Braslovče
Braslovče
Wappen von Braslovče Karte von Slowenien, Position von Braslovče hervorgehoben
Basisdaten
Staat: Slowenien
Historische Region: Untersteiermark (Štajerska)
Statistische Region: Savinjska (Sanngebiet)
Koordinaten: 46° 17′ N, 15° 2′ O46.28333333333315.033333333333Koordinaten: 46° 17′ 0″ N, 15° 2′ 0″ O
Fläche: 54,9 km²
Einwohner: 5.273 (2008)
Bevölkerungsdichte: 96 Einwohner je km²
Postleitzahl: 3314
Struktur und Verwaltung
Webpräsenz:


Braslovče (deutsch Fraßlau) ist eine Gemeinde in Slowenien, die bis 1918 zur Untersteiermark gehörte.

Braslovče wurde im Jahr 1140 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. In der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts verliehen die Grafen von Cilli Braslovče die Verfügung über Marktrechte. Die Pfarrkirche, Marien Himmelfahrt gewidmet, wurde 1255 zum ersten Mal erwähnt.

Die Volkszählung 2002 ergab für Braslovče 4.933 Einwohner.

Braslovče zählt die folgenden Dörfer: Dobrovlje, Glinje, Gomilsko (erstmalige urkundliche Erwähnung im Jahre 1545), Grajska vas, Kamenče (erstmalige urkundliche Erwähnung im Jahre 1423), Letuš (erstmalige urkundliche Erwähnung im Jahre 1340), Male Braslovče, Orla vas, Parižlje (erstmalige urkundliche Erwähnung im Jahre 1383), Podgorje, Podvrh, Poljče, Preserje, Rakovlje, Spodnje Gorče (erstmalige urkundliche Erwähnung im Jahre 1269), Šentrupert (erstmalige urkundliche Erwähnung im Jahre 1336), Šmatevž, Topovlje, Trnava, Zakl en Zgornje Gorče.

Das offizielle Ende des Zweiten Weltkrieges in Slowenien wurde im Mai 1945 in Letuš besiegelt; hier unterzeichnete der Befehlshaber Alexander Löhr die Kapitulation im Namen der sich in den slowenischen Gebieten aufhaltenden Truppen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Braslovče — Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Braslovče — Infobox Settlement name = Braslovče official name = native name = other name = nickname = settlement type = total type = motto = imagesize = 300px image caption = Zovnek Castle flag size = image seal size = shield size =60px image blank emblem =… …   Wikipedia

  • Braslovce — Original name in latin Braslove Name in other language Braslovce, Braslove, Male Braslovce, Male Braslove, Obcina Braslovce, Obina Braslove, burasurofuche State code SI Continent/City Europe/Ljubljana longitude 46.28972 latitude 15.03889 altitude …   Cities with a population over 1000 database

  • Braslovce — Admin ASC 1 Code Orig. name Braslovče Country and Admin Code SI.F7 SI …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Male Braslovče — Male Braslovče …   Wikipedia

  • Guesthouse Braslovče - Celje — (Braslovče,Словения) Категория отеля: Адрес: Preserje 16b, Braslovče …   Каталог отелей

  • Dobrovlje, Braslovče — Dobrovlje …   Wikipedia

  • SI-151 — Wappen Karte Basisdaten Verwaltungsbezirk: Žalec Historisches Kronland: Steiermark Region: Savinjska …   Deutsch Wikipedia

  • Orla vas — Orla vas …   Wikipedia

  • Matjaz Debelak — Matjaž Debelak Nation  Jugoslawien Geburtstag …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”