Aalenium
System Serie Stufe ≈ Alter (mya)
höher höher höher jünger
Jura Oberjura Tithonium 150,8–145,5
Kimmeridgium 155,6–150,8
Oxfordium 161,2–155,6
Mitteljura Callovium 164,7–161,2
Bathonium 167,7–164,7
Bajocium 171,6–167,7
Aalenium 175,6–171,6
Unterjura Toarcium 183–175,6
Pliensbachium 189,6–183
Sinemurium 196,5–189,6
Hettangium 199,6–196,5
tiefer tiefer tiefer älter

Das Aalenium (deutsch verkürzt auch Aalen, auch Aalenien) ist in der Erdgeschichte eine chronostratigraphische Stufe des Jura und umfasst geochronologisch den Zeitraum von etwa 175,6 bis 171,6 Millionen Jahren. Dieser Stufe geht das Toarcium voraus: es wird vom Bajocium gefolgt.

Inhaltsverzeichnis

Namensgebung und Geschichte

Die Stufe ist benannt nach der Stadt Aalen in Baden-Württemberg. Die Stufe und der Name wurden erstmals von Karl Mayer-Eymar 1864 gebraucht. Die ersten Fossilienfunde wurden unter anderem im Tiefen Stollen in Aalen gemacht. Hiervon ist ein großer Teil im städtischen Urweltmuseum Aalen ausgestellt.

Definition und GSSP

Der Beginn der Stufe ist durch das Erstauftreten der Ammoniten-Gattung Leioceras definiert. Das Erstauftreten der Ammoniten-Gattung Hyperlioceras markiert das Ende der Stufe. Zum „Global Stratotype Section and Point“ (GSSP: entspricht etwa einem Typprofil)[1] wurde ein Profil 500 m nördlich der Ortschaft Fuentelsaz (Provinz Guadalajara, Spanien) bestimmt.

Untergliederung des Aalenium

Das Aalenium wird im Tethysbereich in folgende Ammoniten-Biozonen untergliedert:

  • Graphoceras concavum
  • Brasilia bradfordensis
  • Ludwigia murchisonae
  • Leioceras opalinum

Einzelnachweise

  1. GSSP for the Toarcian – Aalenian Boundary, www.stratigraphy.org

Literatur

  • S. Cresta, A. Goy, S. Ureta, C. Arias, E. Barrón, J. Bernad, M. L. Canales, F. García-Joral, E. García-Romero, P. R. Gialanella, J. J. Gómez, J. A. González, C. Herrero, G. Martínez, M. L. Osete, N. Perilli und J. J. Villalaín: The Global Boundary Stratotype Section and Point (GSSP) of the Toarcian-Aalenian Boundary (Lower-Middle Jurassic). Episodes, 24(3): 166–175, Beijing 2001 PDF.
  • Felix Gradstein, Jim Ogg, Jim & Alan Smith: A Geologic timescale. Cambridge University Press 2005 ISBN 9780521786737
  • Karl Mayer-Eymar: Tableau synchronistique des terrains jurassiques. 1 Tabelle, Zürich 1864.
  • Hans Murawski, Wilhelm Meyer: Geologisches Wörterbuch. 10., neu bearb. u. erw. Aufl., 278, Enke Verlag, Stuttgart 1998 ISBN 3-432-84100-0.

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Aalenium – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Braunjura — System Serie Stufe ≈ Alter (mya) höher höher höher jünger Jura Oberjura …   Deutsch Wikipedia

  • Dogger (Geologie) — System Serie Stufe ≈ Alter (mya) höher höher höher jünger Jura Oberjura …   Deutsch Wikipedia

  • Jurassisch — < Trias | J u r a | Kreide > vor 199,6–145,5 Millionen Jahren Atmosphärischer O2 Anteil (Durchschnitt über Periodendauer) ca. 26 Vol %[1] (130 % des heutigen Niveaus) …   Deutsch Wikipedia

  • Mittlerer Jura — System Serie Stufe ≈ Alter (mya) höher höher höher jünger Jura Oberjura …   Deutsch Wikipedia

  • Toarc — System Serie Stufe ≈ Alter (mya) höher höher höher jünger Jura Oberjura …   Deutsch Wikipedia

  • Bajoc — System Serie Stufe ≈ Alter (mya) höher höher höher jünger Jura Oberjura …   Deutsch Wikipedia

  • Bathon — System Serie Stufe ≈ Alter (mya) höher höher höher jünger Jura Oberjura …   Deutsch Wikipedia

  • Callov — System Serie Stufe ≈ Alter (mya) höher höher höher jünger Jura Oberjura …   Deutsch Wikipedia

  • Eisensandstein — Lithostratigraphie des Süddeutschen Jura. Abkürzungen: Humphriesioolith Formation L.Bk Fm = Liegende Bankkalk Formation H.Bk Fm = Hangende Bankkalk Formation Zm Fm = Zementmergel Form …   Deutsch Wikipedia

  • Hettang — System Serie Stufe ≈ Alter (mya) höher höher höher jünger Jura Oberjura …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”