AZ-KAL
Lage Kəlbəcərs in Aserbaidschan

Kəlbəcər (kyrillischschriftliches aserbaidschanisch und russisch Кельбаджар, auch Kalbajar) ist ein Rayon (Bezirk) im westlichen Aserbaidschan. Hauptstadt des Bezirks ist die Stadt Kəlbəcər.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der an Armenien grenzende Bezirk wurde 1930 geschaffen, nachdem das Gebiet bis 1929 Teil der Kurdischen Autonomen Provinz war.[1] 1993 wurde er von der armenischen Armee im Bergkarabachkonflikt besetzt. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es im Bezirk 32 Siedlungen mit etwa 53.900 Einwohner. Viele Bewohner des Bezirkes leben zurzeit als Flüchtlinge in anderen Teilen Aserbaidschans.

Geographie

Der Bezirk umfasst 1.936 Quadratkilometer, er ist als Teil des Kleinen Kaukasus einer der höchstgelegenen Aserbaidschans. Der Berg Kamiş (3724 m) ist der höchste Punkt. Das Territorium ist reich an Bodenschätzen wie Gold, Chromleder und Quecksilber, weiters verfügt Kəlbəcər über viele Mineralquellen, wie beispielsweise in Yuxarı, Aşağı İstisu, Bağırsaq und Keşdəkvə. Das Gebiet ist zudem dicht bewaldet.[2]

Wirtschaft

Im Rayon wird Getreide angebaut und Viehzucht betrieben.[2] In den 1980er-Jahren wurde über der İstisu-Quelle ein Kurort gebaut. In der Siedlung gab es 2 Sanatorien, die jedes Jahr von 50.000 Gästen frequentiert wurden.

Sehenswürdigkeiten

Im Gebiet befindet sich der Terter-Canyon und in der Nähe dessen die Klöster von Khotavank und Gandzasar, die vermutlich bereits in der Antike errichtet wurden.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b azerb.com über den Rayon
  2. a b Azerbaijan Developement Gateway über den Rayon

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Iso 3166-2:az — ISO 3166 2 données pour l Azerbaïdjan Sommaire 1 Mise à jour 2 République autonome (1) az:muxtar respublika 3 Villes (11) az:şähär …   Wikipédia en Français

  • ISO 3166-2:AZ — Основная статья: ISO 3166 2 ISO 3166 2:AZ …   Википедия

  • ISO 3166-2:AZ — Die Liste der ISO 3166 2 Codes für Aserbaidschan enthält die Codes für die 65 Rayons, elf Städte und eine autonome Region. Die Codes bestehen aus zwei Teilen, die durch einen Bindestrich voneinander getrennt sind. Der erste Teil gibt den… …   Deutsch Wikipedia

  • ISO 3166-2:AZ — ISO 3166 2 données pour l Azerbaïdjan Sommaire 1 Mise à jour 2 République autonome (1) az:muxtar respublika 3 Villes (11) az:şähär …   Wikipédia en Français

  • chalazogamy — ˌkaləˈzägəmē noun ( es) Etymology: International Scientific Vocabulary chalaz (from New Latin chalaza) + o + gamy; probably originally formed as French chalazogamie : a process of fertilization in which the pollen tube penetrates to the embryo… …   Useful english dictionary

  • Gramática del húngaro — Contenido 1 Comparación con el castellano 2 Notación 3 Fonética 3.1 Abecedario …   Wikipedia Español

  • o — abi·o·log·i·cal; ab·o·li·tion; ab·o·li·tion·ary; ab·o·li·tion·dom; ab·o·li·tion·ism; ab·o·li·tion·ist; ab·o·li·tion·ize; ab·o·ma·sal; ab·o·ma·sum; ac·an·thol·o·gy; ac·an·thop·o·dous; acar·i·dol·o·gist; ac·a·ri·nol·o·gy; acar·i·o·sis;… …   English syllables

  • žinoti — žinoti, žìno, ojo K, Rtr, DŽ, KŽ; SD1177, SD188,190, R, MŽ, Sut, I 1. tr., intr. R404, MŽ544 turėti galvoje; turėti žinių, nusimanyti: Tai nežinau R338, MŽ453. Kas žino N. Jis tai man nežinant daro KBI26. Šitas dalykas ir tau būtų žinotinas… …   Dictionary of the Lithuanian Language

  • kalba- — *kalba , *kalbaz, *kalbi , *kalbiz, *kelba , *kelbaz, *kelbi , *kelbiz germ., stark. Neutrum (az/iz): nhd. Kalb; ne. calf; Rekontruktionsbasis: got., an., ae., anfrk., as., ahd.; Etymologie …   Germanisches Wörterbuch

  • traukti — traukti, ia, ė I, K, J, Š, Rtr, DŽ, KŽ; SD113, SD258, Q658, R413, R, H, Sut, N, L, M 1. tr., intr. LL294, NdŽ suėmus ar paėmus už ko jėga stengtis artinti savęs link, versti pajudėti savęs link, tempti, tęsti: Dešine ranka traukiame žnyplėse… …   Dictionary of the Lithuanian Language

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”