A Whiter Shade of Pale

A Whiter Shade of Pale ist ein Lied der britischen Gruppe Procol Harum. Es wurde am 12. Mai 1967 veröffentlicht und erreichte Platz 1 der englischen Charts. Es wurde weltweit über 2,5 Millionen Mal verkauft. Das Lied wurde über Deram Records veröffentlicht. Die Melodie stammt von Gary Brooker und Matthew Fisher, der Text von Keith Reid.

Inhaltsverzeichnis

Liedprofil

Charakteristisch für das Lied sind die von Johann Sebastian Bach inspirierten Klänge der Hammond-Orgel, die Matthew Fischer spielte. Sänger Gary Brooker singt den Song in seiner hohen Stimmlage. Das Lied erreichte bald nach Veröffentlichung die Nr. 1 in verschiedenen Ländern und wurde zum weltweiten Hit.

Das Lied avancierte zum meistgespielten Lied der Radiostationen in England; es wurde von über 900 verschiedenen Künstlern gecovert.

Das Fachmagazin Rolling Stone platzierte den Song auf Platz 57 in ihrer Liste der 500 größten Songs aller Zeiten. Die britische Fernsehstation Channel 4 notierte den Song auf Rang 19 in ihrer Liste der besten Nummer-1-Singles.[1]

Aufnahmen

Die erste Aufnahme des Liedes fand in einer methodistischen Kirche statt. Um die endgültige Version aufzunehmen, benutzte die Band die Olympic Studios in Barnes. Gary Brooker spielte hierfür Klavier und steuerte den Gesang bei, Matthew Fischer spielte die Orgel, David Knights war am Bass, Ray Royer an der Gitarre, Billy Eyden spielte das Schlagzeug. Das Lied wurde wenige Tage nach der Erstaufnahme noch einmal eingespielt, diesmal allerdings mit Bobby Harrison am Schlagwerk. Letztere Aufnahme wurde für die Veröffentlichung jedoch als ungeeignet eingestuft und eine der früheren Mono-Aufnahmen wurde schließlich für die Veröffentlichung gewählt.

Produziert wurde das Stück von Denny Cordell.

Struktur und Harmonien

Das Basislied mit Akkorden und Melodie wurde von Gary Brooker komponiert. Charakteristisch ist die Basslinie, die in einer abwärts gerichteten sequenzierten Dur-Tonleiter verläuft. Als Beispiel ist hier die Akkordfolge des Anfanges C, C/B, Am, Am/G F anzuführen („B“ entspricht dabei dem deutschen „H“). Das Lied ist in einem typischen Strophe-Refrain-Strophe-Refrain- oder ABAB-Stil gehalten. Die eingängige Orgelmelodie wurde laut Brooker erst nachträglich eingefügt und stammt von Matthew Fisher.

Einfluss von Johann Sebastian Bach

Die auf einer Hammond-Orgel gespielten Sequenzen des Stücks sind durch Johann Sebastian Bachs „Wachet auf, ruft uns die Stimme, BWV 140“, und „Air“ inspiriert. Die Basslinie des Stücks ist einer Arie aus der Bach-Kantate „Vergnügte Ruh, beliebte Seelenlust“ (BWV 170, Nr. 1) entnommen.[2] Der Song ist jedoch keine direkte Kopie dieser Stücke oder anderer Werke Bachs.[3]

Streit um die Autorenschaft

Als Urheber des Liedes wurden 1967 Keith Reid und Garry Brooker genannt. Im Jahr 2005 reichte der ehemalige Organist der Band, Matthew Fisher, Klage gegen Garry Brooker ein, da er gemeinsam mit Brooker die Musik komponiert habe. Fischer erreichte am 20. Dezember 2006 mit diesem Prozess, dass ihm 40 % der Urheberschaft zugesprochen wurden.[4].

Brooker widersprach diesem Urteil, da ihm zufolge Fisher erst nach der Entstehung des Liedes in die Band eingetreten sei.[5]. Im Berufungsverfahren wurde Fishers Beteiligung am Werk zwar anerkannt, ihm wurde allerdings das Recht auf Tantiemen aberkannt.[6], da er nach Ansicht des Richters zu lange mit der Klage gewartet habe.

Nachdem Fisher im House of Lords seinerseits wieder Berufung gegen diese Entscheidung eingelegt hatte, wurde dieses Urteil einstimmig durch fünf Law Lords aus dem House of Lords in der damaligen Funktion als oberstes Gericht des Vereinigten Königreichs am 30. Juli 2009 umgestossen. Fisher wurden endgültig die Autorenrechte im Sinn des Gerichtsurteils vom 21. Dezember 2006 zugesprochen.[7]

Text und dessen Bedeutung

Der Text von A Whiter Shade of Pale wurde von Keith Reid geschrieben. Die Idee für das Lied kam Reid während einer Party. Über die Jahre gab es immer wieder Diskussionen über die Bedeutung des Textes, die bis heute nicht vollends erschlossen wurde. Es ist anzunehmen, dass Reid verschiedene bildliche Eindrücke von dieser Party aneinander gereiht hat, die vermutlich den Zustand während eines Drogenrausches beschreiben, und er zudem von einem weiblichen Partygast inspiriert wurde.

Ebenso könnte der Songtitel auf den Tod eines Drogenabhängigen hinweisen, auf den Körper im Sarg, der weißer als blass ist. Dennoch gibt der Text ebenso viele Rätsel auf wie etwa Hotel California von den Eagles.

Reid erklärte, der Text bezöge sich auf eine beendete Beziehung und sei von einem Buch beeinflusst worden, das er zu jener Zeit gerade gelesen habe.

Viele seiner verwendeten Ausdrücke und Wörter fanden ihren Weg in den englischen Sprachgebrauch und in Wörterbücher, so etwa die Redewendung … shade of ….

Auf der Webseite von Procol Harum wurden verschiedene, teilweise sehr widersprüchliche Deutungen veröffentlicht.[8]

Strophe 1

Diese Strophe bezieht sich vermutlich auf die oben genannte Party, auf Partyspiele und das alberne Herumtollen der Gesellschaft.

  • We skipped the light fandango
Wir ließen den leichten Fandango aus
Wir hüpften zum leichten Fandango
Wir hopsten zum schwachen/hellen/bekömmlichen Fandango
„the light fandango“ kann einen leichten spanischen Tanz meinen, vielleicht ist aber nur ein Tanz im Licht gemeint und dem Komponisten gefiel das Wort „Fandango“ gut.
  • turned cartwheels 'cross the floor
Schlugen Räder über den Boden
Rollten Wagenräder über den Flur
  • I was feeling kinda seasick
Ich fühlte mich ziemlich schwindlig (wörtlich: seekrank)
Ich fühlte mich benommen/wie seekrank
bezieht sich wohl auf das Partygeplänkel und den konsumierten Alkohol.
  • but the crowd called out for more
Doch die Menge forderte mehr bzw. eine Zugabe
meint wohl, dass die Partygäste ihren Spaß hatten, obwohl dem Ich-Erzähler nach einer Pause zumute war. Der Text lässt jedoch keinen klaren Schluss zu, ob der Erzähler Musikant oder nur Gast ist. Wovon die Menge mehr wollte, wird nicht eindeutig klar, es könnte auf die Partyspiele verweisen.
  • The room was humming harder, as the ceiling flew away
Das Getöse im Raum verstärkte sich, als die Zimmerdecke wegflog
Der Raum widerhallte stärker, als die Decke wegflog
Dies könnte ein Hinweis auf Drogenkonsum sein, da im Rausch der Eindruck entstand, die Zimmerdecke würde einstürzen, jedenfalls aber auf laute Musik oder den gestiegenen Lärmpegel der Gäste.
  • When we called out for another drink, the waiter brought a tray
Als wir nach einem weiteren Getränk riefen, brachte der Kellner ein Tablett
  • Refrain:
And so it was that later
as the miller told his tale
that her face, at first just ghostly,
turned a whiter shade of pale
Und so kam es, dass später,
als der Müller seine Geschichte erzählte,
ihr zunächst geisterhaftes Gesicht
um noch eine Spur blasser / noch blasser als bleich wurde.

Die Bezüge in dem Refrain zu interpretieren gestaltet sich schwierig. Alleine die Figur des Müllers gibt Rätsel auf. Einerseits kann es sich hierbei um einen Partygast handeln, andererseits wird der Müller mit der weißen Farbe (Mehl) assoziiert, was den Hinweis auf eine mystische Gestalt geben kann. Natürlich kann auch spekuliert werden, dass mit der Assoziationskette Müller−Mehl−weißes Pulver Kokain gemeint ist. As the miller told his tale kann also durchaus einen Hinweis auf den Kokainkonsum während der Party darstellen. Es kann jedoch auch sein, dass Reid einfach nur die Wortkombination told his tale gefallen hat. Mit dem Verweis auf Kokain könnte einhergehen, dass die weibliche, mystische Person den Tod symbolisiert oder aber sie auf der Party, nach dem Konsum von Kokain, zunächst die Farbe im Gesicht verliert, gewissermaßen leichenblass wird und daraufhin stirbt. Andererseits kann der Refrain so gedeutet werden, dass die Geschichte des Müllers (the miller's tale) so schockierend oder aufregend war, dass die besagte Frau zuerst bleich und dann noch eine Spur blasser wurde. The Miller's Tale ist schließlich auch eine Geschichte obszönen Inhalts aus den Canterbury Tales von Geoffrey Chaucer.

Strophe 2

  • She said, “There is no reason
Sie sagte: „Es gibt keinen Grund
  • and the truth is plain to see.”
und die Wahrheit liegt auf der Hand.“
und die Wahrheit kann deutlich gesehen werden.“
Es ist unklar, worauf sich die Aussage des Mädchens bezieht und um welche Wahrheit es geht.
  • But I wandered through my playing cards
Aber ich schweifte/blätterte durch meine Spielkarten
  • and would not let her be
  • one of sixteen vestal virgins
und wollte sie nicht eine von sechzehn vestalischen Jungfrauen sein lassen,
  • who were leaving for the coast
die sich zur Küste aufmachten
Die vestalischen Jungfrauen kehrten sehr lange oder nie wieder zurück, wenn sie einmal in ihr Amt eingesetzt wurden, und waren zu absoluter Keuschheit verpflichtet.
  • and although my eyes were open
Und obwohl meine Augen offen waren,
  • they might just as well've been closed
hätten sie genauso gut geschlossen sein können.
Der Erzähler braucht die Augen nicht, um die Situation wahrzunehmen.

Strophe 3 (bei Live-Auftritten gesungen)

  • She said, "I'm home on shore leave,"
Sie sagte, „Ich bin zuhause auf Landurlaub.“
  • though in truth we were at sea
obwohl wir in Wahrheit auf See waren
  • So I took her by the looking glass
Ich brachte sie zum Spiegel
Je nach Deutung der Zeile hat der Autor das Mädchen entweder zum Spiegel mitgenommen oder, bei anderer Intonation, jene Frau,, welche vor dem Spiegel saß...
  • and forced her to agree
und zwang sie zuzustimmen
  • saying, “You must be the mermaid
sagte: „Du bist sicher die Meerjungfrau,
indem ich sagte: „Du musst die Meerjungfrau sein,
  • who took Neptune for a ride.“
die mit Neptun auf eine Fahrt ging.“
"Take for a ride" hat in diesem Sinne viele Bedeutungen: Es kann bedeuten, dass er in dem Mädchen die Meerjungfrau erkannte, welche mit Neptun auf eine Reise ging, oder auch, dass sie die Meerjungfrau ist, die Neptun hinter das Licht führte; schließlich steht "ride" als Slangbegriff noch für den Geschlechtsakt.
  • But she smiled at me so sadly
Aber sie lächelte mich so traurig an,
  • that my anger straightway died
dass meine Wut auf der Stelle verflog.

Referenzen auf das Stück

Coverversionen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. THE 100 GREATEST No.1 SINGLES. Abgerufen am 21. September 2006.
  2. Über die Beziehung zu Bachs Werk
  3. Welches Stück von Bach ist „A Whiter Shade of Pale“?. Archiviert vom Original am 16. Juni 2001. Abgerufen am 21. September 2006.
  4. A Whiter Shade of Pale authorship lawsuit. Abgerufen am 21. September 2006.
  5. http://www.thesun.co.uk/article/0,,2-2006520357,00.html (Link nicht mehr abrufbar)
  6. Ergebnis des Berufungsverfahrens
  7. Victory for Whiter Shade organist (englisch)
  8. Meanings in 'A Whiter Shade of Pale'
  9. Procol Harum: Beyond the Pale. Abgerufen am 7. Oktober 2010.
  10. maxdome - Nicole - Mitten ins Herz - unplugged live

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • A Whiter Shade of Pale — Single par Procol Harum extrait de l’album Procol Harum Face A A Whiter Shade of Pale Face B Lime Street Blues Sortie 12 mai 1967 Enregistrement …   Wikipédia en Français

  • A Whiter Shade of Pale — «A Whiter Shade of Pale» de Procol Harum del álbum Procol Harum Lado B Lime Street Blues Publicación 12 de mayo de 1967 Formato Vinilo de 18 cm (45 R.P.M.) Grabación …   Wikipedia Español

  • A Whiter Shade of Pale — Исполнитель Procol Harum Альбом Procol Harum Дата выпуска 12 мая 1967 Дата записи Olympic Studios, Лондон …   Википедия

  • A Whiter Shade Of Pale — Saltar a navegación, búsqueda «A Whiter Shade of Pale» Sencillo de Procol Harum del álbum Procol Harum Publicación 12 de mayo de 1967 Formato …   Wikipedia Español

  • A Whiter Shade Of Pale — ist ein mehr als 2,5 Millionen Mal verkaufter Song von Procol Harum aus dem Jahre 1967. Der Text klingt verwirrend und ergibt keinen eindeutigen Sinn.[1] Mit dem eindrücklichen Klang und dem Charakter von Johann Sebastian Bach (von Organist… …   Deutsch Wikipedia

  • A Whiter Shade Of Pale — est une des chansons les plus connues du groupe britannique Procol Harum. On retrouve cette chanson dans le film danois de Lars von Trier Breaking the Waves, ainsi que dans le film Traque sur internet, Good Morning England ou encore Les Cent Pas… …   Wikipédia en Français

  • A whiter shade of pale — est une des chansons les plus connues du groupe britannique Procol Harum. On retrouve cette chanson dans le film danois de Lars von Trier Breaking the Waves, ainsi que dans le film Traque sur internet, Good Morning England ou encore Les Cent Pas… …   Wikipédia en Français

  • A Whiter Shade of Pale — Infobox Single Name = A Whiter Shade of Pale Artist = Procol Harum B side = Lime Street Blues Released = 12 May 1967 Format = 7 Recorded = Olympic Studios Genre = Psychedelic rock Progressive rock Length = 4:03 Label = Deram Records Writer = Gary …   Wikipedia

  • a whiter shade of pale — Meaning Origin Procul Harem song title. This song had rather obscure lyrics which were never explained by the writer. I happened to meet the organist from the group but was disappointed to find that he had no idea what it was about either …   Meaning and origin of phrases

  • A Question of Honour (song) — Infobox Single Name = A Question of Honour Cover size = Border = Caption = Artist = Sarah Brightman Album = Fly A side = B side = Released = 1995 Format = CD Recorded = 1994 Genre = Operatic pop Length = Label = East West Records Writer =… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”