Braunsdorf (Thüringen)
Wappen Deutschlandkarte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Braunsdorf (Thüringen)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Braunsdorf hervorgehoben
50.73333333333311.916666666667402
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Greiz
Verwaltungs-
gemeinschaft:
Auma-Weidatal
Höhe: 402 m ü. NN
Fläche: 6,18 km²
Einwohner:

230 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 37 Einwohner je km²
Postleitzahl: 07955
Vorwahl: 036482
Kfz-Kennzeichen: GRZ
Gemeindeschlüssel: 16 0 76 011
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Ortsstr. 31
07955 Braunsdorf
Bürgermeister: Rolf Töpel
Lage der Gemeinde Braunsdorf im Landkreis Greiz
Bad Köstritz Berga/Elster Bethenhausen Bocka Brahmenau Braunichswalde Braunsdorf Caaschwitz Crimla Endschütz Gauern Göhren-Döhlen Greiz Großenstein Hain Harth-Pöllnitz Hartmannsdorf Hilbersdorf Hirschfeld Hohenleuben Hohenölsen Hundhaupten Kauern Korbußen Kraftsdorf Kühdorf Langenwetzendorf Langenwolschendorf Lederhose Linda Lindenkreuz Lunzig Merkendorf Mohlsdorf Münchenbernsdorf Neugernsdorf Neumühle Paitzdorf Pölzig Auma Reichstädt Ronneburg Rückersdorf Saara Schömberg Schwaara Schwarzbach Seelingstädt Silberfeld Staitz Steinsdorf Teichwitz Teichwolframsdorf Vogtländisches Oberland Weida Weißendorf Wiebelsdorf Wildetaube Wünschendorf Zadelsdorf Zedlitz Zeulenroda-Triebes ThüringenKarte
Über dieses Bild

Braunsdorf ist eine kreisangehörige Gemeinde im Landkreis Greiz in Thüringen. Sie gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Auma-Weidatal.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Braunsdorf liegt in der Nähe von Auma, am Nordrand des Thüringer Schiefergebirges.

Zu Braunsdorf gehört der Ortsteil Tischendorf. Angrenzende Gemeinden sind die Stadt Auma, Harth-Pöllnitz und Wiebelsdorf im Landkreis Greiz sowie Mittelpöllnitz und die Stadt Triptis im Saale-Orla-Kreis.

Geschichte

Braunsdorf wurde am 8. Januar 1441 erstmals urkundlich erwähnt.[2][3] Der Ortsname entstand aus dem Namen Bruno, wie einige Bischöfe des Klosters Mildenfurth hießen.

Auf einer Insel des ehemaligen Gutsteiches im nordöstlichen Ort stand eine Wasserburg der Herren von Pöllnitz. Sie wurde wohl erst im 16. Jahrhundert quadratisch mit vier Ecktürmen erbaut. Reste der Anlage zeugen noch von der Wasserburg. Im Laufe der Zeit wechselten die Besitzer oft. Familie Seydewitz wurde 1945 entsprechend der Potsdamervereinbarungen enteignet.[4][5][6] Das Schloss wurde bis auf den Eckturm abgerissen, Basis war der berüchtigte Befehl 209 der SMAD.

Bis zum 3. Januar 1996 war Braunsdorf Mitglied in der Verwaltungsgemeinschaft Weidatal.

Einwohnerentwicklung

Entwicklung der Einwohnerzahl (Stand jeweils 31. Dezember):

  • 1994: 273
  • 1995: 260
  • 1996: 276
  • 1997: 274
  • 1998: 276
  • 1999: 278
  • 2000: 277
  • 2001: 275
  • 2002: 269
  • 2003: 269
  • 2004: 259
  • 2005: 247
  • 2006: 244
  • 2007: 243
  • 2008: 237
  • 2009: 233
  • 2010: 230
Datenquelle: Thüringer Landesamt für Statistik

Einzelnachweise

  1. Thüringer Landesamt für Statistik – Bevölkerung nach Gemeinden, erfüllenden Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften (Hilfe dazu)
  2. W. KahlErsterwähnung Thüringer Städte und Dörfer bis 1300 Verlag Rockstuhkl Bad Langensalza 2001, S.16 ISBN 3-934748-58-9
  3. Ersterwähnung
  4. M. Köhler Thüringer Burgen und befestigte vor- und frühgeschichtliche Wohnplätze Jenzig-Verlag 2001 , S. 72 ISBN 3-910141-43-9
  5. Th. Bienert Mittelalterliche Burgen in Thüringen Wartberg Verlag 2000 S. 96 ISBN 3-86134-631-1
  6. Wasserburg

Weblinks

 Commons: Braunsdorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Braunsdorf — ist der Name folgender Orte in Deutschland: Braunsdorf (Spreenhagen), Ortsteil der Gemeinde Spreenhagen im Landkreis Oder Spree in Brandenburg Braunsdorf (Braunsbedra), Ortsteil der Gemeinde Braunsbedra im Saalekreis in Sachsen Anhalt Braunsdorf… …   Deutsch Wikipedia

  • Braunsdorf (Wilsdruff) — Braunsdorf Stadt Wilsdruff Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Bräunsdorf bei Chemnitz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Braunsdorf — Infobox Ort in Deutschland Name = Braunsdorf image photo = Wappen = lat deg = 50 |lat min = 44 |lat sec = 0 lon deg = 11 |lon min = 55 |lon sec = 0 Lageplan = Braunsdorf in GRZ.png Bundesland = Thüringen Landkreis = Greiz Verwaltungsgemeinschaft …   Wikipedia

  • Schwarzbach (Thüringen) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Burgen und Schlössern in Thüringen — Auf dem Gebiet des deutschen Bundeslandes Thüringen befindet sich eine Vielzahl von Schlössern und Burgen. Diese zum Teil auf eine 1000 jährige Geschichte zurückblickenden Bauten waren Schauplatz historischer Ereignisse, Wirkungsstätte bekannter… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Städte und Gemeinden in Thüringen — Das deutsche Bundesland Thüringen besteht aus insgesamt 942 politisch selbstständigen Städten und Gemeinden (Stand: 1. Dezember 2010). Diese verteilen sich wie folgt: 126 Städte, darunter 6 kreisfreie Städte (darunter die Landeshauptstadt Erfurt) …   Deutsch Wikipedia

  • Hilbersdorf (Thüringen) — Wappen Deutschlandkarte Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Ronneburg (Thüringen) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Lederhose (Thüringen) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”