Brandschutzeinheiten in Brandenburg
Brandenburg zählt zu den in Mitteleuropa am stärksten waldbrandgefährdeten Regionen.

Die Brandschutzeinheiten des Landes Brandenburg (Abkürzung: BSE) sind im Rahmen des Brandenburger Katastrophenschutzes konzipierte Einheiten die wegen der dortigen hohen Waldbrandgefahr geschaffen wurden. Generell sind sie aber auch für andere Brand- und Großschadenslagen vorgesehen.

Es existieren insgesamt 15 Einheiten. Sie haben jeweils eine Sollstärke von 1:134 (1 Einheitsführer und 134 Einsatzkräfte) und 22 Fahrzeugen.

Die Einsatzkräfte bestehen im Wesentlichen aus ehrenamtlichen Kräften der Freiwilligen Feuerwehren Brandenburgs. Die Fahrzeuge sind üblicherweise in Feuerwehrhäusern bzw. Feuerwachen dieser Feuerwehren untergebracht und werden auch für den regulären Einsatzdienst eingesetzt.

Im Einsatzfall sammeln sich diese je nach Anforderung an so genannten Sammelplätzen und begeben sich dann gemeinsam zum Einsatzort (Kolonnenfahrt). Die Einheiten sind je nach Lage innerhalb von ca. 4 Stunden zum Abmarsch bereit. Daher eignen sich diese Einheiten, um die ersten Einsatzkräfte einer Großschadenslage abzulösen bzw. weiter zu unterstützen.

Inhaltsverzeichnis

Verteilung

Es existieren insgesamt 15 Einheiten in den 14 Landkreisen. Der Landkreis Oder-Spree verfügt über 2 BSE.

  1. Wappen Landkreis Barnim.png Barnim (BAR)
  2. Wappen Landkreis Dahme-Spreewald.svg Landkreis Dahme-Spreewald (LDS)
  3. Wappen des Landkreises Elbe-Elster.svg Elbe-Elster (EE)
  4. Wappen Landkreis Havelland.png Havelland (HVL)
  5. Wappen Landkreis Maerkisch-Oderland.png Märkisch-Oderland, (MOL)
  6. Wappen Landkreis Oberhavel.png Oberhavel, (OHV)
  7. Wappen Landkreis Oberspreewald-Lausitz.png Oberspreewald-Lausitz (OSL)
  8. Wappen Landkreis Oder-Spree.svg Oder-Spree
  9. Wappen des Landkreises Ostprignitz-Ruppin.svg Ostprignitz-Ruppin (OPR)
  10. Wappen Landkreis Potsdam-Mittelmark.png Potsdam-Mittelmark (PM)
  11. Wappen Landkreis Prignitz.png Prignitz, Perleberg (PR)
  12. Wappen Landkreis Spree-Neisse.png Spree-Neiße (SPN)
  13. Wappen Landkreis Teltow-Flaeming.png Teltow-Fläming (TF)
  14. Wappen Landkreis Uckermark.png Uckermark (UM)
Landkreise in Brandenburg

Geschichte

Der Strukturaufbau der Brandschutzeinheit basiert auf den Runderlass III Nr. 76/93 des Brandenburger Innenministeriums von 1993. Gegenwärtig (2006) wird an der Struktur der Einheiten gearbeitet, um sie den geänderten Bedingungen der Aufgaben und Technik anzupassen.

Die Brandschutzeinheiten wurden unter anderem eingesetzt bei:

Struktur

Folgende Gliederung zur Struktur einer Brandschutzeinheit wurde festgelegt:

Teil Stärke Ausrüstung
Einheitsführung 1:3 1 Führungsfahrzeug
Zug 1 1:17 5 Tanklöschfahrzeuge, 1 Meldekrad
Zug 2 1:36 1 Löschgruppenfahrzeug 16 als Zug-Führungsfahrzeug, 3 LF 8-STA, 1 Meldekrad
Zug 3 1:36 1 Löschgruppenfahrzeug 16 als Zug-Führungsfahrzeug, 3 LF 8-STA, 1 Meldekrad
Zug 4 1:36 1 Löschgruppenfahrzeug 8 als Zug-Führungsfahrzeug, 2 LF 8-STA oder 2 Schlauchwagen, 1 Meldekrad
Versorgung 1:1 1 Versorgungskraftfahrzeug
Gesamtstärke 1:134

Spezielle Zusammenstellungen:

Beim "Hilfeleistungszug" handelt es sich um eine besondere Einheit für Aufgaben der Technischen Hilfeleistung. Diesen gibt es bisher nur im Landkreis Oder-Spree. Die Ausrüstung besteht aus 3 Rüstwagen 2 und einem Gerätekraftwagen I des Technischen Hilfswerks (THW).

Der "Gefahrgutzug" ist für Einsätze mit gefährlichen Stoffen und Gütern geeignet. Er besteht aus: 1 Gerätewagen Gefahrgut, 1 ABC-Erkunder, 1 Löschgruppenfahrzeug 16, 1 Dekon-P, 1 Gerätewagen Atemschutz

Die Versorgungs- und Betreuungskomponente ist mit einem Notarztwagen und einem Großraumkrankenwagen ausgerüstet.

Ausrüstung

Die Ausstattung der BSE mit Fahrzeugen wird durch den o. g. Runderlass geregelt. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung war das Löschgruppenfahrzeug LF 8-TS8-STA maßgeblich. Im Land sind nur noch sehr wenige Fahrzeuge dieser Art in den Einheiten. Inzwischen sind moderne geländegängige Schlauchwagen im Einsatz.

Löschfahrzeug des Bundes-Katastrophenschutzes

Die Löschfahrzeuge LF 16-TS werden aus den in Brandenburg stationierten Fahrzeugen des Bundeskatastrophenschutzes integriert.

Tanklöschfahrzeug Typ "Brandenburg"

Weiter kommen die vom Land beschafften Tanklöschfahrzeuge TLF 16/45 (Waldbrand-TLF vom Typ "Brandenburg") zum Einsatz.

Einige Einsatzfahrzeuge bestehen noch aus ehemaligen DDR-Feuerwehren sowie aus ehemaligen NVA-Fahrzeugen, die für den heutigen Zweck umgebaut bzw. ausgestattet wurden. Die Landkreise ersetzen diese schrittweise gegen modernere Fahrzeugtechniken.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BSE (Begriffsklärung) — BSE steht für: die Rinderkrankheit Bovine spongiforme Enzephalopathie die Abkürzung für Rückstreuelektronen (engl. back scattered electrons) im Rasterelektronenmikroskop eine historische Bahnlinie, siehe Braunschweig Schöninger Eisenbahn eine… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”