AVNOJ
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Der Antifaschistische Rat der Nationalen Befreiung Jugoslawiens (serbokroatisch Antifašističko v(ij)eće narodnog oslobođenja Jugoslavije, kurz AVNOJ, slowenisch Antifašistični svet narodne osvoboditve Jugoslavije) war das legislative Führungsgremium der während des Zweiten Weltkrieges am Befreiungskampf gegen die italienischen und deutschen Besatzer Jugoslawiens beteiligten Gruppen und Organisationen.

Die bosnische Stadt Jaice war seit 1943 das Hauptquartier der AVNOJ

Gegründet wurde der AVNOJ am 26. November 1942 im bosnischen Bihać. Während der zweiten Tagung mit 142 Delegierten von 21. bis 29. November 1943 in Jajce wurden die ursprünglichen, so genannten „AVNOJ-Beschlüsse“ vereinbart. Diese enthielten in erster Linie Vereinbarungen zur Zukunft Jugoslawiens, aber auch die Grundlagen für die 1945 erfolgte Gesetzgebung zu Enteignungen und der Aberkennung der Bürgerrechte Angehöriger deutschsprachiger Minderheiten.

Das Land sollte nach der Befreiung als föderativer Staat neu aufgebaut werden, in dem Bosnier, Kroaten, Mazedonier, Montenegriner, Serben und Slowenen gleichberechtigt in Teilrepubliken leben. Daraus leiten sich auch die Bedeutung der AVNOJ-Beschlüsse für Jugoslawien und seine Nachfolgestaaten und die Kontinuität in deren Gesetzgebung bis in die jüngste Vergangenheit ab. Zudem wurde der in London tagenden Exilregierung die Anerkennung entzogen und König Peter II. die Rückkehr verboten.

Dem AVNOJ als beschlussfassendem Gremium wurde während der Konferenz das „Nationalkomitee zur Befreiung Jugoslawiens“ (serbokroatisch Nacionalni komitet oslobođenja Jugoslavije, kurz NKOJ) mit Josip Broz Tito an der Spitze als Exekutivorgan zur Seite gestellt.

Die staatliche Legitimität des Rates und damit die Gültigkeit seiner Erlasse waren international nicht allgemein anerkannt.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AVNOJ — ( Antifašističko V(ij)eće Narodnog Oslobođenja Jugoslavije ), standing for Anti Fascist Council of National Liberation of Yugoslavia , was the political umbrella organization for the people s liberation committees that was established on November …   Wikipedia

  • AVNOJ — AVNOJ,   Abkürzung für Antifašističko vijće narodnog oslobodjenja Jugoslavije, deutsch (Antifaschistischer) Volksbefreiungsrat Jugoslawiens; gegründet am 26./27. 11. 1942 in Bihać, bildete am 29. 11. 1943 in Jajce die provisorische Regierung… …   Universal-Lexikon

  • Àvnoj — (AVNOJ) m, {{c=1}}v. {{ref}}antifašìstičkī{{/ref}} …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • Avnoj — Àvnoj (AVNOJ) m (poimeničena krat.) DEFINICIJA v. antifašistički ETIMOLOGIJA krat. Antifašističko vijeće narodnog oslobođenja Jugoslavije …   Hrvatski jezični portal

  • AVNOJ-Dekrete — Die Neutralität dieses Artikels oder Abschnitts ist umstritten. Eine Begründung steht auf der Diskussionsseite. Als „AVNOJ Beschlüsse“ werden mehrere Verordnungen betreffend die zukünftige staatliche Organisation Jugoslawiens nach Ende der… …   Deutsch Wikipedia

  • AVNOJ-Beschlüsse — Als „AVNOJ Beschlüsse“ werden mehrere Verordnungen betreffend die zukünftige staatliche Organisation Jugoslawiens nach Ende der Besatzung durch das Deutsche Reich und dessen Verbündete (Italien, Ungarn, Bulgarien) im Zweiten Weltkrieg bezeichnet …   Deutsch Wikipedia

  • Marshal of Yugoslavia — AVNOJ promoted Tito in rank Marshal of Yugoslavia Marshal of Yugoslavia (Serbo Croatian, Slovene: Maršal Jugoslavije, Cyrillic script: Маршал Југославије; Macedonian: Маршал на Југославија) was the highest rank of Yugoslav People s Army (equiv …   Wikipedia

  • Kommunistischen Machtergreifung in Jugoslawien — …   Deutsch Wikipedia

  • SHS Staat — …   Deutsch Wikipedia

  • Südslawischer Nationalrat — …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”