Aalgrundel

Aalgrundel bezeichnet:

  • Weißstreifen-Aalgrundel, in den Korallenriffen der Philippinen und Sulawesis lebende Mitglieder aus der Familie Pholidichthyidae
  • Amblyopinae, die Unterfamilie Aalgrundeln aus der Familie der Grundeln
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Weißstreifen-Aalgrundel — (Pholidichthys leucotaenia) Systematik Barschverwandte (Percomorpha) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Pholidichthyidae — Weißstreifen Aalgrundel Weißstreifen Aalgrundel (Pholidichthys leucotaenia) Systematik Teilklasse: Echte Knoche …   Deutsch Wikipedia

  • Pholidichthys — Weißstreifen Aalgrundel Weißstreifen Aalgrundel (Pholidichthys leucotaenia) Systematik Teilklasse: Echte Knoche …   Deutsch Wikipedia

  • Pholidichthys leucotaenia — Weißstreifen Aalgrundel Weißstreifen Aalgrundel (Pholidichthys leucotaenia) Systematik Teilklasse: Echte Knoche …   Deutsch Wikipedia

  • Amblyopinae — Aalgrundeln Odontamblyopus lacepedii Systematik Stachelflosser (Acanthopterygii) Barschverwandte (Percomorpha) …   Deutsch Wikipedia

  • Barschartige — Amerikanischer Flussbarsch (Perca flavescens) Systematik Teilkohorte: Eurypterygii …   Deutsch Wikipedia

  • Systematik der Barschartigen — Die Ordnung der Barschartigen (Perciformes) ist mit über 10.000 Arten, über 1500 Gattungen 160 Familien und 20 Unterordnungen die größte Ordnung der Wirbeltiere (Vertebrata). Die folgende Liste enthält alle Unterordnungen mit allen Familien.… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwalbenschwanz-Riffbarsch — (Acanthochromis polyacanthus) Systematik Barschverwandte (Percomorpha) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Stiassnyiformes — Brut pflegende Echte Clownfische. Eier (die orange Fläche unter dem Stein), die mit Filamenten am Untergrund haften, sind ein Merkmal der Stiassnyiformes. Systematik …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”