Aaron Lufkin Dennison
Aaron Lufkin Dennison

Aaron Lufkin Dennison (* 6. März 1812 in Freeport, Maine, USA; † 9. Januar 1895 in Birmingham, England) war amerikanischer Uhrmacher und gilt als „Vater der amerikanischen Uhrmacherei“.

Nach einer drei jährigen Ausbildung bei James Cary ging Dennison im Jahre 1833 als Uhrmacher nach Boston. Dort folgte er dem Ratschlag von Tubal Hone, einem Gefährten aus der amerikanischen Uhrenherstellung, und entdeckte Ungenauigkeiten in der Fertigung und Konstruktion von sogar den besten handgemachten Uhren. Er besuchte häufig die Waffenkammer von Springfield und sagte voraus, dass die Herstellung von Uhren bald das gleiche Präzisionslevel wie die Herstellung von Waffen haben würde. Um das Jahr 1840 erfand er das Dennison Standard Gauge.

Zusammen mit dem Uhrmacher Edward Howard ging Dennison ab 1849 eine Partnerschaft ein um günstige Uhren mit einer hohen Qualität herzustellen. Mit dem Startkapital des Spiegelherstellers Samuel Curtis begann sie damit 1850. Im Jahre 1850 führte er als erster das „Interchangeable System“ (austauschbares System oder auch the American System of Watch Manufacturing) bei der Herstellung von Uhren ein. Im Jahre 1854 wurde eine neue Fabrik am Charles River in Waltham, Massachusetts gebaut. Die Firma wurde die bekannte Waltham Watch Company.

In seinen letzten Lebensjahren zog Dennison nach Europa wo er seine Karriere in der Schweiz und England fortsetzte.

Quellen

  • Reprint of The American Jeweler, February 1888, by Greg R. Frauenhoff, January 2003
  • „Seventy-Five Years“ Company edited booklet, Dennison Manufacturing Co, Framingham, Massachusetts, U.S.A.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aaron Lufkin Dennison — (Freeport, État du Maine, 6 mars 1812 Birmingham, 9 janvier 1895) était un horloger américain. Sommaire 1 Apprentissage du métier 2 La petite entreprise qui monte …   Wikipédia en Français

  • Aaron Lufkin Dennison — (March 6, 1812 ndash; January 9, 1895) was an American watchmaker born in Freeport, Maine. LifeUpon a three year apprenticeship with James Cary, he went to work as a journeyman watchmaker in Boston in 1833. There he followed the advice of Tubal… …   Wikipedia

  • Dennison, Aaron Lufkin — born , March 6, 1812, Freeport, Mass., U.S. died Jan. 9, 1895, Birmingham, Eng. U.S. watch manufacturer. After studying the methods used at the Springfield Armory, he mastered the technical difficulties of machine production of small parts, set… …   Universalium

  • Dennison, Aaron Lufkin — (6 mar. 1812, Freeport, Mass., EE.UU.–9 ene. 1895, Birmingham, Inglaterra). Fabricante estadounidense de relojes de pulsera. Después de estudiar los métodos usados en Springfield Armory, dominó a fondo las dificultades técnicas de la producción… …   Enciclopedia Universal

  • Dennison — may refer to: Contents 1 Places 2 People 3 Other 4 Se …   Wikipedia

  • Dennison — ist der Name von: Aaron Lufkin Dennison, (1812 1895), US amerikanischer Uhrmacher William Dennison junior (1815–1882), US amerikanischer Politiker William Neil Dennison (1841–1904), US amerikanischer Offizier im Sezessionskrieg William Dennison… …   Deutsch Wikipedia

  • Aarón — Aarón(אַהֲרֹן;) fue el hermano de Moisés y se le considera como el fundador tradicional del sacerdocio judío, junto a Moisés condujo a Israelitas fuera de Egipto. Pertenecía a la tribu de leví. Aarón murió según relata la biblia en el monte Hor… …   Enciclopedia Universal

  • Aaron — /air euhn, ar /, n. 1. the older brother of Moses, usually regarded as the first high priest of the Hebrews. Ex. 28; 40:13 16. 2. Henry Louis (Hank), born 1934, U.S. baseball player. 3. a male given name. * * * I flourished 14th century BC… …   Universalium

  • Avery Dennison — This article is about Avery Dennison Corporation. For the maker of farm equipment, see Avery Company. Avery Dennison Corporation Type Public S P 500 Component Traded as …   Wikipedia

  • Avery Dennison — Corporation Pour les articles homonymes, voir Avery. Logo de Avery Dennison Corporation[1] …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”