Braunschweigische Landessparkasse
Logo der Sparkassen  Braunschweigische Landessparkasse
Sitz am Alten Bahnhof
Sitz am Alten Bahnhof
Staat Deutschland
Sitz Friedrich-Wilhelm-Platz
38100 Braunschweig
Rechtsform Teilrechtsfähige Anstalt der Norddeutschen Landesbank
Bankleitzahl 250 500 00[1]
BIC NOLA DE2H XXX[1]
Verband Sparkassenverband Niedersachsen
Website www.blsk.de
Geschäftsdaten 2010[2]
Einlagen 4.488,6 Mio. Euro
Mitarbeiter 1.014
Geschäftsstellen 106
Leitung
Verwaltungsrat Dr. Gert Hoffmann
Vorstand Christoph Schulz, Christoph Schmitz und Werner Schilli
Liste der Sparkassen in Deutschland

Die Braunschweigische Landessparkasse ist eine teilrechtsfähige Anstalt der Norddeutschen Landesbank Girozentrale (NORD/LB) mit Hauptsitz in Braunschweig in Niedersachsen. Ihr Geschäftsgebiet umfasst die Stadt Braunschweig sowie einen Teil des ehemaligen Herzogtums Braunschweig bzw. des ehemaligen Braunschweiger Landes mit Teilen Wolfsburgs, Helmstedt, Wolfenbüttel, Salzgitter, Bad Harzburg, Seesen und Holzminden.

Inhaltsverzeichnis

Organisationsstruktur

Rechtsgrundlagen sind der Staatsvertrag vom 22. August 2007 zwischen den Ländern Niedersachsen und Sachsen-Anhalt über die Norddeutsche Landesbank Girozentrale und das durch die Trägerversammlung der NORD/LB erlassene Statut vom 12. Dezember 2007[3]. Gremien der Landessparkasse sind der Vorstand, der Verwaltungsrat, der Kreditausschuss sowie der Förderausschuss.

Geschäftsausrichtung und Geschäftserfolg

Die Braunschweigische Landessparkasse betreibt als Sparkasse das Universalbankgeschäft. Sie ist Marktführer in ihrem Geschäftsgebiet. Im Verbundgeschäft arbeitet die Braunschweigische Landessparkasse mit der LBS Nord, der DekaBank und der Öffentlichen Versicherung Braunschweig zusammen.

Geschichte

Seit 1. Januar 2008 ist die Braunschweigische Landessparkasse als „AIDA“ („Anstalt in der Anstalt“) der NORD/LB gegründet worden. Das bedeutet, dass die Braunschweigische Landessparkasse nach außen hin selbstständig auftritt, nach innen ist sie als so genannte teilrechtsfähige Gesellschaft weiterhin ein Teil der NORD/LB.

Einzelnachweise

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Jahresbericht 2010
  3. Statut der BLSK

Weblinks

52.26023055555610.519111111111

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Braunschweigische Staatsbank — Braunschweigische Staatsbank …   Deutsch Wikipedia

  • Landessparkasse Braunschweig —   Braunschweigische Landessparkasse Hauptsitz Friedrich Wilhelm Platz 38100 Braunschweig Rechtsform Teilrechtsfähige Anstalt der Norddeutschen Landesbank Verband Sparkassenverband Niedersachsen …   Deutsch Wikipedia

  • BLSK —   Braunschweigische Landessparkasse Hauptsitz Friedrich Wilhelm Platz 38100 Braunschweig Rechtsform Teilrechtsfähige Anstalt der Norddeutschen Landesbank Verband Sparkassenverband Niedersachsen …   Deutsch Wikipedia

  • NORD/LB — Norddeutsche Landesbank Girozentrale Unternehmensform Anstalt des öffentlichen Rechts Gründung 1. Juli 197 …   Deutsch Wikipedia

  • Norddeutsche Landesbank — Girozentrale Unternehmensform Anstalt des öffentlichen Rechts Gründung 1. Juli 197 …   Deutsch Wikipedia

  • Brunesguik — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Brunswiek — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Lincolnsiedlung — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Löwen Classics — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Nord/LB —   Norddeutsche Landesbank Girozentrale Staat Deutschland Sitz Hannover, Braunschweig, Magdeburg Rechtsform Anstalt des öffentlichen Rechts Bankleitzahl …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”