Braunwurz
Braunwurze
Knotige Braunwurz (Scrophularia nodosa), Illustration

Knotige Braunwurz (Scrophularia nodosa), Illustration

Systematik
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae)
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Braunwurzgewächse (Scrophulariaceae)
Tribus: Scrophularieae
Gattung: Braunwurze
Wissenschaftlicher Name
Scrophularia
L.
Knotige Braunwurz (Scrophularia nodosa)
Frühlings-Braunwurz (Scrophularia vernalis)

Die Braunwurze (Scrophularia) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Braunwurzgewächse (Scrophulariaceae).

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Man teilt die Gattung Scrophularia grob in zwei Gruppen. Die eine Gruppe enthält zweijährige oder ausdauernde krautigen Pflanzen, deren Stängel am Grunde höchstens wenig verzweigt sind und nicht verholzen. Die von der Mittelrippe des Blattes weggehenden Seitenadern sind durch Seitenadern zweiter Ordnung miteinander verbunden, so dass eine netzartige Aderung entsteht. Die stets polyploiden Vertreter dieser Gruppe findet man vor allem in den gemäßigten Breiten der Nordhalbkugel.

Bei der anderen, hauptsächlich im Himalaya beheimateten Gruppe sind die Seitenadern der Blätter dagegen unverzweigt. Die Stängel der Pflanzenarten dieser Gruppe verholzen am Grunde und sind oft stark verzweigt. Diese Arten sind stets diploid. Einige sind Halbsträucher.

Der Stängel ist viereckig, bei vielen Arten auch geflügelt. Die Laubblätter sind gegenständig, bei einigen Arten im obersten Teil der Pflanzen auch wechselständig. In der Regel sind die Blätter ungefähr dreieckig und gesägt oder gekerbt.

Die rispigen, traubigen, zymösen oder auch knäueligen Blütenstände stehen meist am Ende der Stängel, können aber auch in den Blattachseln stehen. Die eher unscheinbaren Blüten sind zygomorph und (vier- oder) fünfzählig. Die fünf Kelchblätter sind nur an ihrer Basis verwachsen. Die fünf bräunlichen bis schmutzig roten Kronblätter sind sind röhrig verwachsen. Die kurz und breite, am Grunde auch grünliche Kronröhre endet deutlich zweilippig. Die Unterlippe ist in drei kurze Lappen geteilt, von denen zwei aufrecht an der Seite stehen, während der mittlere Lappen gerade nach vorne gerichtet ist. Die längere Oberlippe ist in zwei rundliche Lappen geteilt. Es sind vier Staubblätter vorhanden. Die Staminodien sind schuppenartig oder fehlen selten. Die Narben sind kopfig bis zweilappig.

Die Kapselfrüchte enthalten viele Samen.

Verbreitung

Die Braunwurz-Arten findet man auf der ganzen Nordhalbkugel in den gemäßigten Breiten bis ins südliche Asien. Diversitätszentrum (Zentrum der Artenvielfalt) ist der Himalaya. In Europa und Nordamerika findet man nur einen kleinen Teil der Arten.

Während die diploiden Sippen trockene Standorte bevorzugen, findet man die außerhalb des Himalayas wachsenden polyploiden Arten oft in lichten Wäldern, in Gebüschen oder in mehr oder weniger feuchten Staudenfluren.

Systematik

Die Braunwurz wurde früher als Mittel gegen die Scrophula, eine Form der Tuberkulose verwendet. Daher hat die Gattung ihren wissenschaftlichen Namen Scrophularia.

Je nach Auffassung enthält die Gattung Braunwurze (Scrophularia) zwischen 120 und mehr als 300 Arten. In Mitteleuropa findet man folgende Arten (Auswahl):

  • Wasser-Braunwurz (Scrophularia auriculata L.)
  • Hunds-Braunwurz (Scrophularia canina L.)
  • Hoppes Braunwurz oder Alpen-Hunds-Braunwurz, Alpen-Braunwurz (Scrophularia juratensis)
  • Scrophularia lucida L.
  • Knotige Braunwurz oder Gewöhnliche Braunwurz (Scrophularia nodosa L.), die in Mitteleuropa häufigste Art.
  • Drüsige Braunwurz oder Scopoli-Braunwurz (Scrophularia scopolii Hoppe)
  • Scrophularia trifoliata
  • Geflügelte Braunwurz (Scrophularia umbrosa Dum.):
    • Gewöhnliche Flügel-Braunwurz (Scrophularia umbrosa subsp. umbrosa)
    • Gekerbte Flügel-Braunwurz (Scrophularia umbrosa subsp. neesii)
  • Frühlings-Braunwurz (Scrophularia vernalis L.)

Quellen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Braunwurz — Braunwurz, Pflanze, ist Scrophularia nodosa u. Sc. aquatica. Daher Braunwurzwespe (Braunwurzschlupfer), s.u. Sägewespen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Braunwurz — Braunwurz, s. Scrophularia …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Braunwurz — Braunwurz, s. Scrophularia …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Braunwurz — Braun|wurz 〈f. 20; Bot.〉 Angehörige einer bes. im Mittelmeergebiet heim. Gattung der Rachenblütler: Scrophularia * * * Braunwurz,   Scrophularia, v. a. in Eurasien verbreitete Gattung der Rachenblütler; die Knotige Braunwurz ( …   Universal-Lexikon

  • Braunwurz-Mönch — (Shargacucullia scrophulariae) Systematik Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera) Überfami …   Deutsch Wikipedia

  • Braunwurz-Wald-Mönch — (Shargacucullia prenanthis) Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Braunwurz-Blütenkäfer — Teppichkäfer Teppichkäfer (Anthrenus scrophulariae), rote Variante Systematik Klasse: Insekten (Insecta) …   Deutsch Wikipedia

  • Braunwurz, die — Die Braunwurz, plur. car. ein Nahme verschiedener Pflanzen, welche diesen Nahmen entweder von der braunrothen Farbe ihrer Stängel und Blumen, oder auch von der ihnen beygelegten Wirkung wider die Bräune haben. 1) Der Scrophularia, L. welche auch… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Geflügelte Braunwurz — (Scrophularia umbrosa ssp. neesii) Systematik Euasteriden I Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Knoten-Braunwurz — Knotige Braunwurz Knotige Braunwurz (Scrophularia nodosa) Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Rosopsida …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”