Brantenberg

Gerd Mjøen Brantenberg (* 27. Oktober 1941 in Oslo) ist eine norwegische Lehrerin und Autorin feministischer Literatur. Ihr bekanntestes Werk ist Egalias døtre (Die Töchter Egalias), welches 1977 beim Pax Forlag erschien, der später Bahro verlegte, und in Deutschland über 150.000 mal verkauft wurde. Der Verlag Olle & Wolter legte 15 Auflagen auf. In diesem Werk werden Frauen als Norm angesehen und Männer als das abweichende, untergeordnete Geschlecht. Dabei werden alle üblicherweise männlichen Wörter weiblich umgesetzt und umgekehrt.

Brantenberg wurde zwar in Oslo geboren, ist aber in Fredrikstad aufgewachsen. Sie studierte Englisch, Geschichte und Sozialwissenschaften in London, Edinburgh und Oslo. Von 1972 bis 1983 arbeitete sie zudem im Frauenhaus Oslo. 1978 gründete sie ein literarisches Frauenforum, das Frauen zum Schreiben und Veröffentlichen ermuntert. Sie hat bis heute zehn Romane, zwei Schau- bzw. Hörspiele, zwei Übersetzungen, diverse Kampflieder und Beiträge zur Anthologien geschrieben.

1986 erhielt sie den dänischen Thitprisen-Preis, welcher nach der dänischen Verfasserin Thit Jensen benannt ist.

Werke

Romane in deutscher Übersetzung (Erscheinungsjahr in Deutschland):

  • Die Töchter Egalias (1980) - ISBN 3-88104-163-X
  • Mädchenwelten (1982) - ISBN 3-88395-432-2
  • Umarmungen (1984)- ISBN 3-88104-136-2
  • Ohne Rauch geht's auch oder wie frau auch ohne Zigarette eine Liebeserklärung aussprechen kann (1988) - ISBN 3-923261-16-0
  • Vom Anderen Ufer (1989) - ISBN 3-88104-124-9
  • In alle Winde (1991) - ISBN 3-88104-206-7
  • Am Pier (2002) - ISBN 3-88104-240-7
  • Augusta und ihr Dichter (2002) - ISBN 3-88104-307-1

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brantenberg — Brạntenberg,   Gerd, norwegische Schriftstellerin, * Oslo 27. 10. 1941; zählt seit dem satirischen Roman »Egalias døttre« (1977; deutsch »Die Töchter Egalias«), in dem die Geschlechtsrollen umgekehrt sind auch sprachlich, z. B. Frauschaft statt… …   Universal-Lexikon

  • Brantenberg, Gerd — (1941 )    A Norwegian novelist, Brantenberg is considered Norway s foremost representative of feminist lesbian literature. She is also an outstanding lesbian and feminist activist who was instrumental in establishing the lesbian movement in… …   Historical Dictionary of Scandinavian Literature and Theater

  • Gerd Brantenberg — (2009) Foto: Jarle Vines Gerd Mjøen Brantenberg (* 27. Oktober 1941 in Oslo) ist eine norwegische Lehrerin und Autorin feministischer Literatur. Ihr bekanntestes Werk ist Egalias døtre (Die Töchter Egalias), welches 1977 beim Pax Forlag erschien …   Deutsch Wikipedia

  • Gerd Brantenberg — Gerd Mjøen Brantenberg (born October 27, 1941) is a Norwegian author, teacher, and feminist writer. She is also the cousin of radio and tv entertainer Lars Mjøen .Her most famous novel is Egalias døtre ( The Daughters of Egalia ), which was… …   Wikipedia

  • D'ække bare, bare Bernt — Genre Sitcom Written by Walter Stone Arne Lindtner Næss Marvin Marx Herb Finn Directed by Trond Lie Starring Jon Skolmen Grethe Kausland Brede Bøe Siv Klynderud …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Chronology —    400 The approximate time of the Migration Period. The approximate beginning time for the use of runic letters.    950 Approximately the middle of the life of Icelandic poet Egil Skallagrimsson. 1178 The birth of Icelandic historian Snorri… …   Historical Dictionary of Scandinavian Literature and Theater

  • NORWAY, bibliography — Bibliographic Resources Grønland, Erling. Norway in English. Oslo: Norwegian Universities Press, 1961. Hoberman, John. Bibliographical Spectrum. Review of National Literatures 12 (1983): 185 207. Næss, Harald. Norwegian Literary Bibliography 1956 …   Historical Dictionary of Scandinavian Literature and Theater

  • Norway — For other uses, see Norway (disambiguation). Kingdom of Norway Kongeriket Norge (Bokmål) Kongeriket Noreg (Nynorsk) …   Wikipedia

  • 1941 — This article is about the year 1941. For other uses, see 1941 (disambiguation). Millennium: 2nd millennium Centuries: 19th century – 20th century – 21st century Decades: 1910s  1920s  1930s  – 1 …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”