Aaregletscher

Die Aargletscher sind eine Gletschergruppe in den östlichen Berner Alpen am Finsteraarhorn.

Es sind vier gewaltige Eisströme, die aus den Firnmulden der Finsteraarhorngruppe in den Hintergrund des Haslitals hinabsteigen; zunächst der Oberaargletscher, dessen Abfluss die Aare bildet, die nach kurzem Lauf den Abfluss des Unteraargletschers aufnimmt. Dieser letztere entsteht aus der Vereinigung zweier höher gelegener Eisströme, die von den Hochtälern am Schreckhorn herabsteigen und unter sich durch den Felsgrat der Lauteraarhörner getrennt werden, nämlich des Lauteraargletschers und des Finsteraargletschers, welch letzterer am Fuß des Finsteraarhorns vorbeizieht.

Die Aargletscher haben durch die naturwissenschaftlichen Studien Franz Joseph Hugis (1827) und Louis Agassiz' (1840) ein erhöhtes Interesse gewonnen. Beide interessierten sich vor allem für die Fließgeschwindigkeit von Gletschern. Die von Josef Hugi auf dem Aargletscher errichtete Hütte, die als Forschungsstation diente, veränderte ihre Lage von 1827 bis 1830 um 100 m, bis 1836 um 724 m und bis 1842 um 1428 m.

Siehe auch


46.5694444444448.19166666666677Koordinaten: 46° 34′ 10″ N, 8° 11′ 30″ O; CH1903: (657731 / 157851)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kirchdorf (BE) — BE dient als Kürzel für den Schweizer Kanton Bern und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Kirchdorf zu vermeiden. Kirchdorf BE …   Deutsch Wikipedia

  • Rhone-Gletscher — Rhonegletscher 2008 Rhonegletscher 2005 …   Deutsch Wikipedia

  • Rhônegletscher — Rhonegletscher 2008 Rhonegletscher 2005 …   Deutsch Wikipedia

  • Rottengletscher — Rhonegletscher 2008 Rhonegletscher 2005 …   Deutsch Wikipedia

  • Urtenenbach — Die Urtenen, auch Urtenenbach genannt, ist ein rund 18 km langer linker Nebenfluss der Emme im Schweizer Kanton Bern. Sie entwässert einen Abschnitt des zentralen Berner Mittellandes und gehört zum Einzugsbereich des Rheins. Das Einzugsgebiet der …   Deutsch Wikipedia

  • Amsoldingersee — Geographische Lage Kanton Bern Zuflüsse Unterirdische Einsickerungen Abfluss …   Deutsch Wikipedia

  • Bannwil — Basisdaten Staat: Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

  • Bern — Basisdaten Staat: Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

  • Berner Alpen — p1 Berner Alpen Hauptgipfel der Berner Alpen rund ums Finsteraarhorn Höchster Gipfel Finsteraarhorn (4 274&# …   Deutsch Wikipedia

  • Berner Oberland — Flagge des Berner Oberlands Als Berner Oberland werden die höher gelegenen Teile des Kantons Bern in der Schweiz bezeichnet. Es sind dies die Region um Thuner und Brienzersee und die südlich davon gelegenen Täler. Das Berner Oberland ist ein… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”