Brandungswelle

Als Brandungswellen werden sämtliche unregelmäßigen Formen von Wasserspiegelauslenkungen verstanden, die infolge der Wechselwirkungen des Meereswassers mit der Atmosphäre und mit dem Meeresboden in Küstennähe auftreten.

Während die zur Erzeugung der Meereswellen erforderliche Energie auf offenem Meer vom Wind über hunderte von Kilometern auf die Wasseroberfläche übertragen wird, erfolgt der Abbau dieser Energie beim Brandungsvorgang je nach Küstenformation auf kurzer Distanz. Je schmaler die Brandungszone desto intensiver der Energieumsatz unter Ausübung ggf. verheerender Formänderungskräfte. Bei periodischen Wellen wird durch die Randbedingung eines geneigten Bodens eine kontinuierliche Verformung der Welle bewirkt bis sie schließlich bricht und anschließend den Wellenauflauf erzeugt. Dabei stellt das Wellenbrechen bei Brandungswellen das markanteste Phänomen dar. Der Brechprozess selbst ist gekennzeichnet durch die Kinematik der Orbitalbewegung der sich bis zum Brechpunkt kontinuierlich verformenden Welle. Sowohl das Verhältnis der momentanen Orbitalgeschwindigkeit zur momentanen Wellenfortschrittsgeschwindigkeit als auch das Verhältnis der Orbitalbeschleunigung zur Schwerebeschleunigung ist von Bedeutung. Nach dem Brechen auf flach geneigtem Strand ausbrandende Wellen werden durch den instationären Rückstrom beeinflusst.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brandung (Wasser) — Brandungswelle auf eine Mauer auftreffend Brandung vor Westerland, Sylt Brandung …   Deutsch Wikipedia

  • Meeresbrandung — Brandungswelle auf eine Mauer auftreffend Brandung vor Westerland, Sylt Brandung …   Deutsch Wikipedia

  • Brandung — Brandungswelle auf eine Mauer auftreffend …   Deutsch Wikipedia

  • Brecherform — Surfer an einem Schwallbrecher Brechen der Wellen an der Küste Chiles Wellenbrechen bezeichnet bei Wasserwellen den kritischen Grad der Wellentransformation, bei dem die Oberfläch …   Deutsch Wikipedia

  • Blowhole — Das Blowhole der Monks Cave bei Aberystwyth in Wales …   Deutsch Wikipedia

  • Brandung (Martin Walser) — Brandung ist ein Roman des deutschen Schriftstellers Martin Walser, der im Jahr 1985 veröffentlicht wurde. Er greift die Protagonisten Helmut und Sabine Halm aus Walsers Erfolgsnovelle Ein fliehendes Pferd auf und versetzt sie vom Bodensee nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Brandungsrückströmung — Brandungsrückstrom, auch Rippströmung oder Trecker, ist die deutsche Bezeichnung für sogenannte riptides oder genauer rip currents, die zumindest an den Meeresküsten die wichtigste Ursache für Badeunfälle sind. Grundsätzlich sind die Wellen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Fließwechsel — Eurocup 2006 Kanu Freestyle im Augsburger Eiskanal …   Deutsch Wikipedia

  • Glameyer Stack — Satellitenbild der Elbemündung …   Deutsch Wikipedia

  • Hydraulischer Sprung — Eurocup 2006 Kanu Freestyle im Augsburger Eiskanal …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”