Braunschweigische Maschinenbauanstalt
Der Haupteingang der BMA Am Alten Bahnhof in Braunschweig

Die Braunschweigische Maschinenbauanstalt AG konstruiert und fertigt am Standort Braunschweig in erster Linie Maschinen und Ausrüstungen für Zuckerfabriken, Zuckerraffinerien und für die Stärkeindustrie, beispielsweise Zentrifugen, und erbringt zugehörige Dienstleistungen wie Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Ersatzteilversorgung. Das Unternehmen wurde 1853 von Friedrich Seele, Lorenz Schöttler und anderen als Fr. Seele & Co gegründet. Im Jahr 1870 erfolgte die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft und die Umfirmierung in Braunschweigische Maschinenbauanstalt. Friedrich Wilhelm Schöttler prägte als technischer Leiter und Direktor die Entwicklung des Unternehmens in den ersten Jahrzehnten stark mit.

2008 hatte die BMA-Gruppe rund 540 Beschäftigte. Davon waren 400 Mitarbeiter am Standort Braunschweig tätig.

Inhaltsverzeichnis

Tochtergesellschaften

BMA Nederland BV, Woerden, Niederlande

Die BMA Nederland B.V. fertigt Ausrüstungen für die Kartoffeln verarbeitende Industrie, für die Snackindustrie, die Käsebehandlung sowie für die Kaffee verarbeitende Industrie. BMA Nederland ist ein bedeutender Hersteller von industriellen Fritteusen beispielsweise für Pommes frites und Kartoffelchips und Weltmarktführer für Vakuumfritteusen, die zur Herstellung von Kartoffelchips mit niedrigem Fettgehalt sowie niedrigem Gehalt an Acrylamid geeignet sind.

Der Sitz ist in Woerden, Niederlande mit den Unternehmensbereichen Vertrieb, Engineering, Produktion, Service und Verwaltung.

Schaltschrank von BMA Automation

BMA Automation GmbH in Braunschweig

BMA Automation wurde 2004 gegründet und bietet industrielle Automatisierungssysteme an. Hauptkunden sind der Maschinenbau, die Zuckerindustrie, die Automobilindustrie und die Lebensmittelbranche.

Weitere Tochtergesellschaften

  • Brewer Steel Co. in Greeley, Colorado, USA
  • BMA America Inc.in Greeley, Colorado, USA
  • BMA (Kunming) Trading Co. Ltd., Yunnan, China
  • BMA MENA S.a.r.l. in Tunis, Tunesien

Siehe auch

Weblinks

52.25496944444410.516469444444

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Braunschweigische Maschinenbauanstalt AG — Die Braunschweigische Maschinenbauanstalt AG konstruiert und fertigt am Standort Braunschweig in erster Linie Ausrüstungen für Zuckerfabriken, beispielsweise Zentrifugen, und erbringt zugehörige Dienstleistungen wie Engineering, Wartung und… …   Deutsch Wikipedia

  • ZeitSchiene — …   Deutsch Wikipedia

  • ZeitSchiene Braunschweig — …   Deutsch Wikipedia

  • Wirtschaftsgeschichte der Stadt Braunschweig — Die Wirtschaftsgeschichte der Stadt Braunschweig ist eng mit der Geschichte und Wirtschaft des Braunschweiger Landes und der näheren Umgebung der Stadt Braunschweig verbunden. Bereits die Stadtgründung dürfte mit der günstigen Lage am… …   Deutsch Wikipedia

  • Bombenangriff auf Braunschweig 1944 — Das brennende Braunschweig zwischen 2:00 und 3:00 Uhr am frühen Morgen des 15. Oktober 1944, aufgenommen von einem am Angriff beteiligten Lancaster Bomber der RAF …   Deutsch Wikipedia

  • Braunschweiger ZeitSchiene — Braunschweig 1899, südliches Stadtgebiet: Das Ringgleis kommt als schwarze, weit geschwungene Linie von Westen über den Westbahnhof mit Abzweigung zu den Luther Werken, anschließend steil nach oben bis zum Braunschweiger Bahnhof führend, wobei es …   Deutsch Wikipedia

  • Bma — steht für: Berufsausbildung mit Abitur, einem Bildungsweg in der DDR Bernhard Müller Augsburg, ehemalige Augsburger Lebensmittelkette BMA Verfahren, ein Herstellungsverfahren für Blausäure aus Methan und Ammoniak Bremer Motorrad Anzeiger,… …   Deutsch Wikipedia

  • Braunschweig-Rautheim — Wappen Karte fehlt noch Rautheim Stadt: Braunschweig Stadtbezirk: 213 Südstadt Rautheim Mascherode …   Deutsch Wikipedia

  • Bombenangriff auf Braunschweig am 15. Oktober 1944 — Das brennende Braunschweig zwischen 2:00 und 3:00 Uhr am frühen Morgen des 15. Oktober 1944, aufgenommen von einem am Angriff beteiligten Lancaster Bomber der RAF …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Wilhelm Schöttler — (* 8. April 1829 in Osterode am Harz; † 20. Juni 1895 in Braunschweig) war ein deutscher Ingenieur, Unternehmer, Gutsbesitzer und Politiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Ausbildung 1.2 Unternehmerisch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”