Braunvieh
Braunvieh
Enthorntes Braunvieh in Vordersäss, Rätikon

Das Braunvieh ist eine Rasse des Hausrindes.

Die Zucht dieser Rasse begann im 15. Jahrhundert im Kloster Einsiedeln in der Zentralschweiz, von dort breitete sie sich bis nach Tirol aus. Seit Mitte der 1960er Jahre wurde der einheimische Bestand durch Einkreuzung von in Amerika gezüchteten Brown-Swiss zum jetzigen Braunvieh umgewandelt. Außer in der Schweiz wird das Braunvieh vor allem in Südtirol, in Österreich in Vorarlberg, Westtirol und der Obersteiermark und in Deutschland in Schwaben und im Allgäu gehalten. Die Rasse ohne oder mit sehr geringer Brown-Swiss-Einkreuzung wird als Original Braunvieh (OBV) noch weitergezüchtet.

Das Braunvieh ist ein einheitlich braunes bis graubraunes Rind mit schwarzem, hell eingefasstem Flotzmaul. Seine Hörner sind hell mit dunkler Spitze. Die Kühe wiegen ca. 550-750 kg bei einer Widerristhöhe von 138 bis 152 cm, Stiere ca. 1000-1300 kg. Es handelt sich beim Braunvieh (auch Brown Swiss genannt) mittlerweile um eine milchbetonte Doppelnutzungsrasse mit einer hohen Milchleistung, die in Abhängigkeit vom Standort zwischen 7.200 (Bergregionen) und 12.000 Litern pro Jahr schwankt. Die Tageszunahmen der Mastbullen liegt bei 1,2 kg in der Intensivmast. Hervorzuheben ist der hohe Milcheiweißgehalt von 3,5 bis 4,5 Prozent. Braunvieh ist in puncto Nutzungsdauer und Lebensleistung in vielen Ländern die Nr. 1.

Montafoner Braunvieh

Ebenfalls zum Braunvieh gehört das Montafoner Braunvieh, eine Rinderrasse des südlichen Vorarlberg.

Es handelt sich hierbei um mittelschwere, muskulöse, meist mittel- bis dunkelbraune Tiere mit hellem Aalstrich. Kühe wiegen ca. 500–600 kg, Stiere ca. 750–1000 kg. Die Montafoner waren im 19. Jahrhundert weit verbreitet und wurde dann zunehmend durch Einkreuzung von Brown-Swiss zum Braunvieh umgewandelt.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Braunvieh – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Braunvieh — (German: brown cattle ) is a breed of cattle originating from Switzerland. Braunvieh cattle imported to the United States in the 19th century [ [http://www.ansi.okstate.edu/breeds/cattle/braunvieh/ Oklahoma State University breed history] ] were… …   Wikipedia

  • Braunvieh — Espèce Vache (Bos taurus) …   Wikipédia en Français

  • Braunvieh — Braunvieh, s. Rind …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Braunvieh — Braunvieh, s. Rinder …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Braunvieh — Braun|vieh 〈n.; s; unz.〉 schweiz. Rinderrasse, braun, ohne Abzeichen …   Universal-Lexikon

  • Braunvieh — n коричневая порода коров молочно мясного направления. Представлена в Форарльберге, западном Тироле и в горных районах Штирии. Разведение начато ок. 600 лет назад в Центральной Швейцарии, оттуда распространилась в Тироль. В середине XX в.… …   Австрия. Лингвострановедческий словарь

  • Original Braunvieh — The Original Braunvieh is a beef cattle breed from the Switzerland. Braunvieh means brown cow and the animals are coloured grey to brown with white ears and muzzle and have horns. These cattle have been maintained as a pure breed, while the… …   Wikipedia

  • Original Braunvieh — Das Original Braunvieh OBV (bzw. Montervoner Braunvieh) ist eine Rinderrasse, die in der Alpenregion gehalten wird. Die Tiere sind einfarbig grau bis braun. Ursprünglich war das Braunvieh eine in Österreich ( Vorarlberg, Tirol ), Schweiz und… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsches braunvieh — Deutsches Braunvieh …   Wikipédia en Français

  • Deutsches Braunvieh — Deutsches Braunvieh …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”