Aaron Burr Jr.
Aaron Burr

Aaron Burr (* 6. Februar 1756 in Newark, New Jersey; † 14. September 1836 in Port Richmond, New York), war ein amerikanischer Politiker und Vizepräsident der Vereinigten Staaten unter Thomas Jefferson.

Burr war der Sohn des presbyterianischen Geistlichen Aaron Burr, Sr., Präsident des College of New Jersey (der heutigen Princeton University), und seiner Frau Esther Edwards Burr, einer Tochter des berühmten Theologen Jonathan Edwards. Sein Vater starb 1757, seine Mutter 1758, so dass Burr im Alter von drei Jahren Vollwaise wurde und fortan von seinem Onkel Timothy Burr erzogen wurde.

Burr diente mit Auszeichnung im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg. 1779 verließ er aus gesundheitlichen Gründen die Armee und schloss eine Ausbildung zum Rechtsanwalt ab. Verheiratet war Burr seit 1782 mit Theodosia Bartow Prevost, die 1794 starb. 1833 heiratete er Eliza Bowen Jumel, eine sehr reiche Witwe; diese trennte sich jedoch bereits nach vier Monaten von ihm und wurde an Burrs Todestag rechtskräftig von ihm geschieden.

In den 1780er Jahren wurde Burr einer der wichtigsten Politiker im Staat New York. 1789 wurde er Generalstaatsanwalt in New York und 1791 bis 1797 war er Senator für den Bundesstaat. Sein größter Rivale in der New Yorker Politik war Alexander Hamilton. Im Jahr 1800 gewann Burr zusammen mit Thomas Jefferson die Wahlen für die Demokratisch-Republikanische Partei. Beide erreichten jeweils 73 Wahlmännerstimmen. Der US-Kongress wählte schließlich Jefferson zum US-Präsidenten und Burr wurde Vizepräsident.

Duell Burrs gegen Alexander Hamilton

Im Jahr 1804 trat Burr nicht wieder zu den Präsidentschaftswahlen an, sondern für die Wahlen zum Gouverneursamt von New York. Sein alter Rivale Hamilton trug jedoch durch verschiedentliche Einflussnahme wesentlich zu Burrs Niederlage bei diesen Wahlen bei. Burr forderte daraufhin Hamilton am 11. Juli 1804 zum Duell, bei dem Hamilton tödlich verwundet wurde. Burr wurde nach dem Duell in zwei US-Bundesstaaten als Mörder beschuldigt, stand aber deswegen nie vor Gericht. Burr wurde 1807 im Zusammenhang mit dem Versuch, einen unabhängigen Staat im spanischen Teil Nordamerikas zu schaffen, des Hochverrats angeklagt. Aus Mangel an Beweisen kam Burr jedoch frei. Von 1808 bis 1812 lebte Burr in Europa, bevor er schließlich nach New York zurückkehrte, wo er 1836 verstarb.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aaron Burr, Sr. — Aaron Burr, Sr. Aaron Burr, Sr. (* 4. Januar 1716 in Fairfield, Connecticut; † 24. September 1757 in Princeton, New Jersey) war ein amerikanischer presbyterianischer Geistlicher. 1746 war er einer der Gründer des College of New Jersey, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Aaron Burr — Infobox Vice President | name=Aaron Burr nationality=American order=3rd Vice President of the United States term start=March 4, 1801 term end=March 4, 1805 predecessor=Thomas Jefferson successor=George Clinton order2= United States Senator from… …   Wikipedia

  • Aaron Burr — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar al autor pr …   Wikipedia Español

  • Aaron Burr — Pour les articles homonymes, voir Burr. Aaron Burr Aaron Burr en 1809, par John Vanderlyn …   Wikipédia en Français

  • Aaron Burr — – Gemälde von John Vanderlyn, 1802. Sammlung der New York Historical Society Aaron Burr (* 6. Februar 1756 in Newark, New Jersey; † 14. September 1836 in Port Richmond, Staten Island, New York) war ein amerikanischer Jurist und …   Deutsch Wikipedia

  • Burr Steers — Burr Gore Steers (* 8. Oktober 1965 in Washington, D.C.) ist ein US amerikanischer Drehbuchautor, Filmregisseur und Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Karriere 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Esther Edwards Burr — (* 13. Februar 1732 in Northampton, Massachusetts; † 7. April 1758 in Princeton, New Jersey) war die Tochter von Jonathan Edwards, des berühmtesten amerikanischen Theologen seiner Zeit, Ehefrau von Aaron Burr, Sr., des Präsidenten des College of… …   Deutsch Wikipedia

  • Asa Danforth Jr. — Asa Danforth Jr. Born June 29, 1768(1768 06 29) Brookfield, Massachusetts, United States Died c. 1821 Occupation Early settler, land speculator, highway engineer Spouse Olive L …   Wikipedia

  • John Armstrong, Jr. — John Armstrong jun. John Armstrong Jr. (* 25. November 1758 in Carlisle, Pennsylvania; † 1. April 1843 in Red Hook, New York) war ein US amerikanischer Soldat und Politiker. Er war ein Delegierter des Kontinentalkongresses, Senator von New York… …   Deutsch Wikipedia

  • John Armstrong Jr. — John Armstrong jun. John Armstrong Jr. (* 25. November 1758 in Carlisle, Pennsylvania; † 1. April 1843 in Red Hook, New York) war ein US amerikanischer Soldat und Politiker. Er war ein Delegierter des Kontinentalkongresses, Senator von New York… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”