A Lyga

Die A Lyga ist die höchste Spielklasse im litauischen Fußball. In dem von der Lietuvos Futbolo Federācija, dem nationalen Verband, ausgetragenen Wettbewerb wird der Landesmeister ausgespielt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1922 wurde erstmals eine Landesmeisterschaft ausgespielt. Den Titel holte seinerzeit LFLS Kaunas. Nachdem 1940 die Aufnahme in die Sowjetunion erfolgte, wurde die Meisterschaft abgebrochen und die eigenständige Meisterschaft abgeschafft.

Zwischen 1945 und 1989 wurde zwar ein litauischer Meister ausgespielt, dieser Wettbewerb hatte in der UdSSR jedoch nur den Rang einer Regionalmeisterschaft.

1990 wurde nach der Unabhängigkeit des Landes wieder ein regulärer Meister ausgespielt. Dazu traten die besten vier litauischen Mannschaften der nationalen und der baltischen Liga im Pokalmodus mit Hin- und Rückspiel an. Meister wurde Sirijus Klaipeda im Elfmeterschießen gegen Vilnius FK Žalgiris.

1991 wurde der Landesmeister in einer Übergangssaison ausgespielt, in der die litauischen Mannschaften aus der baltischen Liga und die besten sechs Mannschaften der ehemaligen litauischen Liga antraten. Jede Mannschaft spielte einmal gegen jede andere, so dass 14 Saisonspiel je Verein zu absolvieren waren. Dann spielten die ersten vier im Pokalmodus den Landesmeister, Zalgiris Vilnius, aus.

Zur Saison 1991/92 wurde die Anzahl der Mannschaften auf 14 reduziert und die Entscheidungsspiele abgeschafft. 1993/94 wurde die Meisterschaft auf zwölf Vereine reduziert, drei Jahre später auf acht Vereine. Diese spielten dann im Saisonverlauf vier Mal gegeneinander. 1997/98 wurden die jeweils acht Mannschaften umfassenden erste und zweite Liga zusammengefasst. Nachdem mehrere Vereine nicht antraten, nahmen 1998/99 nur 13 Mannschaften an der Meisterschaft teil. Im Herbst 1999 kam es mit zehn Mannschaften zu einer Übergangssaison, da der Saisonverlaufab 2000 dem Kalenderjahr angepasst wurde. 2003 und 2004 waren nur acht Mannschaften in der ersten Liga vertreten, seit 2005 sind es wieder zehn.

Mehrere Vereine änderten nach der Unabhängigkeit ihre während der Sowjetzeit gegebenen Namen.

Aktueller Modus

In der A Lyga sind zehn Mannschaften vertreten. Diese spielen vier Mal, in je zwei Heim- und Auswärtsspielen, gegeneinander an, so dass jede auf 36 Saisonspiele kommt. Der Tabellenführer nach dem letzten Spieltag ist litauischer Landesmeister. Der Tabellenletzte steigt automatisch in die zweite Liga ab, der Vorletzte tritt in Relegationsspielen gegen den Vizemeister der zweiten Liga an.

Bisherige Meister

1922–1939

  • 1932 : LFLS Kaunas
  • 1933 : Kovas Kaunas
  • 1934 : MSK Kaunas
  • 1935 : Kovas Kaunas
  • 1936 : Kovas Kaunas

Seit 1990

  • 1994/95: Inkaras Kaunas
  • 1995/96: Inkaras Kaunas
  • 1996/97: Kareda Šiauliai
  • 1997/98: Kareda Šiauliai
  • 1998/99: Vilnius FK Žalgiris

Saison 2009

1. Ekranas Panevezys 28 18 9 1 58- 20 38 63

2. Vetra Vilnius 28 16 9 3 55- 22 33 57

3. Suduva Marijampole 28 14 11 3 55- 22 33 53

4. FK Siauliai 28 13 3 12 40- 34 6 42

5. Tauras Taurage 28 10 8 10 26- 22 4 38

6. Banga Gargzdai 28 7 6 15 25- 49 -24 27

7. LKKA ir Teledema Kaunas 28 4 3 21 19- 63 -44 15

8. Kruoja Pakruojis 28 2 7 19 24- 70 -46 13

Teilnehmer 2010

Siehe auch

Liste der höchsten Fußball-Spielklassen (Europa)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • A Lyga — Campeonato de fútbol Ubicación Lituania Inauguración 1922 …   Wikipedia Español

  • A Lyga — Infobox sports league current season=2008 LFF Lyga logo=A lyga logo.png|pixels=80 sport=Football founded=1991 teams=8 country=flagicon|Lithuania Lithuania champion=FBK KaunasThe A Lyga (English: The A League) is the top division of professional… …   Wikipedia

  • A Lyga — Championnat de Lituanie de football A Lyga Création 1922 1939 1990 : Auksciausia lyga depuis 1991 : A Lyga Organisateur( …   Wikipédia en Français

  • A Lyga 2009 — Meister Ekranas Panevėžys Champions League Ekranas Panevėžys Europa League Vėtra Vilnius, Sūduva Marijampolė, Tauras Tauragė …   Deutsch Wikipedia

  • A Lyga 2010 — Meister Ekranas Panevėžys Champions League Ekranas Panevėžys Europa League Sūduva Marijampolė, Žalgiris Vilnius …   Deutsch Wikipedia

  • Lietuvos krepšinio A lyga — statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Antroji (po Lietuvos krepšinio lygos) sporto organizacija, vienijanti pajėgiausius Lietuvos vyrų krepšinio klubus ir rengianti tarp jų varžybas. Įkurta 1994 m. birželio 22 d. 1995–1996 m.… …   Sporto terminų žodynas

  • “A” League of Lithuanian Basketball — Lietuvos krepšinio A lyga statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Antroji (po Lietuvos krepšinio lygos) sporto organizacija, vienijanti pajėgiausius Lietuvos vyrų krepšinio klubus ir rengianti tarp jų varžybas. Įkurta 1994 m.… …   Sporto terminų žodynas

  • 1999 LFF Lyga — A Lyga statistics for the 1999 season.Overview10 teams took part, 3 less than the previous season; and Žalgiris Kaunas won the championship.League StandingsReferences …   Wikipedia

  • 2000 LFF Lyga — A Lyga statistics for the 2000 season.Overview10 teams took part, with FBK Kaunas winning the championship.League StandingsReferences …   Wikipedia

  • 2003 LFF Lyga — Final tables of the Lithuanian Championship in 2003 are presented below. The Lithuanian Football Federation (LFF) organized three football leagues: A Lyga (the highest), 1 Lyga (second tier), and 2 Lyga (third tier), which was comprised of four… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”