Braunek

Małgorzata Braunek (* 30. Januar 1947 in Szamotuły) ist eine polnische Schauspielerin.

Leben

Małgorzata Braunek studierte Schauspiel an der Staatlichen Schauspielschule PWST in Warschau. Ihr Filmdebüt gab sie noch Studentin 1967. Den Studiengang schloss sie 1969 ab. Zu diesem Zeitpunkt hatte sie bereits in sieben Spielfilmen unter anderem Hauptrollen gespielt und zählte zu den populärsten jungen Schauspielerinnen dieser Zeit. Am Theater war sie nur kurz. Von 1971 bis 1974 gehörte sie zum Ensemble des polnischen Nationaltheaters Teatr Narodowy, wo sie aber nur in zwei Inszenierungen des damaligen Intendanten Adam Hanuszkiewicz mitwirkte. In dieser Zeit war sie mit dem Filmregisseur Andrzej Żuławski verheiratet und wurde 1971 Mutter eines Sohnes. Sohn Xawery Żuławski ist heute wie sein Vater Filmregisseur.

Ende der 1970er Jahre wurde Małgorzata Braunek Zen-Buddhistin und zog sich 1980 aus dem Filmgeschäft zurück. Erst Ende der 1990er Jahre kehrte sie für kleinere Rollen wieder zum Schauspielerberuf zurück. Seit 1994 leitet Sensei Małgorzata Braunek die polnische Sektion der buddhistischen Gesellschaft Kandzeon. Die Vegetarierin engagiert sich außerdem für den Tierschutz in Polen und setzt sich für die Einhaltung der Menschenrechte in der Volksrepublik China ein.

Filmographie (eine Auswahl)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Małgorzata Braunek — Born 30 January 1947 (1947 01 30) (age 64) Szamotuły, Poland Occupation Film Stage actor Years active 1966–present Religion …   Wikipedia

  • Malgorzata Braunek — Małgorzata Braunek (* 30. Januar 1947 in Szamotuły) ist eine polnische Schauspielerin. Leben Małgorzata Braunek studierte Schauspiel an der Staatlichen Schauspielschule PWST in Warschau. Ihr Filmdebüt gab sie noch Studentin 1967. Den Studiengang… …   Deutsch Wikipedia

  • Małgorzata Braunek — (* 30. Januar 1947 in Szamotuły) ist eine polnische Schauspielerin. Leben Małgorzata Braunek studierte Schauspiel an der Staatlichen Schauspielschule PWST in Warschau. Ihr Filmdebüt gab sie noch Studentin 1967. Den Studiengang schloss sie 1969 ab …   Deutsch Wikipedia

  • The Deluge (film) — Infobox Film name = The Deluge imdb id = 0072021 director = Jerzy Hoffman writer = Jerzy Hoffman Adam Kersten Wojciech Zukrowski starring = Daniel Olbrychski Małgorzata Braunek Tadeusz Łomnicki Krzysztof Kowalewski music = Kazimierz Serocki… …   Wikipedia

  • Akademia Teatralna Warschau — Die Akademia Teatralna Warschau ist die staatliche Schauspielschule in Warschau. Sie erhielt den Namen Akademia Teatralna Aleksander Zelwerowicz im Jahre 1996 und ist die Nachfolgeinstitution des 1932 von Aleksander Zelwerowicz und Leon Schiller… …   Deutsch Wikipedia

  • Andrzej Zulawski — Andrzej Żuławski (links) mit dem ehemaligen polnischen Präsidenten Aleksander Kwaśniewski im Jahr 2001 Andrzej Żuławski (* 22. November 1940 in Lwów) ist ein polnischer Filmregisseur. Żuławski ist der Sohn des polnischen Schriftstellers Mirosław… …   Deutsch Wikipedia

  • Andrzej Żuławski — (links) mit dem ehemaligen polnischen Präsidenten Aleksander Kwaśniewski im Jahr 2001 Andrzej Żuławski (* 22. November 1940 in Lwów) ist ein polnischer Filmregisseur, Schriftsteller, Drehbuchautor, Schauspieler und Journalis …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale 1978 — Gena Rowlands Die Internationalen Filmfestspiele Berlin 1978 fanden vom 22. Februar bis zum 5. März statt. Festivaldirektor Wolf Donner verwirklichte einen alten Plan seines Vorgängers Alfred Bauer und konnte den Berliner Senat davon überzeugen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Polnischer Filmpreis/Beste Nebendarstellerin — Preisträgerin des Jahres 2009: Danuta Szaflarska Polnischer Filmpreis: Beste Nebendarstellerin (Najlepsza drugoplanowa rola kobieca) Gewinner und Nominierte in der Kategorie Beste Nebendarstellerin. Die Kategorie wurde bei der zweiten Verleihung… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”