Brassia actinophylla
Queensland-Strahlenaralie
Schefflera actinophylla

Schefflera actinophylla

Systematik
Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae)
Ordnung: Doldenblütlerartige (Apiales)
Familie: Araliengewächse (Araliaceae)
Unterfamilie: Aralioideae
Gattung: Strahlenaralien (Schefflera)
Art: Queensland-Strahlenaralie
Wissenschaftlicher Name
Schefflera actinophylla
(Endl.) Harms


Die Queensland-Strahlenaralie (Schefflera actinophylla, Syn.: Brassia actinophylla Endl.), auch Grossblättrige Schefflera, Regenschirmbaum genannt, gehört zur Gattung der Strahlenaralien (Schefflera) innerhalb der Familie der Araliengewächse (Araliaceae). Sie ist in den Regenwäldern von Queensland und des nördlichen Australiens, sowie in Neu Guinea und Java beheimatet. In einigen tropischen Ländern wird sie als invasive Pflanze betrachtet.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Es ist ein immergrüner Laubbaum, der Wuchshöhen von bis zu 15 Metern erreicht. Die lang gestielten, zusammengesetzten Laubblätter bestehen aus sieben bis 15 grünen, gestielten Blattfiedern, die bis zu 40 cm lang sind. Die Blätter junger Pflanzen sind meist dreiteilig, später fünfteilig; bei älteren Pflanzen sind die Blätter sieben- bis 16-teilig. Die roten Blütenstände sitzen auf der Spitze des Baumes.

Kultivierung und Nutzung

Die Schefflera actinophylla wird oft als Zierpflanze in großen tropischen Gärten verwendet. Wenn sie ausgewachsen ist, bekommt sie im Sommer und frühen Herbst schöne rote Blüten, die an den Spitzen der oberen Äste sitzen und an strahlenförmig angeordneten Ähren sitzen. Sie bilden fleischige rote Beeren, die von vielen Vögeln und anderen Tieren, wie dem Rattenkänguru, dem Filander oder dem Flughund gefressen werden. Die Blätter sind die bevorzugte Speise des Bennett-Baumkängurus.

Sie wird auch häufig als Zimmerpflanze verwendet. Sie gehört zum festen Sortiment für Hydrokulturpflanzen.

Vermehrung

Die Vermehrung findet entweder über die Früchte statt, die von Fledermäusen oder Vögeln verteilt werden, oder im Gartenbau mit Stecklingen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”