Aabach (Greifensee)
Aabach
Mönchaltorfer Aa kurz vor der Mündung in den Greifensee

Mönchaltorfer Aa kurz vor der Mündung in den GreifenseeVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Kanton Zürich
Flusssystem Rhein
Abfluss über Glatt → Rhein → Nordsee
Quelle etwa 2 km östlich von Grüningen
47° 16′ 36,1″ N, 8° 47′ 24″ O47.27678.79520
Quellhöhe 520 m ü. M.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Greifensee
47.32588.7006434

47° 19′ 33″ N, 8° 42′ 2″ O47.32588.7006434
Mündungshöhe 434 m ü. M.[1]
Höhenunterschied 86 m
Länge 10,2 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehlt

Gemeinden Grüningen, Mönchaltorf

Der Aabach (zur Unterscheidung von der gleichnamigen Ustermer Aa auch Mönchaltorfer Aa genannt) ist ein nicht schiffbarer Kleinfluss im Kanton Zürich. Er ist mit 10,2 km mit der Ustermer Aa einer der beiden Hauptzuflüsse des Greifensees. Die Mönchaltorfer Aa entspringt in 520 m Höhe an der Grenze des Bezirks Uster in Itzikon 2 km östlich von Grüningen. Der Bach fliesst auf seinem Weg nach Nordwesten durch Grüningen und Mönchaltorf in den Greifensee. Im Delta bildet die Mönchaltorfer Aa die Grenze zwischen dem Gemeindegebiet von Mönchaltorf und Uster.

In seinem Mündungsgebiet in den Greifensee bildet der Aabach ein weiträumiges Delta. In diesem dehnt sich ein mit Schilf bewachsenes Moor aus, welches von Riedikon im Osten bis zur Badeanstalt Egg im Westen reicht und ein Natur- und Vogelschutzreservat beherbergt. Hier finden sich zahlreiche einheimische Amphibien und Vogelarten. Unter anderem nisten im Aabachdelta Weissstörche.

Siehe auch

Liste der Gewässer mit Aa

Einzelnachweise

  1. gemäß Angaben aus Google Earth

Weblinks

 Commons: Mönchaltorfer Aa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aabach (Greifensee) — The Ustermer Aa or Aabach is a river in the Canton of Zürich, Switzerland. The river, which has a length of 11,2 km, flows from the Pfäffikersee to the Greifensee through the deep Aatal (Aa Valley). References *Ueli Müller, HDS|8746|Aa (Aabach) …   Wikipedia

  • Aabach — ist der Name folgender Gewässer: in Deutschland: Aabach (Afte), Zufluss der Afte im Kreis Paderborn und dem Hochsauerlandkreis, Nordrhein Westfalen Aabach (Hessel), Zufluss der Hessel im Kreis Gütersloh, Nordrhein Westfalen in der Schweiz: Aabach …   Deutsch Wikipedia

  • Aabach — There are rivers that have the name Aabach:In Germany*Aabach (Afte), part of the drainage area of AfteIn Switzerland*Aabach (Greifensee) a river that drains to Greifensee in the Canton of Zurich. *A river of Hallwilersee the Canton of Aargau.ee… …   Wikipedia

  • Greifensee (Gewässer) — Greifensee Der See in seiner ganzen Länge und Breite von Süden Geographische Lage Kanton Zürich Zuflüsse …   Deutsch Wikipedia

  • Greifensee — Infobox lake lake name = Greifensee image lake = GreifenseeHigh.jpg caption lake = View from the surrounding hills image bathymetry = caption bathymetry = coords = coord|47|21|N|8|41|E|type:waterbody region:CH ZH|display=inline,title location =… …   Wikipedia

  • Lac de Greifensee — Pour les articles homonymes, voir Greifensee. Greifensee Administration …   Wikipédia en Français

  • Glattsee — Greifensee Daten Lage: Kanton Zürich BFS Nr …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gewässer mit Aa — Aa, im Alpenraum Ache (althochdeutsch Aha „Ache“, siehe dort, vgl. schwedisch Å, dänisch Aa, Wasser, Fluss , verwandt mit dem lateinischen aqua) ist ein häufiger Flussname im deutsch niederländischen Sprachraum für Flüsse oder Bäche. Es wurden… …   Deutsch Wikipedia

  • Aa River — may refer to:*Aa River (France), in northern France *Aa River (Meuse), in North Brabant, Netherlands *Drentse Aa, a river in Groningen, Netherlands *Aabach (Greifensee), or Ustermer Aa, a river in Switzerland *Aabach (Afte), formerly called the… …   Wikipedia

  • Hof-Neuthal — Bäretswil Basisdaten Kanton: Zürich Bezirk: Hinwil BFS N …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”