Brandon James Crombeen

Brandon James „B. J.“ Crombeen (* 10. Juli 1985 in Denver, Colorado) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler (rechter Flügelstürmer), der momentan für die St. Louis Blues in der National Hockey League spielt. Er ist der Sohn des ehemaligen NHL-Spielers Mike Crombeen.

Karriere

Crombeen wurde von den Dallas Stars während des NHL Entry Draft 2003 in der zweiten Runde an 54. Stelle ausgewählt (gedraftet). Nach vier Jahren in der OHL, zwischen 2001 und 2005, bei den Barrie Colts spielte er ab der Saison 2005/06 für die Farmteams der Stars, die Iowa Stars aus der American Hockey League und die Idaho Steelheads aus der East Coast Hockey League. Nachdem er die erste Hälfte der Saison 2006/07 in Finnland bei Ässät Pori verbrachte hatte, kehrte er nach Idaho zurück und gewann mit den Steelheads den Kelly Cup. In der folgenden Spielzeit spielte er zunächst wieder für die Iowa Stars in der AHL, schaffte aber im Verlauf der Saison den Sprung in die NHL. Dort absolvierte er acht Spiele der regulären Saison, in denen er zwei Tore vorbereitete, und fünf Playoffspiele für die Dallas Stars. Im frühen Verlauf der Spielzeit 2008/09 wurde er über die Waiver-Liste von den St. Louis Blues verpflichtet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brandon Crombeen — Vereinigte Staaten Brandon Crombeen Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 10. Juli 1985 Geburtsort Denver …   Deutsch Wikipedia

  • B.J. Crombeen — Brandon James „B. J.“ Crombeen (* 10. Juli 1985 in Denver, Colorado) ist ein US amerikanischer Eishockeyspieler (rechter Flügelstürmer), der momentan für die St. Louis Blues in der National Hockey League spielt. Er ist der Sohn des ehemaligen NHL …   Deutsch Wikipedia

  • B. J. Crombeen — Brandon James „B. J.“ Crombeen (* 10. Juli 1985 in Denver, Colorado) ist ein US amerikanischer Eishockeyspieler (rechter Flügelstürmer), der momentan für die St. Louis Blues in der National Hockey League spielt. Er ist der Sohn des ehemaligen NHL …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Cr — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • List of family relations in the NHL — This is a list of family relations in the National Hockey League. Since the creation of the National Hockey League in 1917, family members have been involved in all aspects of the league. Although most connections are among players, there have… …   Wikipedia

  • Repechage d'entree dans la LNH 2003 — Repêchage d entrée dans la LNH 2003 Le logo du repêchage de la LNH 2003. Le repêchage d entrée dans la LNH 2003 a eu lieu au Gaylord Entertainment Center à Nashville dans le Tennessee. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Repêchage amateur de la LNH 2003 — Repêchage d entrée dans la LNH 2003 Le logo du repêchage de la LNH 2003. Le repêchage d entrée dans la LNH 2003 a eu lieu au Gaylord Entertainment Center à Nashville dans le Tennessee. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Repêchage d'entrée dans la LNH 2003 — Marc André Fleury, premier choix du repêchage Géné …   Wikipédia en Français

  • Repêchage d'entrée dans la lnh 2003 — Le logo du repêchage de la LNH 2003. Le repêchage d entrée dans la LNH 2003 a eu lieu au Gaylord Entertainment Center à Nashville dans le Tennessee. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Liste des joueurs des Stars de Dallas — Article principal : Stars de Dallas. Cette liste contient tous les joueurs de hockey sur glace ayant joué au moins un match sous le maillot des Stars de Dallas, dans la Ligue nationale de hockey de la saison LNH 1993 1994 à aujourd hui.… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”