Braunkopf-Plattkopf
Braunkopf-Plattkopf
Cymbacephalus beauforti 2.jpg

Braunkopf-Plattkopf (Cymbacephalus beauforti)

Systematik
Barschverwandte (Percomorpha)
Ordnung: Drachenkopfartige (Scorpaeniformes)
Unterordnung: Drachenkopfverwandte (Scorpaenoidei)
Familie: Plattköpfe (Platycephalidae)
Gattung: Cymbacephalus
Art: Braunkopf-Plattkopf
Wissenschaftlicher Name
Cymbacephalus beauforti
(Knapp, 1973)

Der Braunkopf- oder Braunwangen-Plattkopf (Cymbacephalus beauforti) kommt in flachem Meeresgebieten, in Tiefen von einem bis zwölf Metern, bei den Philippinen, Borneo, den Mentawai-Inseln, den Molukken, Neuguinea, Neukaledonien, Palau und Yap sowie bei den Ryūkyū-Inseln vor. Er lebt auf Sand-, Geröll- oder Schlickböden, auf Seegraswiesen, in Mangrovengebieten und zwischen Riffen.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Jungfische sind schwarz, adulte Tiere haben ein braunes Camouflage-Muster. Kennzeichnend für die Art ist die, von oben betrachtet konkave Form der Kopfseiten hinter den Augen, die durch Gruben geprägt werden. Arttypisch ist außerdem ein braunes Band auf den Wangen. Der Braunwangen-Plattkopf wird einen halben Meter lang. Wie alle Vertreter der Familie ist er langgestreckt, hat einen großen flachen Kopf und ein großes Maul. Das Maul endet aber vor dem Auge. Die beiden Vorderkiemenstacheln sind kurz und ungleich lang. Zwei weitere Stacheln befinden sich unter den Augen. Über den Augen tragen sie zehn bis zwölf kurze Hautpapillen, von denen einige verzweigt, andere unverzweigt sind.

Flossenformel: Dorsale IX-X/11, Anale 11

Lebensweise

Braunwangen-Plattkopf sind Raubfische, die, oft in den Sand eingegraben, auf kleinere Fische, Krebstiere, Kopffüßer und Borstenwürmer lauern. Ihre Fortpflanzungsbiologie ist unbekannt.

Literatur

  • Dieter Eichler, Robert F. Myers: Korallenfische Indopazifik, Jahr-Verlag GmbH & Co., 1997, ISBN 3-86132-225-0
  • Ewald Lieske, Robert F. Myers: Korallenfische der Welt. Jahr Top Special Verlag Hamburg, 1994, ISBN 3-86132-112-2
  • Baensch/Patzner: Mergus Meerwasser-Atlas Band 6 Non-Perciformes (Nicht-Barschartige), Mergus-Verlag, Melle, 1998, ISBN 3-88244-116-X

Weblinks

 Commons: Cymbacephalus beauforti – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Braunwangen-Plattkopf — Braunkopf Plattkopf Braunkopf Plattkopf (Cymbacephalus beauforti) Systematik Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei) …   Deutsch Wikipedia

  • Cymbacephalus beauforti — Braunkopf Plattkopf Braunkopf Plattkopf (Cymbacephalus beauforti) Systematik Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei) …   Deutsch Wikipedia

  • Krokodilfisch — Plattköpfe Platycephalus fuscus Systematik Reihe: Knochenfische (Osteichthyes) Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Krokodilfische — Plattköpfe Platycephalus fuscus Systematik Reihe: Knochenfische (Osteichthyes) Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Krokodilsfisch — Plattköpfe Platycephalus fuscus Systematik Reihe: Knochenfische (Osteichthyes) Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Krokodilsfische — Plattköpfe Platycephalus fuscus Systematik Reihe: Knochenfische (Osteichthyes) Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Platycephalidae — Plattköpfe Platycephalus fuscus Systematik Reihe: Knochenfische (Osteichthyes) Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Plattköpfe — Platycephalus fuscus Systematik Acanthomorpha Stachelflosser (Acanthopterygii) …   Deutsch Wikipedia

  • Kardinalbarsch, Banggai- — Banggai Kardinalbarsch Banggai Kardinalbarsch (Pterapogon kauderni) Systematik Ordnung: Barschartige (Perciformes) …   Deutsch Wikipedia

  • Kauderni — Banggai Kardinalbarsch Banggai Kardinalbarsch (Pterapogon kauderni) Systematik Ordnung: Barschartige (Perciformes) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”