Braunsichler
Brauner Sichler
Brauner Sichler (Plegadis falcinellus)

Brauner Sichler (Plegadis falcinellus)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Schreitvögel (Ciconiiformes)
Familie: Ibisse und Löffler (Threskiornithidae)
Unterfamilie: Ibisse (Threskiornithinae)
Gattung: Plegadis
Art: Brauner Sichler
Wissenschaftlicher Name
Plegadis falcinellus
Linnaeus, 1766
Brauner Sichler (Plegadis falcinellus)

Der Brauner Sichler (Plegadis falcinellus), oft auch Braunsichler oder nur Sichler genannt, ist ein weltweit verbreiteter Ibis.

Inhaltsverzeichnis

Äußere Merkmale

Der Braune Sichler wird 55 bis 65 cm lang und hat eine Flügelspannweite von 80 bis 95 cm. Der überwiegend dunkle Vogel mit der typischen Ibis-Gestalt hat ein braunes, purpurglänzendes Gefieder. Flügel und Schwanz glänzen metallisch. Der lange, abwärts gebogene Schnabel ist eine Anpassung an die Futtersuche in Schlamm und Wasser.

Verbreitung

Der Braune Sichler kommt in Afrika, Europa, Asien, Australien sowie Nord-, Mittel- und Südamerika vor, stammt jedoch wohl aus der alten Welt.

Der Braune Sichler ist als Brutvogel sehr unbeständig. Er brütet an einigen Stellen in großer Zahl, verlässt diesen Brutplatz dann aber ohne erkennbaren Grund für einige Zeit oder auch für immer.

Lebensraum

Zu den Lebensräumen des Braunen Sichlers zählen Feuchtgebiete, Seen, Sümpfe, Lagunen und Flüsse.

Fortpflanzung

In Europa ist der Braune Sichler ein Zugvogel. Am Brutplatz trifft er erst im April aus den Überwinterungsgebieten im Mittelmeergebiet und dem tropischen Afrika ein und verlässt diesen im August oder September. Beide Geschlechter beteiligen sich beim Bau des Nests. Bei der Brut lösen sich Männchen und Weibchen ab, wobei das Männchen vorwiegend nachts brütet.

Die Brutzeit für die zwei bis fünf, maximal sieben Eier beträgt 20 bis 23 Tage.

Die Jungen sind nach sechs bis sieben Wochen flugfähig.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Threskiornithinae — Ibisse Molukkenibis (Threskiornis molucca) Systematik Stamm: Chordatiere (Chordata) …   Deutsch Wikipedia

  • Anlage 1 zur Bundesartenschutzverordnung — Die Anlage 1 zur Bundesartenschutzverordnung [1] nennt alle geschützten Pflanzen und Tiere in Deutschland. Inhaltsverzeichnis 1 Liste der nach BArtSchV geschützten Tiere [2] 1.1 Säugetiere 1.1.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Brauner Sichler — (Plegadis falcinellus) Systematik Klasse: Vögel (Aves) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Ibisse — Molukkenibis (Threskiornis molucca) Systematik Stamm: Chordatiere (Chordata) Unterstamm …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Vögel in Neuseeland — Die folgende Liste enthält alle Vögel (Aves), die in Neuseeland vorkommen oder dort einmal vorgekommen sind (letztere sind mit „†“ gekennzeichnet). Vor der Ankunft der Menschen gab es auf den Inseln Neuseelands (abgesehen von zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Plegadis falcinellus — Brauner Sichler Brauner Sichler (Plegadis falcinellus) Systematik Klasse: Vögel (Aves) …   Deutsch Wikipedia

  • Sichler — ist der Familienname folgender Personen: Franz Sichler (1909–1985), deutscher Politiker (SPD) Siehe auch: Brauner Sichler (Plegadis falcinellus; oft auch Braunsichler oder nur Sichler), Ibis Brillensichler (Plegadis chihi), in Amerika… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”