Brause

Brausen sind kohlensäurehaltige Erfrischungsgetränke. Im Gegensatz zu Fruchtsaftgetränken, Fruchtschorlen und Limonaden werden sie nicht nur aus natürlichen Stoffen hergestellt, sondern können auch künstliche oder naturidentische Aroma- und Farbstoffe enthalten. Die Verkehrsbezeichnung ist „Brause“, die durch Angaben wie „mit Waldmeister-Geschmack“ oder „mit Waldmeister-Aroma“ ergänzt wird.

Der Begriff Brause wird in manchen Regionen, vor allem in Ostdeutschland, als Synonym für den Begriff Limonade verwendet. Heute nur noch selten zu bekommen ist echte Fassbrause, die direkt vom Fass gezapft wird, bei der es sich aber trotz des Namens um eine Limonade handelt.

Als Brause wird außerdem das in Tütchen bzw. in gepressten Würfeln erhältliche Brausepulver bezeichnet, welches erst säuerlich und dann süß schmeckt. Es existieren davon im Handel vor allem fünf Hauptsorten: Cola (braun), Himbeere (rot), Waldmeister (grün), Zitrone (gelb) und Orange (orange). Sie besteht aus einem Natron-Weinsäure-Gemisch und Aromastoffen und sprudelt, weil das Natron mit der Säure reagiert.

Literatur

  • Peter Hahn: Lexikon Lebensmittelrecht. 2. Auflage. Behr's Verlag, 1998. ISBN 3860223348

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Brause — Brause, 1) der Zustand des Gährens, in welchem sich ein flüssiger Körper befindet, so: der Wein ist noch in der B.; 2) der durchlöcherte blecherne Aufsatz an der Röhre einer Gießkanne; 3) ähnliche durchlöcherte Platten in Douchebädern (s.u. Bad)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Brause — Sf std. (17. Jh.) Stammwort. Zu (auf)brausen (brausen), zunächst in der Bedeutung Dusche , dann als Limonade (20. Jh.). deutsch d …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Brause — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Dusche Bsp.: • Sie duschten sich …   Deutsch Wörterbuch

  • Brause — Kracherl (österr.); Limonade; Limo (umgangssprachlich); Dusche * * * Brau|se [ brau̮zə], die; , n: 1. (veraltend) Dusche: die Brause aufdrehen, abstellen. 2. siebartig durchlöcherter Aufsatz an Gießkannen (zum Verteilen des Wassers): die Brause… …   Universal-Lexikon

  • Brause — 1. Brauselimonade, Tonic, Zitronenlimonade; (ugs.): Limo; (fam.): Kindersekt; (bes. nordd. ugs.): Bölkwasser; (landsch.): Wasser mit Geschmack; (bayr.): Springerl; (südd., österr. ugs. veraltend): Kracherl; (Jugendspr. scherzh.):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Brause — die Brause, n (Aufbaustufe) ugs.: kohlensäurehaltiges Erfrischungsgetränk, Limonade Synonyme: Brauselimonade, Limo (ugs.) Beispiel: An heißen Tagen trinke ich sogar 10 Flaschen Brause …   Extremes Deutsch

  • Brause — Brau·se1 die; , n; 1 ≈ Dusche <unter der Brause stehen> || K : Brausebad 2 ein Plastik oder Metallteil mit Löchern, aus dem das Wasser in dünnen Strahlen fließt (z.B. bei einer Gießkanne) Brau·se2 die; , n; meist Sg, gespr veraltend ≈… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Brause — Brausef 1.BenehmenwieeineoffeneBrause=ungebührlichesBenehmen.HergenommenvonderFlascheBrauselimonade,diebeimÖffnenknalltundzischt.1930ff. 2.angebenwieeineoffeneBrause⇨angeben16. 3.bitteeineBrause,wirwollenlustigsein!:SpottredeaufAlkoholgegner.1930f… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Brause — brausen: Das auf das dt. und niederl. Sprachgebiet beschränkte Verb mhd. brūsen, niederl. bruisen ist entweder lautnachahmenden Ursprungs oder gehört zu der Wortgruppe von ↑ brauen. Abl.: Braus nur noch in der Wendung »in Saus und Braus (=… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Brause — Bruus (de) …   Kölsch Dialekt Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”