Aareon
Aareon AG
Logo der Aareon AG
Rechtsform Aktiengesellschaft
Sitz Mainz DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung Dr. Manfred Alflen (Vorstandsvorsitzender)
Mitarbeiter rund 1100 (2010)[1]
Umsatz 150,2 Mio EUR (2010)
Branche Systemhaus
Website www.aareon.com

Die Aareon AG ist ein europaweit tätiges Beratungs- und Systemhaus für die Immobilienwirtschaft mit Sitz in Mainz. Aareon ist eine hundertprozentige Tochter der Aareal Bank AG aus Wiesbaden, ehemals Deutsche Bau- und Bodenbank AG (Immobilienbank).

Etwa 50.000 Aareon-Anwender in Europa verwalten rund 9,5 Millionen Mieteinheiten. Aareon ist an 20 Standorten (davon 10 in Deutschland) vertreten und ist neben Deutschland auch in Frankreich, Großbritannien und den Niederlanden tätig. Das Beratungs- und Systemhaus beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter, davon 30 Prozent außerhalb Deutschlands. Der Umsatz in 2010 betrug rund € 150,2 Mio.

Das Angebotsportfolio deckt unterschiedliche Kundenanforderungen mit vier ERP-Lösungen ab: Blue Eagle auf Basis von SAP® ERP 6.0, GES, WohnData sowie Wodis – die Branchenlösung. Alle IT-Systeme können zudem mit integrierten Services ergänzt werden.

Einmal im Jahr findet in Garmisch-Partenkirchen der Aareon-Kongress statt, in dem die Führungskräfte der Immobilienwirtschaft über die neuesten Entwicklungen in der Immobilienbranche beraten.

Geschichte

  • 1923 Deutsche Bau- und Bodenbank AG (gegründet als Deutsche Wohnstättenbank AG, 1926 umbenannt)
  • 1957 Gründung des Rechenzentrums, Verarbeitung von Massenbelegen der Deutschen Bau- und Bodenbank AG und Markteinführung des heutigen GES ERP Systems
  • ab 1957 Beginn der stetigen Weiterentwicklung vom Rechenzentrum zur IT-Dienstleistungsgruppe für die Immobilienwirtschaft
  • 1992 Übernahme der Inhouse-Lösung WohnData
  • 1995 Übernahme von DAGOMIX, der Lösung für das Management von Gewerbeimmobilien
  • 1997 Ausgliederung des Bereichs IT-Services als eigenständige Tochtergesellschaft BauBoden Systemhaus GmbH
  • 1999 Bildung eines börsenfähigen Konzerns mit Holding-Struktur und Umfirmierung zur DePfa IT Services AG sowie Beginn der internationalen Expansion
  • 2000 Einführung des Service-Portals Mareon
  • seit Jan. 2002 Kooperation mit der SAP AG zur Entwicklung von Blue Eagle
  • Mitte 2002 Teilung des Mutterkonzerns DePfa Bank AG in eine Staatsfinanzierungs- und eine Immobilienbank. Umfirmierung in Aareon AG. Die heutige Aareon AG ist 100%ige Tochter der Aareal Bank AG.
  • Juni 2006 Kooperation mit Techem, gegenseitiger Tausch der Sparten Aareon Energiemanagement und Techem IT Services, die mit WODIS als viertes wohnungswirtschaftliches ERP-System nun die Produktpalette ergänzt.
  • August 2006 Kooperation mit DeTeImmobilien, Vertriebskooperation im Bereich ERP-Systeme
  • August 2006 Aus Techem IT Services GmbH wird Aareon Wodis GmbH
  • 2007 50-jähriges Firmenjubiläum und Grundsteinlegung für den neuen Hauptsitz in Mainz
  • 2009 Aareon wird durch die Fusion der Tochtergesellschaften Sylogis.com und Aareon France Marktführer in Frankreich. Einführung der neuen Produktgeneration Wodis Sigma
  • 2010 Übernahme des niederländischen IT-Unternehmens SG|automatisering bv

Einzelnachweise

  1. aareon.com: Geschäftsbericht 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hartenberg — Münchfeld Stadtteil von Mainz …   Deutsch Wikipedia

  • Hartenberg-Münchfeld — Stadtteil von Mainz …   Deutsch Wikipedia

  • Aareal — Bank AG Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Aareal Bank AG — Unternehmensform Aktiengesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Mainzer Verkehrsgesellschaft — mbH Basisinformationen Unternehmenssitz Mainz Webpräsenz …   Deutsch Wikipedia

  • Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH — Basisinformationen Unternehmenssitz Mainz Webpräsenz …   Deutsch Wikipedia

  • Stadtverkehr in Mainz — Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH Basisinformationen Unternehmenssitz Mainz Webpräsenz …   Deutsch Wikipedia

  • Techem — Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1952 Unternehmenssitz Esc …   Deutsch Wikipedia

  • Techem AG — techem Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1952 Unternehmenssitz Esc …   Deutsch Wikipedia

  • THS-Konzern — Der THS Konzern ist eine deutsche Wohnungsgesellschaft, die ihre Tätigkeit hauptsächlich auf die Förderung der städtebaulichen und wirtschaftlichen Entwicklung des Ruhrgebietes konzentriert. Inhaltsverzeichnis 1 Überblick 2 Historie 3 Neuordnung… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”