Brauchtum im Herbst

Brauchtum im Herbst sind Feste, Feiern und Aktivitäten, die bereits längere Zeit Tradition besitzen und in der Herbstzeit, also zwischen dem 23. September und dem 21. Dezember gefeiert werden. Dazu zählen:

  • Mehragan
  • Erntedankfest
  • Allerheiligen
  • Martinsumzug
    • Am 11. November oder auch am Vortag gefeiert, ist das Martinsfest ein von Kindern geschätztes Fest, da sie dann mit Lampions umherziehen und regional auch an einem offenen Feuer mit Wecken oder Brezeln bedacht werden. Auch das Martinssingen gehört dazu.
  • In den Weinbaugebieten von Österreich werden um den 11. November Martinifeiern abgehalten. Am 11. November wird der neue Jahrgang zum Heurigen. Verschiedenste Organisationen wie Weinbruderschaften, Gemeinden, Winzergenossenschaften u.a. sind Veranstalter.
  • Barbarazweige
    • Barbarazweige sind meist Kirschzweige aber auch andere Zweige von Obstbäumen, die am 4. Dezember, dem Tag der heiligen Barbara geschnitten und in einer Vase in der Wohnung aufgestellt werden. Sie blühen dann zu Weihnachten.

Regional werden auch Oktoberfeste und das aus den USA stammende Halloween gefeiert. Hauptsächlich in Schweden feiert man am 13. Dezember das Luciafest. Dabei werden Mädchen zur Luciabraut gewählt und mit einem Lichterkranz auf dem Haupt geschmückt. Sie verteilen dann Gaben und bringen mitten im dunklen nordischen Winter das Licht zu den Menschen.

Außerdem ist es Brauch, im Herbst, wenn die geänderten Wetterverhältnisse mehr Wind bescheren, Drachen steigen zu lassen, Kastanien zu sammeln um daraus Kastanienmännchen und anderes zu basteln, sowie zu Beginn der Adventszeit einen Adventskranz aufzustellen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brauchtum — Ein Brauch (v. althochdt. bruh = Nutzen) (auch Usus, v. lat. uti = gebrauchen) ist eine innerhalb einer festen sozialen Gemeinschaft erwachsene Gewohnheit (= Tradition). Die Gewohnheiten eines Individuums hingegen werden nicht „Brauch“ genannt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Sankt Martin: Historische Hintergründe und Brauchtum —   Der heilige Martin von Tour, dessen Fest am Martinstag am 11. November gefeiert wird, wurde um 316 in Savaria (Szombathely) im heutigen Ungarn geboren. Er starb im Jahre 397 in Candes im heutigen Frankreich. Martin war der Sohn eines römischen… …   Universal-Lexikon

  • Bergbau im Sauerland — Der Bergbau im Sauerland (hier weitgehend im engeren Sinn konzentriert auf das ehemals kölnische Sauerland) auf Eisen und Nichteisenmetalle war eine der Grundlagen der wirtschaftlichen Entwicklung dieser Region von der vorindustriellen bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Brauchforschung — Ein Brauch (v. althochdt. bruh = Nutzen) (auch Usus, v. lat. uti = gebrauchen) ist eine innerhalb einer festen sozialen Gemeinschaft erwachsene Gewohnheit (= Tradition). Die Gewohnheiten eines Individuums hingegen werden nicht „Brauch“ genannt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Brauchtumspflege — Ein Brauch (v. althochdt. bruh = Nutzen) (auch Usus, v. lat. uti = gebrauchen) ist eine innerhalb einer festen sozialen Gemeinschaft erwachsene Gewohnheit (= Tradition). Die Gewohnheiten eines Individuums hingegen werden nicht „Brauch“ genannt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Gebräuche — Ein Brauch (v. althochdt. bruh = Nutzen) (auch Usus, v. lat. uti = gebrauchen) ist eine innerhalb einer festen sozialen Gemeinschaft erwachsene Gewohnheit (= Tradition). Die Gewohnheiten eines Individuums hingegen werden nicht „Brauch“ genannt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Brauch — Ein Brauch (v. althochdt. bruh = ‚Nutzen‘) (auch Usus, v. lat. uti = ‚gebrauchen‘) ist eine innerhalb einer festen sozialen Gemeinschaft erwachsene Gewohnheit (= Tradition). Die Gewohnheiten eines Individuums hingegen… …   Deutsch Wikipedia

  • Apfelstrasse — Im Jahre 1986 schlossen sich rund 40 Bauern zusammen und gründeten den Verein Steirische Apfelstraße. Grundidee war die Wirtschaftskraft der Region zu stärken und die Gegend des heimischen Obstbaues allen Menschen näher zu bringen. So entstand… …   Deutsch Wikipedia

  • Apfelstraße — Im Jahre 1986 schlossen sich rund 40 Bauern zusammen und gründeten den Verein Steirische Apfelstraße. Grundidee war die Wirtschaftskraft der Region zu stärken und die Gegend des heimischen Obstbaues allen Menschen näher zu bringen. So entstand… …   Deutsch Wikipedia

  • Steirische Apfelstrasse — Im Jahre 1986 schlossen sich rund 40 Bauern zusammen und gründeten den Verein Steirische Apfelstraße. Grundidee war die Wirtschaftskraft der Region zu stärken und die Gegend des heimischen Obstbaues allen Menschen näher zu bringen. So entstand… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”