A Song of Ice and Fire

Das Lied von Eis und Feuer ist eine Fantasysaga von George R. R. Martin.

Inhaltsverzeichnis

Grundzüge der Handlung

Das Herrscherhaus der Targaryen, das die sieben Königreiche des Kontinentes Westeros einst durch Eroberungen zu einem Einzigen vereinigte, wird nach 300 Jahren Alleinherrschaft gestürzt. Nach einer ungefähr fünfzehnjährigen Phase scheinbarer Ruhe unter der Herrschaft Robert Baratheons, des einstigen Rebellenführers gegen die Targaryens, bricht nach seinem Tod ein blutiger Machtkampf zwischen den Häusern Baratheon, Lannister und Stark aus. Im Verlauf der Handlung schwächen sich diese Adelsfamilien gegenseitig, sodass später auch andere Adelshäuser ehrgeizige Ziele entwickeln.

Neben dieser Haupthandlung lassen sich noch zwei weitere Handlungsstränge abgrenzen: Die Bewacher der abgelegenen Nordgrenze des Reiches sehen sich einer Invasion von Barbaren und einer gespenstischen Bedrohung durch Untote gegenüber; derweil versucht die letzte Targaryen-Prinzessin, auf dem riesigen Kontinent östlich von Westeros eine Machtbasis aufzubauen, um ihren Thron zurück zu erobern.

Analyse

Der Großteil der Geschichte, die auf einer an das europäische Mittelalter angelehnten Welt angesiedelt ist, findet auf dem Kontinent Westeros statt, auf dem im späteren Handlungsverlauf mehrere Adelshäuser um die Königskrone kämpfen; die offensichtlichste Anlehnung ist die an die englischen Rosenkriege im 15. Jahrhundert. Laut Aussage des Autors war auch der Albigenserkreuzzug eine Inspirationsquelle für die Handlung. George Martin verweist jedoch darauf, dass er Geschichte nur als „flavor“ verwendet, und eine 1-zu-1-Übertragung von Charakteren und Ereignissen nicht möglich ist. Mit jedem weiteren Band gewinnt die Handlung an Komplexität, so dass die Gesamtanzahl der in den Büchern erwähnten Charaktere spätestens mit dem dritten Originalband die 1000er-Grenze überschreitet. Im Hintergrund deutet sich dazu noch eine größere Handlung an, die aber in den bis heute erschienen Bänden nur ansatzweise erkennbar ist.

Jedes Kapitel wird aus der Sichtweise einer bestimmten Person beschrieben, wobei sogar die meisten Kapitel keine Titel, sondern nur den Namen der jeweiligen Hauptperson, aufweisen. Mit jedem Buch bringt Martin weitere Sichtweisen-Charaktere hinzu, so dass sich der Eindruck, den man aus bisherigen Kapiteln über eine bestimmte Person hatte, sich nach dem Lesen der eigenen Kapitel dieser Person schnell ändern kann. Dementsprechend findet man im „Lied von Eis und Feuer“ keine stereotypen Bösewichte und keine reinen Helden. Weiterhin auffallend an den Büchern ist, dass Martin einen für das Fantasygenre bemerkenswerten Realismus beim Schreiben von Gewalt- oder auch Sexszenen an den Tag legt. Dabei dienen diese Szenen jedoch nicht der Glorifizierung von Gewalt oder der pornografischen Darstellung, sondern sind Stilmittel des Autors, um seine Charaktere eingehend darzustellen und auch eine düstere, realistische Atmosphäre seiner literarischen Welt zu erreichen. Weitere Kriterien dafür ist auch die (besonders in den ersten Bänden) fast vollkommene Abwesenheit von magischen Kreaturen, wobei der Anteil und die Bedeutung der Magie mit jedem weiteren Buch der Reihe steigt. Martin ist als Autor auch dafür bekannt, nicht davor zurückzuschrecken, auch Hauptpersonen seiner Geschichte sterben zu lassen, womit es ihm gelingt, eine sehr große Spannung aufzubauen, da man sich eben nicht sicher sein kann, dass ein Charakter die Handlung unversehrt übersteht.

Mit diesen Aspekten hat Martin ein durchaus wegweisendes Werk im Fantasy-Genre geschaffen, das sich in vielen Bereichen von Stereotypen der klassischen Fantasy-Literatur abwendet. In näherer Vergangenheit haben eine ganze Reihe von Fantasy-Autoren viele Aspekte aus dem „Lied von Eis und Feuer“ aufgegriffen und als Grundlage für ihre eigenen Fantasy-Werke verwendet, so dass im Fantasy-Genre ein eigener Bereich von Literatur entstanden ist, der in grundlegendem Widerspruch zur klassischen und oftmals klischeehaften Fantasy-Literatur steht. Beispiele für solche Werke sind Greg Keyes Die verlorenen Reiche, R. Scott Bakkers Prince of Nothing, J.V. Jones Schwert der Schatten, Tad Williams Shadowmarch oder in bestimmten Aspekten auch Steven Eriksons Das Spiel der Götter.

Bände

Ursprünglich sollte die gesamte Saga in drei Bänden abgehandelt werden. Schon bald stellte sich heraus, dass dies nicht reicht, und die Anzahl wurde zunächst auf sechs, und nunmehr auf sieben Bände erhöht (Die deutschen Taschenbücher entsprechen jeweils einem halben Buch, siehe unten).

Englisch (Original)

  • A Game of Thrones (1996) ISBN 0-553-10354-7
  • A Clash of Kings (1998) ISBN 0-553-10803-4
  • A Storm of Swords (2000) ISBN 0-553-10663-5
  • A Feast for Crows (2005) ISBN 0-553-80150-3

Folgende Bände sind geplant:

  • A Dance with Dragons
  • The Winds of Winter
  • A Dream of Spring

Deutsche Taschenbücher

Für die deutsche Taschenbuchausgabe wurden alle Bände in jeweils zwei Bände geteilt, die wie folgt heißen:

  • Die Herren von Winterfell (A Game of Thrones Teil 1, 1997) ISBN 3-442-24729-2
  • Das Erbe von Winterfell (A Game of Thrones Teil 2, 1998) ISBN 3-442-24730-6
  • Der Thron der Sieben Königreiche (A Clash of Kings Teil 1, 2000) ISBN 3-442-24923-6
  • Die Saat des goldenen Löwen (A Clash of Kings Teil 2, 2000) ISBN 3-442-24934-1
  • Sturm der Schwerter (A Storm of Swords Teil 1, 2001) ISBN 3-442-24733-0
  • Die Königin der Drachen (A Storm of Swords Teil 2, 2002) ISBN 3-442-24734-9
  • Zeit der Krähen (A Feast for Crows Teil 1, 2006) ISBN 3-442-24350-5
  • Die dunkle Königin (A Feast for Crows Teil 2, 2006) ISBN 3-442-24416-1

Die Namen der weiteren Bände sind nicht bekannt.

Der Verlag dieser Taschenbuchvarianten ist Blanvalet.

Gebundene deutsche Auflage

Inzwischen sind vier, auf jeweils 1000 Exemplare limitierte, gebundenen Auflagen herausgegeben, die jeweils der englischen Version entsprechen. Die Übersetzung wurde leicht angepasst, 200 teurere Exemplare sind jeweils nummeriert und von George R. R. Martin handsigniert. Das gilt außerdem für die noch nicht veröffentlichten Ausgaben des „Eis-und-Feuer“-Zyklus'.

  • Eisenthron (A Game of Thrones, Januar 2004) ISBN 3-89064-532-1
  • Königsfehde (A Clash of Kings, September 2004) ISBN 3-89064-533-X
  • Schwertgewitter (A Storm of Swords, Dezember 2005) ISBN 3-89064-534-8
  • Krähenfest (A Feast for Crows, August 2008) ISBN 978-3-89064-535-3
  • Drachenreigen (A Dance with Dragons, kein bekanntes Veröffentlichungsdatum)

Der Verlag dieser „Luxusvarianten“ ist FanPro.

Deutsche Hörbücher

Bisher sind dreizehn Teile exklusiv bei Audible erschienen. Es handelt sie dabei um vollständige Lesungen der deutschen Taschenbücher, welche dann jeweils auf zwei Hörbücher aufgeteilt wurden. Gelesen werden die Bücher von Reinhard Kuhnert.[1]

Novellen

Bislang wurden zwei von mehreren geplanten Novellen zur Serie veröffentlicht. Die Geschichten um den Heckenritter Dunk und seinen Knappen Ei sind etwa ein Jahrhundert vor den Ereignissen in Das Lied von Eis und Feuer angesiedelt. Sie erschienen in den Anthologien Legends (dt. Der 7. Schrein) und Legends II (dt. Legende. Lord John, der magische Pakt) des Autors und Herausgebers Robert Silverberg. Die erste Geschichte wurde später auch als Graphic Novel umgesetzt, und auch "The Sworn Sword" erscheint in den USA gegenwärtig als sechsteilige Comic-Bearbeitung.

Bisher erschienen:

  • The Hedge Knight (1998, dt. Der Heckenritter)
  • The Sworn Sword (2003, dt. Das verschworene Schwert)

Zusatzprodukte

Mit den Jahren und den damit einhergehenden, steigenden Leserzahlen wurde Das Lied von Eis und Feuer von einer simplen Fantasy-Saga immer mehr zu einer Marke. So erschienen im Lauf der Zeit zahlreiche Nebenprodukte, teilweise ebenfalls mit großem Erfolg.

  • Ein Brettspiel unter dem Titel „A Game of Thrones“ (deutscher Titel: „Der Eiserne Thron“), sowie zwei Erweiterungen des Spieles mit den Titeln „A Clash of Kings“ (deutscher Titel: „Die Thronkriege“) und „A Storm of Swords“ (noch nicht übersetzt). Der Vertrieb des Spiels liegt in den Händen von Fantasy Flight Games.
  • Ein englisches Trading Card Game mit dem Namen „A Game of Thrones“, vertrieben von Fantasy Flight Games.

Verfilmung

HBO hat 2007 die Fernseh- und Filmrechte für die Fantasysaga erworben und im November 2008 den Auftrag zur Produktion einer Pilotfolge erteilt.[2] Die Umsetzung soll in Form einer Fernsehserie erfolgen. Geplant ist jeweils eine Staffel mit einer Spieldauer von zwölf Stunden pro Buch. Auf Grund seiner umfangreichen Arbeit an den noch unfertigen Teilen der Buchreihe, wird George R. R. Martin nur das Drehbuch für eine Folge pro Staffel verfassen können. David Benioff und D.B. Weiss werden diese Aufgabe für die restlichen Folgen übernehmen, und außerdem als Executive Producers fungieren. Martin soll ansonsten in den kreativen Drehbuch-Prozeß mit eingebunden sein und als Co-Executive Producer fungieren.[3][4]

Wie im April 2009 bekannt wurde, werden die Dreharbeiten zur Pilotfolge im Oktober 2009 in Nordirland beginnen. Zu diesem Zweck wurde das Paint Hall Studiogelände in Belfast reserviert.[5][6]

Weblinks

Quellen

  1. Das Lied von Eis und Feuer - Die Kult-Fantasy-Saga. audible.de. Abgerufen am 27. Februar 2009.
  2. HBO Pilot To Film In Northern Ireland (englisch). iftn.ie (23. April 2009). Abgerufen am 26. April 2009.
  3. George R. R. Martin (18. Januar 2007). HBO OPTIONS ICE & FIRE (englisch). georgerrmartin.com. Abgerufen am 26. April 2009.
  4. Michael Fleming (16. Januar 2007). HBO turns 'Fire' into fantasy series (englisch) S. englisch. Variety.com. Abgerufen am 26. April 2009.
  5. George R. R. Martin (21. April 2009). Winter Is Coming... to HBO (englisch). grrm.livejournal.com. Abgerufen am 26. April 2009.
  6. HBO to film TV pilot in Northern Ireland (englisch). northernireland.gov.uk (21. April 2009). Abgerufen am 26. April 2009.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • A Song of Ice and Fire — Infobox Book name = A Song of Ice and Fire title orig = translator = image caption = US covers for the first five books of A Song of Ice and Fire author = George R. R. Martin country = United States language = English series = subject = genre =… …   Wikipedia

  • A song of ice and fire — Le Trône de fer Pour les articles homonymes, voir Le Trône de fer (homonymie). Le Trône de fer est une série de fantasy écrite par George R. R. Martin. Il s agit de son œuvre la plus connue. Elle est à l origine d un jeu de cartes et d un jeu de… …   Wikipédia en Français

  • Characters from A Song of Ice and Fire — Many of the major and minor characters in George R. R. Martin s series A Song of Ice and Fire belong to one of the major houses of Westeros, and are described on the page for that house. This page covers those characters that play important roles …   Wikipedia

  • Minor houses in A Song of Ice and Fire — Many of the major and minor characters in George R. R. Martin s series A Song of Ice and Fire belong to one of the major houses of Westeros, and are described on the page for that house. This page serves as a list of those characters that are… …   Wikipedia

  • Strongholds of A Song of Ice and Fire — Much of the action in George R.R. Martin s epic fantasy series A Song of Ice and Fire takes place in and around various strongholds of note on the continent of Westeros. The strongholds of Westeros can be broken into three general categories:*… …   Wikipedia

  • Organizations in A Song of Ice and Fire — The fictional world of George R.R. Martin s fantasy epic A Song of Ice and Fire includes a number of organizations, societies, and mercenary companies.The Alchemists GuildThe Alchemists Guild is an ancient society of learned men, sometimes called …   Wikipedia

  • Tourneys in A Song of Ice and Fire — Tourneys play a central role in George R. R. Martin s fantasy epic A Song of Ice and Fire. Large parts of the plot are arranged around a number of major tourneys, and stylistically, they are used as an evocative medieval trope.ignificanceThe… …   Wikipedia

  • Wars in A Song of Ice and Fire — The fictional history of George R. R. Martin s fantasy epic A Song of Ice and Fire includes a number of major wars.War of the First Men and the Children of the ForestThe original inhabitants of Westeros were the Children of the Forest, a… …   Wikipedia

  • List of characters in A Song of Ice and Fire — George R. R. Martin s fantasy book series A Song of Ice and Fire contains several hundreds of characters. Two separate lists exist to house the notable characters: Major houses in A Song of Ice and Fire lists notable characters who belong to one… …   Wikipedia

  • Cities in A Song of Ice and Fire — Much of the action in George R.R. Martin s epic fantasy series A Song of Ice and Fire takes place in and around various settlements and strongholds of note on the continent of Westeros. This page covers the cities in Westeros, as opposed to those …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”