Braunbock

Carola Braunbock (* 9. Januar 1924 in Wscherau, Böhmen; † 4. Juli 1978 in Berlin) war eine deutsche Schauspielerin.

Von 1947 bis 1949 studierte sie an der Musik- und Schauspielschule in Leipzig, ab 1949 folgten Engagements am Deutschen Theater Berlin, dem Berliner Ensemble und der Volksbühne. Parallel dazu wirkte sie ab 1951 in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen der DEFA und des DFF mit. Unvergessen ist ihre Rolle der Stiefmutter in Drei Haselnüsse für Aschenbrödel, die sie international bekannt machte.

Filmografie

  • 1951: Der Untertan
  • 1955: Robert Mayer - Der Arzt aus Heilbronn
  • 1956: Thomas Müntzer
  • 1958: Der junge Engländer
  • 1958: Das Lied der Matrosen
  • 1959: Das Stacheltier: Benimm dich, Fritzchen
  • 1959: Das Stacheltier: Der Bumerang
  • 1959: Ware für Katalonien
  • 1960: Mutter Courage und ihre Kinder
  • 1960: Steinzeitballade
  • 1960: Kein Ärger mit Cleopatra
  • 1961: Ein besserer Herr (Fernsehfilm)
  • 1961: Flitterwochen ohne Ehemann (Fernsehfilm)
  • 1961: Napoleon in New Orleans (Fernsehfilm)
  • 1962: Auf der Sonnenseite
  • 1963: Das Stacheltier: Träume sind Schäume
  • 1964: Geliebte weiße Maus
  • 1964: Mir nach, Canaillen!
  • 1965: Ohne Paß in fremden Betten
  • 1967: Ein Lord am Alexanderplatz
  • 1967: Frau Venus und ihr Teufel
  • 1967: Brot und Rosen
  • 1967: Kleiner Mann - was nun? (Fernsehfilm)
  • 1971: Hut ab, wenn du küßt!
  • 1972: Polizeiruf 110: Die Maske
  • 1972: Polizeiruf 110: Verbrannte Spur
  • 1972: Florentiner 73 (TV)
  • 1973: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (DDR/CSSR)
  • 1974: Neues aus der Florentiner 73 (TV)
  • 1975: Eine Stunde Aufenthalt (Fernsehfilm)
  • 1976: Daniel Druskat (Fernsehfilm)
  • 1978: Eine Handvoll Hoffnung
  • 1978: Sieben Sommersprossen
  • 1978: Die Leute aus dem „Roten Roß“ (Fernsehfilm)
  • 1978: Auf Station 23 (Fernsehfilm)
  • 1979: P. S.
  • 1979: Hochzeit in Welzow (Fernsehfilm)

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Carola Braunbock — (* 9. Januar 1924 in Všeruby u Plzně, Tschechoslowakei; † 4. Juli 1978 in Ost Berlin) war eine deutsche Schauspielerin. Von 1947 bis 1949 studierte sie an der Musik und Schauspielschule in Leipzig, ab 1949 folgten Engagements am Deutschen Theater …   Deutsch Wikipedia

  • Drei Nüsse für Aschenbrödel — Filmdaten Deutscher Titel: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (auch: Drei Nüsse für Aschenbrödel) Originaltitel: Tři oříšky pro Popelku Produktionsland: ČSSR, DDR Erscheinungsjahr: 1973 (Filmstart in der DDR: 1974, Filmstart in der ČSSR: 1973)… …   Deutsch Wikipedia

  • Drei Nüsse fürs Aschenbrödel — Filmdaten Deutscher Titel: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (auch: Drei Nüsse für Aschenbrödel) Originaltitel: Tři oříšky pro Popelku Produktionsland: ČSSR, DDR Erscheinungsjahr: 1973 (Filmstart in der DDR: 1974, Filmstart in der ČSSR: 1973)… …   Deutsch Wikipedia

  • Drei Haselnüsse für Aschenbrödel — Filmdaten Originaltitel Tři oříšky pro Popelku, Drei Haselnüsse für Aschenbrödel Produktionsland ČSSR, D …   Deutsch Wikipedia

  • 9. Jänner — Der 9. Januar (in Österreich und Südtirol: 9. Jänner) ist der 9. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit verbleiben 356 (in Schaltjahren 357) Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Aschenbrödel — Aschenputtel; Darstellung von Alexander Zick Das Märchen von Aschenputtel. Zeichnung von Adrian Ludwig Richter Das Aschenputtel, das bei …   Deutsch Wikipedia

  • KHM 21 — Aschenputtel; Darstellung von Alexander Zick Das Märchen von Aschenputtel. Zeichnung von Adrian Ludwig Richter Das Aschenputtel, das bei …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Darsteller des deutschsprachigen Films — Diese Liste beinhaltet bekannte Darsteller des deutschsprachigen Films, unabhängig von ihrer Herkunft. Die meisten der folgenden Schauspieler waren in mehr als einem der aufgeführten Zeitabschnitte aktiv. Eingeordnet sind sie dort, wo sie ihre… …   Deutsch Wikipedia

  • Wscherau — Všeruby …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”