Brasche

Ulrich Brasche (* 1951) ist ein deutscher Ökonom und Professor an der Fachhochschule Brandenburg.

Ulrich Brasche studierte Brasche von 1971 bis 1974 Volkswirtschaftslehre und Bildungsökonomie an der TU Berlin und machte einen Abschluss als Diplom-Volkswirt. Von 1974 bis 1987 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin. 1988 wurde er an der FU Berlin zum Dr. phil. promoviert. Nachdem Brasche von 1987 bis 1995 Leiter der Abteilung “Technologieanalysen” am VDI/VDE-Technologiezentrum in Berlin-Teltow war, wurde er 1995 zum Professor für Volkswirtschaftslehre an der FH Brandenburg ernannt.[1]

Brasches Schwerpunkte sind die Europäische Integration, [2] insbesondere wirtschaftliche Effekte, regionale Entwicklung, Erweiterung und Beitritt der Türkei.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Europäische Integration, Oldenbourg, 2. Auflage, München 2008
  • Altersstrukturen von Belegschaften und Innovation in der Industrie, Verlag FH Brandenburg, Brandenburg an der Havel 1999
  • Qualifikation - Engpass im Innovationsprozess?, Edition Sigma, Berlin 1989

Einzelnachweise

  1. Vgl. http://www.fh-brandenburg.de/~brasche/bio_veroeff/bio/bio.htm
  2. Vgl. http://www.brasche-europa.de

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • brasche — brasche, let obs. ff. brach, brash1, bracelet …   Useful english dictionary

  • Brasche — Brạ|sche, die; , n [wohl über das Roman. (vgl. frz. braise [↑Braise], ital. brace = Kohlenglut, glühende Kohlen) aus dem Germ.] (westmd.): (als Belag 2 verwendete) granulierte Hochofen , Kesselschlacke: ... einen ... Waldweg, der durch ein paar… …   Universal-Lexikon

  • Brasche — 1. Übernamen zu mnd. brasch »Krach, Gebrüll, Lärm«. 2. Herkunftsnamen zu den Ortsnamen Braasche (Niedersachsen), Braschen (ehem. Brandenburg/jetzt Polen). 3. In Ostdeutschland können die Familiennamen auch auf Ableitungen von Bratomil (urslaw.… …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Brasche — f Kohlenschlacken und halbverbrannte Kohlen; aus dem Französischen: la braise die Holzkohle und gelöschte Steinkohle; dazu Brascheberg, Brascheweg …   Saarland-Deutsch Wörterbuch

  • Ulrich Brasche — (* 1951) ist ein deutscher Ökonom und Professor an der Fachhochschule Brandenburg. Ulrich Brasche studierte von 1971 bis 1974 Volkswirtschaftslehre und Bildungsökonomie an der TU Berlin und machte einen Abschluss als Diplom Volkswirt. Von 1974… …   Deutsch Wikipedia

  • Young Latvians — (Latvian: jaunlatvieši) is the term most often applied to the intellectuals of the first Latvian National Awakening (Latvian: tautas atmoda), active from the 1850s to the 1880s. Jaunlatvieši is also sometimes translated as New Latvians, but Young …   Wikipedia

  • Junge Letten — Jungletten (lett.: jaunlatvieši) ist die gebräuchlichste Bezeichnung für die Intellektuellen des ersten Nationalen Erwachens der Letten zwischen 1850 und 1890. Inhaltsverzeichnis 1 Begriff 2 Anfänge 3 Exponenten 4 Entwicklungen und Teilungen …   Deutsch Wikipedia

  • Jungletten — (lett.: jaunlatvieši) ist die gebräuchlichste Bezeichnung für die Intellektuellen des ersten Nationalen Erwachens der Letten zwischen 1850 und 1890. Inhaltsverzeichnis 1 Begriff 2 Anfänge 3 Exponenten …   Deutsch Wikipedia

  • Neue Letten — Jungletten (lett.: jaunlatvieši) ist die gebräuchlichste Bezeichnung für die Intellektuellen des ersten Nationalen Erwachens der Letten zwischen 1850 und 1890. Inhaltsverzeichnis 1 Begriff 2 Anfänge 3 Exponenten 4 Entwicklungen und Teilungen …   Deutsch Wikipedia

  • FH Brandenburg — Fachhochschule Brandenburg Gründung 1992 Trägerschaft staatlich Ort Brandenburg an der Ha …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”