AZ-QOB
Lage des Rayons Qobustan (rot) in Aserbaidschan

Der Rayon Qobustan ist ein aserbaidschanischer Verwaltungsbezirk mit dem Hauptort Mərəzə. Als Landschaftsbezeichnung umfasst Qobustan auch das südöstlich an den Bezirk grenzende Gebiet.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Der Rayon hat eine Fläche von 1.369,4 km². Die Region ist bergig, es gibt Vorkommen von Erdöl, Erdgas und Baustoffen. Im Rayon liegen mehrere Mineralquellen.[1]

Geschichte

1930 – 1943 und 1960 – 1990 war das Gebiet des Bezirks Qobustan Teil des Bezirks Şamaxı.

Bevölkerung

Der Bezirk hat über 37.100 Einwohner, die sich auf 35 Siedlungen verteilen.[1]

Wirtschaft

Die Region ist landwirtschaftlich geprägt. Es wird vor allem Getreide und Wein angebaut sowie Viehzucht betrieben.[1]

Sehenswürdigkeiten

Diri-Baba-Mausoleum

Bei Märäzä befindet sich das Mausoleum des sufististischen Mystikers Diri Baba („lebendiger Großvater“) aus dem Jahre 1402. Es gibt zudem noch mehrere weitere Mausoleen und Kultstätten des Islam und älterer Religionen.[1]

Weblinks

  • Literatur über Qobustan (Rayon) in Bibliothekskatalogen: DNB, GBV

Quellen

  1. a b c d Azerbaijan Developement Gateway über den Rayon

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ISO 3166-2:AZ — Die Liste der ISO 3166 2 Codes für Aserbaidschan enthält die Codes für die 65 Rayons, elf Städte und eine autonome Region. Die Codes bestehen aus zwei Teilen, die durch einen Bindestrich voneinander getrennt sind. Der erste Teil gibt den… …   Deutsch Wikipedia

  • ISO 3166-2:AZ — ISO 3166 2 données pour l Azerbaïdjan Sommaire 1 Mise à jour 2 République autonome (1) az:muxtar respublika 3 Villes (11) az:şähär …   Wikipédia en Français

  • Iso 3166-2:az — ISO 3166 2 données pour l Azerbaïdjan Sommaire 1 Mise à jour 2 République autonome (1) az:muxtar respublika 3 Villes (11) az:şähär …   Wikipédia en Français

  • ISO 3166-2:AZ — Основная статья: ISO 3166 2 ISO 3166 2:AZ …   Википедия

  • Dioceses of the Church of the East to 1318 — Syrian, Armenian and Latin bishops debate Christian doctrine in the Crusader city of Acre, late 13th century At the height of its power, in the 10th century AD, the dioceses of the Church of the East numbered well over a hundred and stretched… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”