AV.link
Artikel eintragen Dieser Artikel wurde auf den Seiten der Qualitätssicherung eingetragen. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich bitte an der Diskussion!
Folgendes muss noch verbessert werden:  AV.link ist ein in DIN EN 50157 genormtes herstellerübergreifendes Protokoll für den Datenaustausch zwischen Consumer-AV-Geräten (vgl. Consumer Electronics Control, vgl. exemplarisch RS-422, pars pro toto für ein Fernbedienungsprotokoll im Profi-Sektor). Physikalisch ist AV.link ein Eindraht-Bus. Der Datenaustausch über AV.link dient der Fernbedienung angekoppelter Geräte vom Fernbedienungsempfänger eines steuernden Gerätes aus, aber auch der Aushandlung von Geräteeinstellungen. Beispielsweise kann ein Videorekorder über AV.link das vom Fernseher gerade angewählte Programm abfragen, um für einen Mitschnitt seinen Tuner auf dasselbe Programm einzustellen.

Im Artikel Scart gleich oben ist der Blödsinn ebenfalls richtigzustellen und außerdem klarzustellen, daß Vorhandensein einer "Euro-Scart"-Buchse oder ein Baujahr seit 1998 noch lange nicht bedeutet, daß AV.link unterstützt würde. Außerdem muß wohl das Verhältnis von AV.link zu D2B geklärt werden (wobei mir neu wäre, daß die Scart-Datenleitungen ausgerechnet D2B-Leitungen sein sollen, wie es der Scart-Artikel behauptet) und die Abgrenzung zu CEC (bzw. aus Sicht von Philips: EasyLink) muß vorgenommen werden. Nebenbei: Weil der im Artikel D2B als Nachfolger von D2B benannte MOST tatsächlich »zur Übertragung der Audio- und Videosignale zusammenschalten würde, läßt sich das nicht rückwärts auf AV.link (oder D2B) übertragen«.

Also wer gerade in einer TU-Bibliothek vor dem großen DIN-Normen-Regal am WLAN hängt, werfe bitte einen Blick in die Originalquellen, um zumindest den obigen Formulierungsvorschlag zu verifizieren!

--BGKS Kulms 20:36, 25. Apr. 2009 (CEST)

AV.link ist ein auf SCART basierendes, erweiterbares Verbindungssystem für die Zusammenschaltung von Audio-/Videogeräten (z. B. Fernsehgerät, Videorecorder, Satellitenempfänger) zur Übertragung analoger Audio- und Videosignale.

Basis ist die Zusammenschaltung von Geräten mittels Punkt-zu-Punkt-Verbindung. Diese Verbindung ist als SCART- oder Peritelevisions-Verbindung (Bezeichnung in der Normung) bekannt.

Die Basisnorm DIN EN 50049-1 legt mögliche Punkt-zu-Punkt-Verbindungen zwischen zwei AV-Geräten oder zwischen einem AV-Gerät und dem Bildwiedergabegerät (Fernsehempfänger oder Monitor) fest. In dieser Norm sind Steckertyp, -belegung und Signale festgelegt.

Die Verbindung mehrerer Geräte erfolgt bei AV.link über eine kettenförmige Anordnung der Geräteverbindungen. Deswegen finden sich in der Regel mehrere Buchsen an einem Gerät. Damit kann eine Vielzahl von Geräten an einem Bus arbeiten. Die Verschaltung und das zugehörige Protokoll ist in den Normen der Reihe DIN EN 50157 "AV.link" beschrieben, die eine Ergänzung zur DIN EN 50049-1 darstellen.

AV.link geht auf eine Entwicklung der Firma Philips zurück.

Das Protokoll von AV.link zur Aufschaltung von Geräten auf einen gemeinsamen Bus zur Verbindung von Audio-/Videogeräten wurde bei der digitalen Verbindung von Geräten mittels HDMI übernommen.

Normen und Standards

  • DIN EN 50049-1:1998 Kennwerte für die Kleinsignalverbindung zwischen elektronischen Geräten für den Heimgebrauch und ähnliche Anwendungen: Peritelevison-Verbindung. Deutsche Fassung der EN 50049-1:1997 + A1:1998. Veröffentlicht November 1998.
  • DIN EN 50157-1:1999-05 Kennwerte für die Kleinsignalverbindung zwischen elektronischen Geräten für den Heimgebrauch und ähnliche Anwendungen: AV.link - Teil 1: Allgemeines; Deutsche Fassung EN 50157-1:1998
  • DIN EN 50157-2-1:1999-05 Kennwerte für die Kleinsignalverbindung zwischen elektronischen Geräten für den Heimgebrauch und ähnliche Anwendungen: AV.link - Teil 2-1: Qualitatives Anpassen von Signalen und automatisches Auswählen von Signalquellen; Deutsche Fassung EN 50157-2-1:1998
  • DIN EN 50157-2-2:1999-05 Kennwerte für die Kleinsignalverbindung zwischen elektronischen Geräten für den Heimgebrauch und ähnliche Anwendungen: AV.link - Teil 2-2: Grundlegende systemorientierte Befehle; Deutsche Fassung EN 50157-2-2:1998
  • DIN EN 50157-2-3:1999-05 Kennwerte für die Kleinsignalverbindung zwischen elektronischen Geräten für den Heimgebrauch und ähnliche Anwendungen: AV.link - Teil 2-3: Systemorientierte Anwendung; Deutsche Fassung EN 50157-2-3:1998

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AV-Link — („AV.link“) ist ein auf SCART basierendes, erweiterbares Verbindungssystem für die Zusammenschaltung von Audio /Videogeräten (z. B. Fernsehgerät, Videorecorder, Satellitenempfänger) zur Übertragung analoger Audio und Videosignale.… …   Deutsch Wikipedia

  • AV.link — AV.link, also known under the trade names nexTViewLink, SmartLink, Q Link, EasyLink, etc. is a protocol to carry control information between audio visual devices connected via the SCART (EIA Multiport) connector. It is standardised as CENELEC EN… …   Wikipedia

  • AV Steinacher St. Gallen — Zirkel Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Euro-AV — …   Deutsch Wikipedia

  • McDonnell Douglas AV-8B Harrier II — This article is about the American Harrier II models. For the British Harrier II models, see British Aerospace Harrier II. For the first generation Harrier, see Hawker Siddeley Harrier. AV 8B Harrier II EAV 8B Matador II …   Wikipedia

  • Tisha B'Av — Destruction of the Temple of Jerusalem, by Francesco Hayez Official name Hebrew: תשעה באב English: Ninth of Av Observed by …   Wikipedia

  • HomePlug AV — Die Artikel Homeplug und Homeplug AV überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst… …   Deutsch Wikipedia

  • Homeplug AV — ist ein Netzwerk via Stromleitung mit einer Datenübertragungsrate bis zu 200 Mbit/s. Heimnetzwerke via Stromleitung bieten eine alternative Lösung zu anderen Netzwerktechniken. Neben der bisherigen Spezifikation HomePlug 1.0 mit 14 Mbit/s… …   Deutsch Wikipedia

  • UPnP AV MediaServers — store and share digital media, such as photographs, movies, or music. These media servers use the Universal Plug and Play (UPnP) protocols to communicate with other devices. There are UPnP MediaServers available for most operating systems and… …   Wikipedia

  • Nordö-Link — ist eine schwedische Reederei, die Fährdienste zwischen dem schwedischen Malmö und Travemünde in Deutschland anbietet. Seit 2002 gehört Nordö Link zur finnischen Finnlines Gruppe, wird aber als eigenständige Marke unter dem Finnlines Dach… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”