Aarmassiv

Das Aarmassiv ist eine geologische Formation von Kristallingesteinen in der Schweiz.

Das Aarmassiv erstreckt sich in West-Ost-Richtung nördlich des alpinen Längstals von etwa Leukerbad bis zum Tödi. Weiter östlich ist das Aarmassiv nur noch in extrem tief eingeschnittenen Tälern aufgeschlossen, so am Limmerensee und zwischen Gigerwald und Vättis (Vättner Fenster).

Es handelt sich um ortsansässiges Gestein, also im Rahmen der Alpenbildung kaum verschobenes Gestein (Massiv), im Wesentlichen um Gneis und Granit, auch Schiefer und Amphibolit. Diese entstanden in der Erdkruste viele Kilometer unter dem Meeresboden. Der Granit ist vor etwa 280 Millionen Jahren eingedrungen (Zentraler Aaregranit). Im Tertiär fand eine Hebung und Abtragung der aufliegenden Sedimente des Mesozoikum statt. Zum Teil kam es zu einer Überschiebung der kristallinen Masse nach Norden über Reste der Sedimente, so an der Jungfrau und südlich des Eigers.

Bedeutende Gipfel: Bietschhorn, Aletschhorn, Jungfrau, Mönch, Finsteraarhorn, Schreckhorn, Dammastock, Bristen, Oberalpstock.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lötschentaler Tschäggättä — Das obere Lötschental, westlich von Ferden her gesehen. Im Vordergrund im Tal Ferden, gefolgt von Kippel und Wiler. Im Hintergrund Ried, Blatten und, schemenhaft zu erkennen …   Deutsch Wikipedia

  • Tschäggätta — Das obere Lötschental, westlich von Ferden her gesehen. Im Vordergrund im Tal Ferden, gefolgt von Kippel und Wiler. Im Hintergrund Ried, Blatten und, schemenhaft zu erkennen …   Deutsch Wikipedia

  • Tschäggättä — Das obere Lötschental, westlich von Ferden her gesehen. Im Vordergrund im Tal Ferden, gefolgt von Kippel und Wiler. Im Hintergrund Ried, Blatten und, schemenhaft zu erkennen …   Deutsch Wikipedia

  • Planetenweg Uetliberg–Felsenegg — Karte des Planetenwegs …   Deutsch Wikipedia

  • Alleghenisch — Ärathem System mya Orogenese Känozoikum Erdneuzeit Dauer: 65,5 Mio. Neogen 65,5 Alpidische Orogenese Paläogen …   Deutsch Wikipedia

  • Bristenstock — Bristen Der Bristen im Morgenlicht Höhe 3 073 m ü. M. Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Lötschental — Das obere Lötschental, westlich von Ferden her gesehen. Im Vordergrund im Tal Ferden, gefolgt von Kippel und Wiler. Im Hintergrund Ried, Blatten und, schemenhaft zu erkennen, der Langgletscher. Unterhalb von Ferden sind Teile des Lonzastausees zu …   Deutsch Wikipedia

  • Moldanubikum — Ärathem System mya Orogenese Känozoikum Erdneuzeit Dauer: 65,5 Mio. Neogen 65,5 Alpidische Orogenese Paläogen …   Deutsch Wikipedia

  • Rhenoherzynikum — Ärathem System mya Orogenese Känozoikum Erdneuzeit Dauer: 65,5 Mio. Neogen 65,5 Alpidische Orogenese Paläogen …   Deutsch Wikipedia

  • Saxothuringikum — Ärathem System mya Orogenese Känozoikum Erdneuzeit Dauer: 65,5 Mio. Neogen 65,5 Alpidische Orogenese Paläogen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”