Brandon Cole Margera
Bam Margera beim Skaten

Brandon Cole „Bam“ Margera (* 28. September 1979 in West Chester, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Skateboarder und Darsteller der Sendungen Jackass, Viva la Bam und Bams Unholy Union.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Bam wurde als Sohn von April und Phil Margera geboren und hat einen Bruder namens Jess, welcher Mitglied der Rockband CKY ist. Sein Onkel heißt Vincent "Don Vito" Margera. Den Spitznamen „Bam“ erhielt er eigenen Angaben zufolge von seinem Großvater aus Lindwood (PA). Er ist seit dem 3. Februar 2007 mit Melissa „Missy“ Rothstein aus West Chester verheiratet, die er seit seinem 13. Lebensjahr kennt.

Zwischen 1999 und 2001 wurde die MTV-Serie Jackass produziert, in welcher Bam eine tragende Rolle spielt. Nach deren Einstellung erhielt Margera 2003 mit Viva la Bam eine eigene MTV-Show, in welcher er und seine Crew, bestehend aus Ryan Dunn, Brandon DiCamillo, Rake Yohn und Raab Himself häufig Stunts und Skateboardtricks zeigen und Margeras Eltern oder Don Vito Opfer von Streichen werden. Margera war einige Jahre mit Jenn Rivell liiert und verlobt.

Anfang 2007 lief die Sendung „Bam's Unholy Union“ auf MTV an. Die Sendung berichtet davon, wie sich Bam und Melissa "Missy" Rothstein auf ihre Hochzeit vorbereiteten.

Zurzeit arbeitet er an einem Film über seinen Freund Brandon Novak namens „The Dreamseller“ und ist einmal pro Woche mit seiner eigenen Radiosendung „Radio Bam“ bei Sirius Radio zu hören. Im November bzw. Dezember erscheint beim amerikanischen MTV die neue Show von Bam. Sie wird „Bam Animation“ heißen.

Filmographie

  • 1999: Jump Off A Building
  • 1999: Landspeed: CKY
  • 1999: Transworld Skateboarding: Feedback
  • 2000: Jackass
  • 2000: CKY2K
  • 2001: CKY Documentary
  • 2001: CKY 3
  • 2002: One Step Beyond
  • 2002: CKY 4 - Latest & Greatest
  • 2002: Jackass: The Movie
  • 2003: Mike V's Greatest Hits
  • 2003: Viva la Bam (Fernsehserie)
  • 2003: CKY: Infiltrate, Destroy, Rebuild - The Video Album
  • 2003: Grind for fun
  • 2003: Haggard: The Movie
  • 2004: 411 VM: The Bam Issue
  • 2005: Elementality Vol. 1
  • 2005: HIMmeetä valoa
  • 2005: Cradle of Filth - Peace through superior Firepower
  • 2006: Jackass: Nummer Zwei
  • 2006: Elementality Vol. 2
  • 2007: Bam's Unholy Union
  • 2007: Bam Animation
  • 2007: 3000 Miles (Gumball 3000… Around the World in 8 Days)
  • 2007: Jackass 2.5
  • 2008: Where the #$&% Is Santa?
  • 2008: Minghags

Trivia

  • Margera ist Besitzer eines eigenen Plattenlabels mit dem Namen „Filthy Note“, welches sich auf Metal-Bands spezialisiert hat.
  • Margeras Popularität führte dazu, dass er in mehreren Skateboard-Computerspielen bzw. Konsolenspielen der Tony-Hawk-Reihe als Spielfigur ausgewählt werden kann (ab Tony Hawk's Pro Skater 3).
  • Im Musikvideo zu dem Lied „Foxtrot Uniform Charlie Kilo“ der Bloodhound Gang ist Margera als Fahrer eines Bananenautos zu sehen. Auch in den Musikvideos „Plastic Jesus“ von Billy Idol und „Lost Boys“ von The 69 Eyes hat er einen Auftritt.
  • Margera ist ein guter Freund des HIM-Frontmannes Ville Hermanni Valo, der wie er Mitglied der Turbojugend ist. Zudem war er auch bei den Musikvideos zu „Buried alive by love“, „The Sacrament“, „Solitary man“ und „And Love said no“ als Regisseur beteiligt. Margera hat mehrere Heartagramm-Tattoos, die von Ville Valo entworfen wurden und auch das Band-Symbol von HIM sind.
  • Margera drehte und schrieb zusammen mit Brandon DiCamillo den Film Haggard, worin er und die meisten seiner Crew zu sehen sind. Margera hat außerdem eine kleine Sprechrolle in dem Skater-Film „Grind“. Des Weiteren sind Bam und seine Crew in den vier CKY-Filmen zu sehen, die auf einem ähnlichen Konzept wie Jackass basieren.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bam Margera — Infobox Celebrity|Bam Margera name = Brandon Cole Margera caption = birth date = birth date and age|mf=yes|1979|9|28 birth place = West Chester, Pennsylvania, U.S. occupation = Stuntman Director Actor Skateboarder spouse = Melissa Missy Rothstein …   Wikipedia

  • Bam Margera — Nom de naissance Brandon Cole Margera Date de naissance 28 septembre 1979 (1979 09 28) …   Wikipédia en Français

  • Bam Margera — Saltar a navegación, búsqueda Bam Margera. Brandon Cole Bam Margera (nacido el 28 de septiembre de 1979, en West Chester, Pennsylvania) es un skater profesional, actor, creador de los vídeos CKY. También es la estrella del show de la cadena de… …   Wikipedia Español

  • Bam Margera — Bam Margera, 2006 Bam Margera auf d …   Deutsch Wikipedia

  • Nom De Scène — Un nom de scène est un pseudonyme utilisé par les acteurs, comédiens, musiciens et autres célébrités. Sommaire : Haut A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Wikipédia en Français

  • Nom artistique — Nom de scène Un nom de scène est un pseudonyme utilisé par les acteurs, comédiens, musiciens et autres célébrités. Sommaire : Haut A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Wikipédia en Français

  • Nom de scene — Nom de scène Un nom de scène est un pseudonyme utilisé par les acteurs, comédiens, musiciens et autres célébrités. Sommaire : Haut A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Wikipédia en Français

  • Vrai nom — Nom de scène Un nom de scène est un pseudonyme utilisé par les acteurs, comédiens, musiciens et autres célébrités. Sommaire : Haut A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Wikipédia en Français

  • Liste de noms de scène — Un nom de scène est un pseudonyme utilisé par les acteurs, musiciens et artistes de spectacle. Cet article présente une liste de noms de scène. Sommaire : Haut A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Wikipédia en Français

  • List of stage names — This list of stage names lists performers alphabetically according to surname (assumed or genuine) and their nickname. Individuals who have dropped their last name and substituted their middle name as their last name are listed. Also listed are… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”