Brantt Myhres
KanadaKanada Brantt Myhres
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. März 1974
Geburtsort Edmonton, Alberta, Kanada
Größe 193 cm
Gewicht 100 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1992, 5. Runde, 97. Position
Tampa Bay Lightning
Spielerkarriere
1990–1991 Portland Winter Hawks
1991–1994 Lethbridge Hurricanes
1994 Spokane Chiefs
1994–1996 Atlanta Knights
1996–1997 Tampa Bay Lightning
1997–1998 Philadelphia Flyers
1998–2000 San Jose Sharks
2000–2001 Nashville Predators
2001 Washington Capitals
2002–2003 Providence Bruins
2004–2005 Lowell Lock Monsters
2005–2006 Omaha Ak-Sar-Ben Knights
2006–2007 Newcastle Vipers

Brantt Robert Myhres (* 18. März 1974 in Edmonton, Alberta) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler. Während seiner Karriere spielte er für die Tampa Bay Lightning, Philadelphia Flyers, San Jose Sharks, Nashville Predators, Washington Capitals und Boston Bruins in der National Hockey League.

Karriere

Myhres spielte zunächst vier Jahre von 1990 bis 1994 in der Western Hockey League für die Portland Winter Hawks, Lethbridge Hurricanes und Spokane Chiefs. Dort hatte er sein stärkstes Jahr in der Saison 1993/94 als er in 61 Spielen 63 Punkte sammelte, zumeist aber durch seine vielen Minuten auf der Strafbank auffiel.

Nachdem er im NHL Entry Draft 1992 in der fünften Runde an 97. Position von den Tampa Bay Lightning ausgewählt worden war, stand er nach Beendigung der Saison 1993/94 erstmals im Kader eines Profiteams. Er bestritt zwei Spiele für die Atlanta Knights, das Farmteam der Lightning aus der International Hockey League. Bei diesen begann er auch die durch den Lockout verkürzte Spielzeit 1994/95, kam aber nach Beginn der NHL-Saison auch zu 15 Einsätzen bei den Lightning. Nach zwei weiteren Jahren im Franchise Tampa Bays wurde der linke Flügelspieler im Sommer 1997 zu den Edmonton Oilers transferiert, die ihn nach nur drei Monaten und ohne einen einzigen Spieleinsatz zu den Philadelphia Flyers abgaben. Auch in Philadelphia blieb der Kanadier nur zwölf Monate, ehe als Free Agent eine Vertragsunterschrift bei den San Jose Sharks folgte. Nachdem er sich dort ebenso wenig durchsetzen konnte, folgten weitere Wechsel zu den Nashville Predators, Washington Capitals und Boston Bruins. Bei allen Teams musste sich Myhres aber stets mit einer Reservistenrolle für den NHL-Kader begnügen und spielte meist in den Minor Leagues für die Farmteams der Klubs.

In der Saison 2003/04 blieb Myhres vertragslos und unterschrieb erst vor der Saison 2004/05 einen Vertrag bei den Lowell Lock Monsters. Diese verließ er nach einem Jahr und wechselte zu den Omaha Ak-Sar-Ben Knights, wo er seine letzte Saison in Nordamerika spielte. Zur Spielzeit 2006/07 ging der Kanadier nach Europa, um für die Newcastle Vipers aus der britischen Elite Ice Hockey League in neun Spielen aufzulaufen, ehe er seine Karriere endgültig beendete.

NHL-Statistik

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 7 154 6 2 8 687
Playoffs

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brantt Myhres — Infobox Ice Hockey Player image size = position = Left Wing shot = Right nickname = height ft = 6 height in = 3 weight lb = 220 played for = Tampa Bay Lightning Philadelphia Flyers San Jose Sharks Nashville Predators Washington Capitals Boston… …   Wikipedia

  • Myhres — Brantt Robert Myhres (* 18. März 1974 in Edmonton, Alberta, Kanada) ist ein ehemaliger professioneller Eishockeyspieler. Während seiner Karriere spielte er für die Tampa Bay Lightning, Philadelphia Flyers, San Jose Sharks, Nashville Predators,… …   Deutsch Wikipedia

  • Brant Myhres — Zu diesem Stichwort gibt es keinen Artikel. Möglicherweise ist „Brantt Myhres“ gemeint. Kategorie: Wikipedia:Falschschreibung …   Deutsch Wikipedia

  • Nashville Predators/Spielerliste und Statistik — Die folgende Auflistung zeigt alle Spieler der Nashville Predators – eine US amerikanische Eishockeymannschaft der National Hockey League mit Sitz in Nashville, Tennessee –, die seit Bestehen des Franchise in der Zeit von 1998 bis heute… …   Deutsch Wikipedia

  • Gewalt in der NHL — Zwischen den Ottawa Senators und den Tampa Bay Lightning kommt es zu Handgreiflichkeiten Gewalttätigkeiten werden im Eishockey oft als (halb )legitimes Mittel angesehen, da das physische Spiel (Körperkontakt, den Gegner checken) ein wichtiger… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/My — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Portland Winter Hawks — Gründung 1976 Geschichte Edmonton Oil Kings 1951 – 1976 Portland Winter Hawks seit 1976 Stadion Memorial Coliseum …   Deutsch Wikipedia

  • Lethbridge Hurricanes — Gründung 1987 Geschichte Winnipeg Jets 1967 – 1973 Winnipeg Clubs 1973 – 1976 …   Deutsch Wikipedia

  • List of Nashville Predators players — This is a list of players who have played at least one game for Nashville Predators (1998–99 present) of the National Hockey League.Current roster *Jason Arnott #19 · Center *Radek Bonk #14 · Center *Greg de Vries #7 · Defense *Jean Pierre Dumont …   Wikipedia

  • Wachovia Center — Infobox Stadium stadium name =Wachovia Center nickname location =3601 S Broad St Philadelphia, PA 19148 broke ground =September 14 1994 opened =August 31 1996 owner =Comcast Spectator L.P. operator =Global Spectrum construction cost=$210 million… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”