Brauerei Forst
Brauerei Forst AG
Firmenlogo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1857
Sitz Algund, Italien
Leitung Margarethe Fuchs
Umsatz 90 Mio. Euro (2004)
Branche Brauerei
Produkte Bier, Mineralwasser, Gastronomie
Website Forst
Die Spezialbierbrauerei Forst in Algund
Ein frisches Forst

Die Brauerei Forst AG (ital. Birra Forst S.p.A.) ist die größte Bierbrauerei Südtirols. Sie befindet sich in der Algunder Fraktion Forst in der Nähe von Meran. Eine zweite Produktionsanlage wird in Palermo betrieben. Mit 700.000 hl Jahresproduktion liegt die Produktion auf dem regionalen Spitzenplatz. Zum Unternehmen gehören auch die beiden Mineralwasservertriebe "Meraner Mineralwasser" und "Kaiserwasser" sowie mehrere Gastronomiebetriebe in ganz Südtirol.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Brauerei Forst wurde 1857 vom damaligen Meraner Stadtschreiber Franz Tappeiner und dem Bauern Johann Wallnöfer gegründet. Im Jahr 1863 wurde das Unternehmen von Josef Fuchs übernommen, welcher den heutigen Standort erbauen ließ. Heute führt die Familie Fuchs das Unternehmen in der vierten Generation.

Die Forst AG engagiert sich als Sponsor verschiedener Sportvereine, besonders zu erwähnen sind die Eishockeymannschaft HC Bozen Foxes sowie die Handballmannschaft SSV Forst Brixen und Südtirols einziger Profi-Fußballverein, der F.C. Südtirol.

Produkte

Das Forst-Bier wird nicht nach dem Deutschen Reinheitsgebot gebraut, da Brauereien in Italien dem italienischen Lebensmittelgesetz unterliegen. Dieses sieht neben Gerstenmalz auch die Verwendung anderer Getreidesorten vor. So wird im Forst-Bier auch Maisgritz verarbeitet. Die Brauerei stellt sieben verschiedene Biersorten her:

  • Luxus Light
  • Premium
  • 1857
  • VIP Pils
  • Kronen
  • Sixtus
  • Heller Bock

Weblinks

Einzelnachweise

46.67642211.105947

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brauerei Forst AG — Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1857 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Forst Algund — Brauerei Forst AG Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1857 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Forst (Begriffsklärung) — Forst steht für: Forst, ein bewirtschafteter Wald Burg Forst, eine abgegangene Wasserburg bei Neustadt, Hessen Tunnel Forst, ein Eisenbahntunnel bei Bruchsal Brauerei Forst, Bierbrauerei in Südtirol Depot von Forst, ein archäologischer Depotfund… …   Deutsch Wikipedia

  • Forst (Weihenzell) — Forst Gemeinde Weihenzell Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Birra Forst — Infobox Brewery name = Birra Forst/Brauerei Forst caption = location = Forst, Italy owner = opened = 1857 production = 700,000 hl active beers = brewbox beer|name=Forst Luxus Light|style= brewbox beer|name=Forst Premium|style= brewbox… …   Wikipedia

  • Birkach am Forst — Birkach am Forst, Blick von Westen Birkach am Forst (amtlich: Birkach a.Forst) ist ein Ortsteil der Gemeinde Untersiemau im Landkreis Coburg in Oberfranken in Bayern. Der Ort hatte im Februar 2010 210 Einwohner …   Deutsch Wikipedia

  • Roßdorf am Forst — ist ein Ortsteil der oberfränkischen Gemeinde Strullendorf im Landkreis Bamberg. Der Ortsteil hat 513 Einwohner und eine Fläche von 28 Hektar. Er liegt etwa 3 km nordöstlich von Strullendorf. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Infrastruktur 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Biere der Welt — Dies ist eine Liste von Bierbrauereien (und den von diesen gebrauten Bieren), geordnet nach Ländern. Inhaltsverzeichnis 1 Die größten der Welt 2 Albanien 3 Argentinien 4 Australien 5 Bahamas …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bierbrauereien — Dies ist eine Liste von Bierbrauereien (und den von diesen gebrauten Bieren), geordnet nach Ländern. Inhaltsverzeichnis 1 Die größten der Welt 2 Albanien 3 Argentinien 4 Australien 5 Bahamas …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Brauereien — Dies ist eine Liste von Bierbrauereien (und den von diesen gebrauten Bieren), geordnet nach Ländern. Inhaltsverzeichnis 1 Die größten der Welt 2 Albanien 3 Argentinien 4 Australien 5 Bahamas …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”