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Bov–Boz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Telekom Baskets Bonn — Gründungsjahr 1995 Vereinsfarben Magenta / …   Deutsch Wikipedia

  • Hassan Adams — infobox NBA Player name = Hassan Adams position = Shooting guard/Small forward league = NBA team = Toronto Raptors height ft = 6 height in = 4 weight lbs = 220 nationality = American birth date = birth date and age|1984|6|20 birth place = Los… …   Wikipedia

  • Draft NBA 2006 — Andrea Bargnani, 1e choix de la draft NBA 2006. Généralités Sport Basket ball Ligue National Basketball Association …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”