Brandschutzklappe

Die Brandschutzklappe, ist ein Bauteil zum Einbau in Lüftungsleitungen innerhalb von Wänden und Decken bzw. entfernt von Wänden (mit Brandschutzverkleidung). Sie ist eine automatische Absperrvorrichtung zur Verhinderung einer Brand- sowie Rauchübertragung durch den beidseitig an der Klappe angeschlossenen Lüftungskanal.

Inhaltsverzeichnis

Verwendung

Eine Brandschutzklappe ist ein sicherheitstechnisches Bauteil. Brandschutzklappen werden aus Gründen des Brandschutzes zwischen Brandabschnitten in Wände und Decken eingebaut. Im Normalbetrieb ist die Brandschutzklappe geöffnet, um den Luftdurchlass zu ermöglichen. Sie schließt im Brandfall automatisch und verhindert somit die Ausbreitung von Feuer und Rauch. Brandschutzklappen werden aufgrund von durchgeführten Feuerschutzprüfungen (EN 1366-2) in Übereinstimmung mit der EN 13501-3 klassifiziert. In Deutschland ist eine Zulassung durch das Deutsches Institut für Bautechnik (DIBt) notwendig. Der Einsatz ist in den Bundesländern durch die baurechtliche Einführung der Muster-Lüftungsanlagenrichtlinie (M-LüAR) geregelt.

Bauarten

Brandschutzklappen sind in den Bauformen rund und eckig erhältlich. Runde Brandschutzklappen werden in vereinheitlichten Abmessungen durch die Hersteller angeboten. Eckige Brandschuztklappen können im Rahmen der jeweiligen Zulassung in beliebigen Abmessungen bezogen werden. Die erhältlichen Baulängen sind jedoch jeweils festgelegt.

Funktion

Brandschutzklappen können unterschiedlich betätigt werden. Die klassische Brandschutzklappe schließt federbetrieben über Schmelzlot (Auslösung bei ca 72 °C). Es sind auch motorisch betriebene Brandschutzklappen und Klappen mit Halte- oder Impulsmagneten und pneumatisch betätigte Klappen erhältlich. In der Regel wird an die Brandschutzklappe ein Schalter als Rückmeldung bei Auslösung angebaut. Stellmotoren haben in der Regel zwei Schaltkontakte, mit denen die Auf- und Zustellung überwacht werden können. Die Rückmeldung dient zur Information, welche Brandschutzklappe ausgelöst hat und schaltet je nach Konzept auch die Lüftungsanlage ab. Bei sogenannten Entrauchungsklappen werden die Auf- und Zustellung durch einen Klappenstellmotor je nach Entrauchungskonzept angefahren.

Ergänzende Sicherheitsmaßnahmen

  • Zur Verhinderung von Kaltrauchübertragung ist die Auslösung über das Schmelzlot (72 °C) nicht ausreichend. Vorzugsweise sind zur Auslösung dann zusätzliche Rauchmelder der motorisierten Brandschutzklappe aufzuschalten.
  • Bei Einbau der Klappen muss sichergestellt werden, dass Inspektionen und Wartungen von außen und innen möglich sind. Dies erfolgt in der Regel durch Revisionsluken in der Brandschutzklappe.
  • Brandschutzklappen müssen in regelmäßigen Abständen durch eine befähigte Person überprüft werden.

Bilder


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Feuerschutzklappe — Die Brandschutzklappe, auch BSK genannt, ist ein Bestandteil einer Lüftungsanlage in Gebäuden. Sie ist eine automatische Absperrvorrichtung zur Verhinderung einer Brand sowie Rauchübertragung durch den beidseitig an der Klappe angeschlossenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Abluftanlage — Lüftungstürme für Zu /Abluft Eine Lüftungsanlage ist ein Einrichtung, um Wohn und Betriebsräumen Außenluft zuzuführen bzw. „verbrauchte“ oder belastete Abluft abzuführen. Je nach Anwendungsfall gibt es Anlagen mit kontrollierter Zuluft… …   Deutsch Wikipedia

  • Zuluftanlage — Lüftungstürme für Zu /Abluft Eine Lüftungsanlage ist ein Einrichtung, um Wohn und Betriebsräumen Außenluft zuzuführen bzw. „verbrauchte“ oder belastete Abluft abzuführen. Je nach Anwendungsfall gibt es Anlagen mit kontrollierter Zuluft… …   Deutsch Wikipedia

  • Brandschutzventil — Schnittdarstellung eines Brandschutzventils Ein Brandschutzventil ist ein Ventil mit einer thermisch auslösenden Absperreinrichtung, welche im Brandfall den Gasweg sofort schließt und ein Ausweiten des Brandes oder eine Explosion verhindern kann …   Deutsch Wikipedia

  • Bsk — steht für: Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Bauer Schaurte Karcher, Schraubenwerke Bundesschülerkonferenz Bausparkasse Brandschutzklappe in Lüftungs und Entrauchungsanlagen Bundesschiedskommission Budo Studien Kreis Markenname von… …   Deutsch Wikipedia

  • Abwehrender Brandschutz — Taktisches Zeichen des Brandschutzdienstes Brandprüfung zur Erlangung einer Brandrate für Absch …   Deutsch Wikipedia

  • BSK — steht für: Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Bauer Schaurte Karcher, Schraubenwerke Bundesschülerkonferenz Bausparkasse Brandschutzklappe in Lüftungs und Entrauchungsanlagen Bundesschiedskommission Budo Studien Kreis Badisches… …   Deutsch Wikipedia

  • Baulicher Brandschutz — Taktisches Zeichen des Brandschutzdienstes Brandprüfung zur Erlangung einer Brandrate für Absch …   Deutsch Wikipedia

  • Brandrate — Die Brandrate bezeichnet die Feuerwiderstandsdauer eines Bauteils. Die Beweisführung fängt bei bestandener Brandprüfung an. Dies ist durch eine Zeitspanne bemessen. Meist sind auch andere Prüfungskriterien Bestandteil der Erlangung einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Klappe — (zu klappen, urspr. lautmalerisch „schlagen, pochen, klatschen“) bezeichnet: im technischen Bereich: ein Absperrorgan in Rohrleitungen, siehe Absperrklappe Brandschutzklappe, ein Absperrorgan in Lüftungsleitungen ein Absperrorgan in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”