Aalporzellan

Mit Aalporzellan, auch Aalhautporzellan, wird feines gelbes, bräunlichgelbes oder bläuliches Porzellan bezeichnet, welches in China von ca. 1650-1725 fabriziert wurde. Es weist gelbliche Glasurflecken auf.

Analoge Bezeichnungen zur Beschreibung von Porzellanglasuren sind zum Beispiel die "Hasenfellglasur" (China ca. 1130-1280) oder die "Schlangenhautglasur" (Deutschland der 1950er Jahre).

Siehe auch: Porzellanmarke, Chinesisches Porzellan, Chinesisches Auftragsporzellan, Porzellangeld

Literatur

Siehe auch

Wikisource Wikisource: Aalporzellan – Artikel der 4. Auflage von Meyers Konversations-Lexikon

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aalporzellan — Aalporzellan, seines gelbes Porzellan, das in China von ca. 1650–1725 fabriziert wurde …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aalhautporzellan — Mit Aalporzellan, auch Aalhautporzellan, wird feines gelbes, bräunlichgelbes oder bläuliches Porzellan bezeichnet, welches in China von ca. 1650 1725 fabriziert wurde. Es weist gelbliche Glasurflecken auf. Analoge Bezeichnungen zur Beschreibung… …   Deutsch Wikipedia

  • Hartporzellan — ist ein „hart“ (heiß) gebranntes Porzellan. Es entsteht im Unterschied zum Weichporzellan durch höhere Brenntemperaturen (1400 °C bis zu 1460 °C) und ist gegen Temperaturschwankungen weitestgehend unempfindlich. Es besteht aus 47 66%… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”