Brauerei Iserlohn

Die Privatbrauerei Iserlohn GmbH ist eine Brauerei in Iserlohn im Sauerland, in der seit 1901 nach dem deutschem Reinheitsgebot Pils gebraut wird.

Inhaltsverzeichnis

Unternehmensgeschichte

Das Brauhaus

Am 28. August 1899 entschlossen sich 27 Iserlohner Bürger zur Gründung der Brauerei Iserlohn AG. Nach der Grundsteinlegung ein Jahr zuvor konnte im März 1901 erstmals Bier ausgestoßen werden. Schon in den Jahren 1905 und 1906 wurden 11.640 Hektoliter Bier gebraut, 1920 erzielte man gar einen Umsatz von über 980.000 Mark. Im Jahr darauf übernahm die Germania-Brauerei in Dortmund die Aktienmehrheit. Wiederum nur wenige Monate später übernahm die Dortmunder Union-Brauerei die Brauerei Iserlohn. Der Bierausstoß vergrößerte sich danach stetig. 1939 lag er schon bei 34.000 Hektolitern. In den Kriegsjahren von 1942 bis 1945 wurden Biere von schlechterer Qualität gebraut, da es zu Engpässen bei der Rohstofflieferung kam.

Beginnend 1951 stiegen die Verkaufszahlen stark an, so dass es ab 1959 zu großen Investitionen kommen konnte. Die Produktion verschiedener Biersorten wurde 1962 eingestellt und es wurde nur noch Iserlohner Pilsener gebraut. 1966 wurde die Verpackung geändert. So wurden aus Holz- Metallfässer, aus der Bügelflasche die Euroflasche und aus Holz- Kunststoffkästen. Von 1978 bis 1980 wurde in das Firmengelände investiert. Der Flaschenkeller wurde neu errichtet und die Lagerkapazität erhöht, die Kosten beliefen sich auf etwa 60 Millionen DM. Seit 1994 ist das Unternehmen eine GmbH und als erste Brauerei Deutschlands erhielt sie ein Jahr später die EG-Öko-Auditierung nach EU-Richtlinie 1863/93. 1998 wird Iserlohner Winter als neue Marke eingeführt und wird als Dunkelbier ein Erfolg. Zum 100-jährigen Bestehen der Brauerei fanden das ganze Jahr über zahlreiche Veranstaltungen statt.

2003, die Brauerei gehörte mittlerweile dem Dortmunder Unternehmen Brau & Brunnen, stand das Iserlohner Werk kurz vor der Schließung. Doch drei Kaufleute übernahmen die Firma und benannten sie in Privatbrauerei Iserlohn GmbH um. Jährlich verlassen fast 450.000 hl die Brauerei. Im April 2006 erwarb die Privatbrauerei Iserlohn über ihre neu gegründete 100%ige Tochterfirma "Privatbrauerei Gießen" die Produktionsstätte und Anlagen der Brauerei Denninghoff in Gießen.

Produkte

Aktuelle Produktreihe:

  • Iserlohner Pilsener ist das Hauptprodukt der Brauerei. Ein Pils, das so wie alle Biere der Iserlohner Brauerei nach dem Reinheitsgebot gebraut wird. Es ist leicht herb und sehr süffig.
  • Iserlohner Extra Gold ehemals "Iserlohner Blond" ist ein helles, mildes Pils.
  • Iserlohner 1899 ehemals "Iserlohner Dunkel" ist ein Dunkelbier und das Gegenstück zu Iserlohner Extra Gold.
  • Iserlohner Radler ist ein Biermischgetränk aus Iserlohner Pilsener und Zitronenlimonade nach einem bayrischen Originalrezept.
  • Iserlohner Winter wird speziell für die kalte Jahreszeit gebraut und ist seit 1998 auf dem Markt.
  • Iserlohner Malz ist ein Malzbier und seit Dezember 2006 erhältlich.
  • Iserlohner Weizen ist ein naturtrübes Weizen reich an Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen. (seit März 2007 erhältlich)
  • Iserlohner Weizen Grapefruit ist das zweite Weizenbier im Sortiment. Es ist ein mit Grapefruit und Blutorange verfeinertes Biermischgetränk.
  • Iserlohner Free Lemon ist ein alkoholfreies Biermischgetränk. Geschmacksrichtung: Zitrone.
  • Iserlohner Free Orange ist ebenso alkoholfrei. Geschmacksrichtung: Blutorange. (erhältlich seit April 2008)

Eingestellte Produkte:

  • Kräusen war Ende der 1990er Jahre ein trübes Sommerbier ähnlich Weizen, dessen Herstellung aber nach kurzer Zeit wieder eingestellt wurde.
  • Iserlohner Bock wurde ebenso eingestellt. Es war in den Jahren 2006 - 2008 erhältlich.
  • Iserlohner Festbier Ein Extra Bier zum Schützenfest, gab es nur im Jahre 2004

Sponsoring

Die Privatbrauerei Iserlohn sponsert Vereine verschiedener Sportarten:

Auch im Kultursponsoring ist die Brauerei aktiv:

Weblinks

51.363527.674097Koordinaten: 51° 21′ 49″ N, 7° 40′ 27″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Iserlohn Roosters — Größte Erfolge Westdeutscher Meister 1969 Play off Halbfinale 1986 Deutscher Junioren Meister 2000 Deutscher Jugend Meister 2008 Vereinsinfos …   Deutsch Wikipedia

  • Brauerei Königshof — Das Logo der Brauerei Die Brauerei Königshof GmbH wurde im August 2003 gegründet und ist im Krefelder Stadtteil Fischeln[1] an der Obergath beheimatet. Es wurden 2009 ca. 400.000 Hektoliter[2] in Königshof gebra …   Deutsch Wikipedia

  • Privatbrauerei Iserlohn — Rechtsform GmbH Gründung 1901 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Privatbrauerei Iserlohn GmbH — Die Privatbrauerei Iserlohn GmbH ist eine Brauerei in Iserlohn im Sauerland, in der seit 1901 nach dem deutschem Reinheitsgebot Pils gebraut wird. Inhaltsverzeichnis 1 Unternehmensgeschichte 2 Produkte 3 Sponsoring …   Deutsch Wikipedia

  • ECD Iserlohn — Iserlohn Roosters Größte Erfolge Westdeutscher Meister 1969 Play off Halbfinale 1986 Deutscher Junioren Meister 2000 Deutscher Jugend Meister 2008 Vereinsinfos Geschichte EC Deilinghofen (1959–1980) ECD Iserlohn …   Deutsch Wikipedia

  • ECD Sauerland Iserlohn — Iserlohn Roosters Größte Erfolge Westdeutscher Meister 1969 Play off Halbfinale 1986 Deutscher Junioren Meister 2000 Deutscher Jugend Meister 2008 Vereinsinfos Geschichte EC Deilinghofen (1959–1980) ECD Iserlohn …   Deutsch Wikipedia

  • Grüne (Iserlohn) — Grüne Stadt Iserlohn Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Iserlohner — Die Privatbrauerei Iserlohn GmbH ist eine Brauerei in Iserlohn im Sauerland, in der seit 1901 nach dem deutschem Reinheitsgebot Pils gebraut wird. Inhaltsverzeichnis 1 Unternehmensgeschichte 2 Produkte 3 Sponsoring …   Deutsch Wikipedia

  • Callerbachtalsperre — Seilersee (Callerbachtalsperre) Lage: Stadt …   Deutsch Wikipedia

  • Kallerbachtalsperre — Seilersee (Callerbachtalsperre) Lage: Stadt …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”