100NX
Nissan
100NX
Hersteller: Nissan
Produktionszeitraum: 19901995
Klasse: Sportcoupé
Karosserieversionen: Targa-Coupé, Coupé
Motoren: Ottomotoren:
1,6 l R4 (66/75 kW)
2,0 l R4 (105 kW)
Länge: 4135 mm
Breite: 1680 mm
Höhe: 1310 mm
Radstand: 2431 mm
Leergewicht: 1048–1146 kg
Vorgängermodell: Nissan Pulsar NX
Nachfolgemodell: keines
Nissan 100NX

Der 100NX (Typbezeichnung B13) war ein Sportcoupé des japanischen Automobil-Herstellers Nissan, das als Nachfolger des EXA bzw. Pulsar NX N13 (USA) erstmals auch in Deutschland eingeführt wurde.

B13 (1990–1995)

1990 wurde der 100NX in Deutschland vorgestellt und schließlich ab Anfang 1991 verkauft. Der 100NX stand auf der Plattform des Sunny N14 und teilte sich mit ihm die Technik bis auf das Blechkleid. Er wurde zur Einführung mit dem GA16DS-Motor angeboten, im Juni desselben Jahres folgte der rassige GTi mit dem SR20DE-Motor. Es sollte ein für viele Autofahrer bezahlbares Coupé sein, das durch die gewöhnungsbedürftigen Scheinwerfer, sowie durch das Targa-Dach auffällt.

Besonderheit des Autos war das abnehmbare T-Bar-Dach, welches ein Cabrio-Feeling ermöglichte. Im Gegensatz zum wahren Targa-Dach verband ein Mittelsteg die A-Säule mit dem Heck des Coupés - das sogenannte T-Bar-Roof. Die Fenster auf der Fahrer- und Beifahrerseite waren rahmenlos.

Im Jahre 1993 wurde der teilweise zum Ruckeln neigende GA16DS-Vergaser-Motor im Rahmen eines kleinen Facelifts auf einen 1,6-Liter-Einspritz-Motor (GA16DE) umgestellt. Ein leichtes Ruckeln ist konstruktionsbedingt durch den Vergaser nicht auszuschließen. Starkes Ruckeln und hoher Mehrverbrauch lassen oft auf ein defektes Magnetventil im Vergaser schließen. Mitte 1994 erschien eine 75-kW-Variante (102 PS), ebenfalls mit dem GA16DE als 100NX SR, der jedoch ausschließlich mit einem festen Dach ausgeliefert wurde.

Die Produktionseinstellung erfolgte im Oktober 1995. Ein Nachfolgemodell erschien nicht. In Japan lief auf Basis des 1995 vorgestellten Nissan Almera, der in Japan als Nissan Pulsar verkauft wurde, ein Kompakt-Coupé namens Lucino.

Motorisierung

Alle unten aufgeführten Motoren sind Benziner, Dieselmotoren wurden nicht angeboten.

Hubraum Motortyp Bauart Leistung (kW/PS) Drehmoment Sonstiges
1,6 Liter (1597 cm³) GA16DS 4 Zylinder in Reihe 66 (90) bei 6000 1/min 133 Nm bei 4000 1/min elektronisch geregelter Vergaser
1,6 Liter (1597 cm³) GA16DE 4 Zylinder in Reihe 66 (90) bei 6000 1/min 136 Nm bei 4000 1/min Multipointeinspritzung
1,6 Liter (1597 cm³) GA16DE 4 Zylinder in Reihe 75 (102) bei 6000 1/min 136 Nm bei 4000 1/min Multipointeinspritzung, nur im Coupé ohne Targa (SR)
2,0 Liter (1998 cm³) SR20DE 4 Zylinder in Reihe 105 (143) bei 6400 1/min 178 Nm bei 4800 1/min Multipointeinspritzung, nur GTi

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nissan 100NX — Hersteller: Nissan Produktionszeitraum: 1990–1995 …   Deutsch Wikipedia

  • Nissan NX — Contents 1 Models 1.1 NX1600/NX2000 (North America) 1.2 100NX (Europe) …   Wikipedia

  • CA18DET — Nissan Motor Co., Ltd. Unternehmensform KK ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Datsun — Nissan Motor Co., Ltd. Unternehmensform KK ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Nissan (Auto) — Nissan Motor Co., Ltd. Unternehmensform KK ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Nissan (Automobilhersteller) — Nissan Motor Co., Ltd. Unternehmensform KK ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Nissan Jidōsha — Nissan Motor Co., Ltd. Unternehmensform KK ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Nissan Mexicana — Nissan Motor Co., Ltd. Unternehmensform KK ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Nissan Motor — Co., Ltd. Unternehmensform KK ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Nissan Motor Company — Nissan Motor Co., Ltd. Unternehmensform KK ISIN …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”